Montag, 24. März 2014

Sonnentage und Hexenbegleitung am Teufelsfelsen

Der Frühling also hat uns einen Besuch abgestattet. Brachte uns Temperaturen über 20 Grad, viel Sonne und ließ so manche Blume im Garten oder in den Wäldern schon einmal frech nach draußen schauen. Da muss man nicht laufen um diese Tage zu genießen, auch ein Tag im Garten kann da vollends genügen. So zum Beispiel an Donnerstag wo ich nach der Arbeit größtenteils einfach faul rum lag und die Sonne genoss. Während die Welt in der Ukraine schaute und sich ansonsten über Herrn Erdogan und seine Twitter-Phobie wunderte, lag ich einfach da, hörte ein Hörbuch und ließ die Sorgen anderer Leute deren Sorgen sein.
 





Leider war dann am Freitag das schöne Wetter vorbei, die Temperaturen fielen im selben Maße wie die Kinnlade der Leute. Aber lassen wir uns von unserem "Sport" abbringen ? Mitnichten! Noch einmal sollten ein paar Kilometer zusammen kommen, bevor es nächste Woche sehr genügsam zugeht. Zweimal 15km, einmal 8km (Intervalle mit Pia und Uschi-auf deren Wunsch!) und heute noch einmal 31km war die Ausbeute der Woche. Übrigens habe ich trotz der 170km in den letzten beiden Wochen kein Gramm abgenommen. Was sagt das aus? Ganz einfach in esse zu viel, oder eben genug um mein Gewicht zu halten. Sei´s drum-wie schrieb mir eine Lauffreundin :
Brokkolie ist gesund aber Schokolade macht glücklich! 
Heute war wirklich mistiges Wetter angesagt, aber Petrus oder seine Kumpels hatten ein Einsehen und so war der Wind zwar stellenweise richtig kalt (3°), aber es regnete nicht. Wie schon öfters lief ich alleine los und die Mädels und Hans kamen später dazu. Hans hatte schon am Freitag 25km hinter sich gebracht und brauchte heute nicht so viel und Pia und Uschi müssen nicht so lange laufen. Und so trafen wir uns nach etwa 10km und besuchten die Teufelsfelsen. Hexen hatten wir ja dabei. Diese Felsen sind einfach wunderschön und ein schmaler Pfad führte über mehrere Brücken an ihm hoch. Steil aber einmalig. Natürlich waren wir dann noch lange nicht ganz oben, aber das wussten wir vorher schön..nur wussten es Pia und Uschi nicht aus eigener Erfahrung. Jetzt wissen sie es :-)
Trotzdem hat allen die Strecke gefallen und wieder wurde uns bewusst, dass wir in einer tollen Gegend wohnen und dieses Privileg nutzen dürfen.
Heute mal rechts entlang :-)
Laufen ist bei uns nie eine ernste Angelegenheit
War etwas wacklig-die Brücke am Teich unterhalb des Teufelsfelsen
Und das ist er!
Sieht doch fantastisch aus, oder?

Nach dem Fels ging es noch eine zeitlang bergauf
dieses mal über Feldwege
windige Angelegenheit

warum so ernst mein Freund?
Durch den Wind glatt geschliffen-da musste ich drüber
Und am Schluss noch mal ein paar Treppen- die Idee hatte Hans :-)
Nächste Woche also wird an der Schraube zurückgedreht, werden nur noch kurze Läufe gemacht und sich geschont, soweit dies bezüglich der Arbeit natürlich möglich ist. Leider ist es noch nicht ganz so, dass ich von der Lauferei leben kann :-) ich freue mich auf den Marathon, gerade deswegen weil ich keine Zielzeit habe sondern einfach nur gut durchkommen will. Dazu hoffe ich noch einige Freunde zu treffen und andere kennen zu lernen. Und vielleicht schiebe ich noch ein bisschen Hans an ;-)

Kommentare:

Lutz Balschuweit hat gesagt…

Das gefällt mir so richtig gut was und wo Ihr´s da macht

Martin hat gesagt…

Danke Lutz!
Wir versuchen einfach die ganze Sache mit Spaß zu machen-und bei dieser Umgebung ist es zwar nicht immer leicht was die Wege angeht, aber umso mehr was den Spaß betrifft! :-)

Claudi hat gesagt…

Tolle Fotos Martin. Ich mag vor allem den Schnappschuss vor dem Straßenschild. Echt gut getroffen und die Kamera genau zum richtigen Moment gezückt. Danke, dass Du uns mitgenommen hast.
Viele Grüße, Claudi

lizzy hat gesagt…

die "Straßenschild-Performance" ist sehr gelungen. Lustig :)

Ist die Mailadresse, die du im kmspiel hinterlegt hast, eigentlich noch aktuell?

Blumenmond hat gesagt…

Wunderbare Fotos mal wieder. Hach *seufz*.

Andreas hat gesagt…

Eine wunderschöne Strecke, ich beneide euch! Und dein Laufpensum hat es nach der Verletzung ja bereits wieder in sich ;-)