Freitag, 16. August 2013

2. Pfälzer Felsentrail 2013

Durchatmen. Es ist geschafft, wir haben überlebt :-) Zum zweiten Mal haben wir eine Gruppe lieber Menschen durch den Wald geführt. Keiner blieb zurück, keiner wurde im Wald vergessen.
Die letzten Tage davor waren doch etwas stressig geworden. Das Telefon stand eigentlich nur still wenn der Accu leer war und den PC brauchte ich nicht mehr herunter zu fahren. Viele Fragen, Absagen, Krankmeldungen, Zusagen usw. mussten bearbeitet werden. Der Terminplan war knapp bemessen.
Am Samstag liefen wir am Nachmittag (17.00 Uhr war geplant, es wurde jedoch 17.30) eine kleine Runde um die Platte. Wir waren noch eine kleine Truppe, denn die meisten kamen erst Sonntag Morgen zum großen Lauf an. Da wir schon um 20.00 Uhr ein gemeinsames Treffen am Beckenhof geplant hatten, verkürzte ich die Runde auf knappe 8km, was aber angesichts des tollen Wetters dem Vergnügen keinen Abbruch tat.
 Es war knapp, aber es reichte-pünktlich um 8.00 Uhr waren wir dort und ein toller, gemütlicher Abend mit reichlich Carboloading war der krönende Abschluss des Tages.
Die folgende Nacht war schnell vorbei. Wir-meine Frau, meien Tochter und ihr Freund- waren sage und schreibe mit 4 Autos unterwegs. Während Alisha und Ewald später zum ersten Versorgungspunkt fahren sollten, stellten Pia und ich ein Auto am VP2 ab und mit dem letzten fuhren wir zum Start. Davor mussten allerdings noch die Autos bepackt werden :-)
Um 8.00 Uhr waren wir da, doch wir waren nicht die ersten. Schon einige waren angekommen und das große "Hallo und Knuddel" begann. Schööööön :-) Viel die schon im Jahr zuvor dabei waren konnten wir begrüßen, dazu waren neue Gesichter dabei die diese Strecke in Angriff nehmen wollten.
Laufteam Pirmasens
Begrüßung der Läufer und kurze Einführung
Auch die Presse, die Pirmasenser Zeitung war anwesend und interviewte die "Cracks" der Szene, Steffen und Bernhard. Kurz vor Beginn hielt ich ein kurzes Briefing und los ging es.
Ich vorneweg um das Tempo zu drosseln und eine lange Schlange voller gut gelaunter Läufer hinter mir.
 Zu überhören waren wir wahrlich nicht, denn es wurde geplappert, geredet, getratscht, gealbert, Unsinn gemacht und vor allem viel gelacht-so soll es sein! (Ich will jetzt keine Namen nennen, aber was Bianca, Iris, Birgit. Jessika und Co. hier an Ausdauer zeigten war bemerkenswert :-) )
Immer wieder schaute ich zurück ob noch alle zusamen waren, doch bei so vielen Läufern und schmalen verwinkelten Pfaden fällt es schwer den Überblick zu halten Nach 5km kamen wir an die Aussichtkanzel von der wir einen herrlichen Blick über das Tal hatten.
 
 Auch einen Teil der Strecke auf der gegenüberliegenden Seite konnten wir sehen. Und...den Läufern gefiel es so richtig! Immer wieder konnte ich hören : Ihr habt es wirklich schön hier"  Das Wetter war perfekt-angenehme 20° und die Sonne erwärmte unsere Gemüter.
Km 11 und die erste Verpflegungstation war erreicht-endlich was zu futtern-nicht das wir in ein Energiedefizit kommen! Ausgiebig wurde von den dargebotenen Leckereien gekostet.
Nach dieser Pause ging es wieder aufwärts, dieses Mal sogar etwas steiler als bisher, aber das gehört eben zu unserem Lauf dazu. Jedenfalls langweilig wurde es nie :-) Ich möchte euch ersparen über all das zu berichten was unterwegs so passiert ist, was wir erlebt haben. Die Strecke kennt ihr von vielen Bildern hier im Block genügend. Und das Gefühl bei so einem Lauf dabei zu sein, mittendrin zu sein, keine Gegner sondern nur Mitläufer zu haben kann man sowieso nicht wiedergeben. Man muss es erlebt haben!
 Man wird selten so viele vergnügte Gesichter zu sehen bekommen von Leuten die gemeinsam "Sport" betreiben
Ich konnte wieder tolle Menschen treffen wie z.B. Gerd, Steffen, Melanie, Claudia, Martin, Christian usw. die ich nur selten bisher traf und mit denen ich mich doch verbunden fühle. Andere lernte ich nun kennen und hoffe sie nächstes Jahr wieder begrüßen zu können.
Nicht alle Läufer nahmen die ganze Strecke in Angriff, einige beendeten den Lauf nach 20, andere nach 34km. Jeder lief so viel wie er sich zutraute. Jedoch kamen etwa 20 Läufer nach der vollen Distanz am Sonntag ins Ziel-und das ist schon eine Leistung, denn 45 km und 1400 Hm wollen erst einmal bewältigt werden. Leider gab es dieses Mal auch einige Stürze zu beklagen, jedoch blieb es bei den meisten beim Schrecken, nur ein Läufer hat sich wohl die Bänder verletzt.
Zusammenfassung:
Wie ich so im Laufe des Tages und der Tage danach gehört,gelesen habe, ging unser Konzept auch dieses Mal auf: Alles nur kein Stress! Den Lauf und das Laufen an sich genießen, sich mit Freunden unterhalten, Freundschaften schließen. Die Resonanz war durchweg positiv und so überlegen wir gerne ob wir nächstes Jahr wieder so etwas "stemmen". Dabei ist klar, dass ohne die Mithilfe unserer Partner, unserer Familien und Freunde so ein "Event" nicht funktionieren kann. Man braucht Leute auf die man sich verlassen kann. Sei es nun um Kuchen zu backen, Versorgungstationen aufbauen und betreuen, oder als Fahrer verletzte oder müde Läufer ans Ziel zu fahren. Wir hatten natürlich trotz aller ehrenamtlicher Hilfe Kosten, doch diese konnten durch freiwillige Spenden nach dem Lauf aufgefangen werden und ein kleiner Betrag blieb sogar übrig und wird für das nächste Jahr verwendet.
Hier könnt ihr nun die Bilder sehen. Es sind etwa 320 Stück die ich ausgewählt habe. Sie stammen von mir, Hans, Pia, Hilma und Wolfgang. Ich hoffe sie gefallen euch und können einen Eindruck dessen geben was am Sonntag los war :-)
Ich werde in den mächsten Tagen noch ein Video basteln und dieses dann auch online stellen.
Ihr könnt wie entweder in der Übersicht anschauen oder aber auch per Klick einzeln genauer betrachten. Sie sind frei und dürfen natürlich auch zur privaten Nutzung auch heruntergeladen werden.

Für alle Bilder hier klicken

Mit einem lachenden und weinenden Auge sehe ich nun also auf das letzte Wochenende zurück, aber ich hoffe ich werde noch viele solcher tollen Tage erleben!

Kommentare:

Jesko Kohlstedt hat gesagt…

Klasse Beitrag mein Lieber!!! Es war mal wieder einfach rund um gelungen!!!
1000 Dank an dich und deine Lieben und das ganze Felsentrail Team!!
Ich bin nächstes Jahr wieder dabei!! Kannst mich gleich auf die Liste nehmen :-)

Martin hat gesagt…

Jesko -natürlich bist du wieder auf der Liste, was sonst ? :-)

Blumenmond hat gesagt…

Schon toll, was Ihr da so auf die Beine stellt!

lizzy hat gesagt…

Beeindruckend!

Markus hat gesagt…

Wow, was für ein cooler Lauf! Und erst die Strecke. Wenn ihr das wieder macht bin ich dabei!

Ariana Röthlisberger hat gesagt…

Ganz geniale Eindrücke! Ich würde ja gerne sagen, nächstes Jahr bin ich auch dabei - aber die Strecken sind dann doch eher am oberen Limit für mich :-)
Liebe Grüsse
Ariana

Jörg hat gesagt…

So ein bißchen schmerzt der Post doch, wenn man nicht dabei war und Strecke und viele Bekannte wieder erkennt. Es ist wirklich eine schöne Veranstaltung in schöner Gegend, die du auf die Beine gestellt hast.

Jörg

Frank-Stefan Meyer hat gesagt…

Danke, lieber Martin für diesen tollen Bericht zu einem tollen Lauf, der mir sehr viel Freude bereitet hat! Ich war das erstemal dabei und durfte mal wieder viele sehr nette Menschen kennenlernen!
Nächstes Jahr bin ich wieder dabei!
Frank

Claudi hat gesagt…

Wow, das war ja ein toller Tag! Sieht ganz super aus. Danke für's zeigen und für die vielen schönen Fotos.

Vielleicht sind der Zeugwart im nächsten Jahr auch mal dabei. Bis dahin kann ich ja noch etwas trainieren. Als Flachlandläufer ist so ein Lauf ja eine ganz besondere Herausforderung.

Viele Grüße, Claudi

Martin hat gesagt…

Anja: ich hoffe ja immer noch dich mal dabei begrüßen zu dürfen!
Lizzy:
Also einer war ja auch aus München dabei (Barefoot -Axel) da hättest du doch mitkommen können ! :-)
@Markus: Gerne!
@Anna:
Super wir freuen uns! Die Strecke ist zwar nicht ganz leicht, aber wir laufen wirklich langsam und die Pausen dazwischen tun auf jeden Fall gut. Nicht umsonst laufen hier hier jedes jahr versch. Läufer zum ersten Mal länger als die Marathondistanz. Die Geschwindigkeit macht einem fertig, nicht die Streckenlänge.
Also bis nächstes Jahr!

Martin hat gesagt…

@Jörg: Wir haben dich vermisst! ;-(

@Frank: Es sind diese nette Menschen die den Lauf ausmachen! Die schöne Natur gibt nur den Rahmen vor

@Claudi: Natürlich kansnt du auch hier laufen. Wenn du die Bilder ansiehst, stellst du fest das wir viele Anstiege gegangen sind. Warum unnütz quälen an so eienm Tag ? ;-)

lizzy hat gesagt…

tatsächlich - Barfüßer! noch beeindruckender! Bei der Strecke würd' ich mich das nicht so locker trauen. Die hab' ich mir jetzt alle mal so nah wie möglich angeguckt: kommt mir keiner von bekannt vor.

midlifecrsis hat gesagt…

Lieber Martin,
erst heute habe ich mich getraut, Deinen ganzen Bericht zu lesen. Schade, dass ich nicht dabei sein konnte. Ich muss leider weiterhin pausieren und werde beim Arzt überprüfen lassen, ob ich mir nicht doch einen Leistenbruch zugezogen habe. Die Symptome deuten leider auf so etwas hin.

Dir und Pia aber an dieser Stelle und etwas verspätet meine Glückwünsche zu einer tollen Laufveranstaltung. Irgendwann werden wie die Strecke sicher gemeinsam laufen. Wenn Du mich mitnimmst.

Liebe Grüße
Rainer

Chante hat gesagt…

Great!