Freitag, 12. Juli 2013

Urlaub auf Fuerteventura





Endlich haben wir mal Glück mit dem Wetter! Also nicht im Urlaub, da haben wir in den letzten Jahren immer Glück gehabt, nein ich meine wenn wir wieder zurück kommen und noch ein paar Tage frei haben. In den letzten Jahren war es dann entweder kalt, es regnete-oder es war kalt und regnete. Diese Mal scheint die Sonne ausgiebig und wir können die letzte Woche auch zu Hause genießen.
Vor Beginn unseres Urlaubs konnten wir uns nicht entscheiden-sollen wir fliegen, oder wollen wir lieber zu Hause bleiben ? Nach einer Woche miesem Wetter rief mich Pia Montags Nacht zu sich-sie hatte zufällig ein Hotel auf Fuerteventura, das genau passen würde. 11Tage, H,P und tolle Lage und los ginge es in 4 Tagen. Gesagt-getan. Nachts um 2.00 noch schnell eine Mail an Hans geschrieben, damit er schnell diese Reise für uns buchen konnte. Morgens um 7.00 Uhr war alles erledigt-so macht man das :-)
Bis auf die 5 stündige Verspätung die unser Flug hatte, verlief auch alles perfekt. Der erste Eindruck der Insel war etwas trostlos, denn grün war absolute Mangelfarbe. Es hatte in den letzten Jahren kaum geregnet und es war alles außerhalb der Anlagen eher braungrau und steinig bzw. sandig.  Aber unser Hotel machte diesen "Mangel" sofort wieder weg. In all den Jahren hatten wir noch nie so ein Hotel im Urlaub! Einfach bombastisch! Die riesige mehrere Stockwerke hohe Eingangshalle, die absolute Sauberkeit bis in den kleinsten Winkel, die unbeschreiblich schöne Anlage mit den 3 Pools die auf mehreren Ebenen verteilt waren. Dazwischen Springbrunnen, schöne mit Palmen bewachsene große und kleine "Placas" die man eher in einem italienischen Dorf vermuten würde. Zwischen den einzelnen Ebenen (unser Hotel war oberhalb des Meeres) bis zum Meer führten geschwungene Wege mit tollen Mauerwerk, so dass ein Spazierengehen ein Genuss war. Die ganze Anlage war so groß (das Hotel war nicht ein Block sondern im Kolionalstil erbaut mit diversen Nebengebäuden) dass wir wirklich die meiste Zeit unseres Urlaubs dort verbrachten ohne alles entdeckt zu haben. Die zwei Süßwasser-und ein Seewasserpool waren dank ihrer Größe nie auch nur annähernd überfüllt und als wir etwa 500 m vom Hotel den Strand entdeckten waren wir vollends platt. Dazu sei kurz erwähnt, dass das Hotel am Rande der Bebauung liegt und es bis zum Hauptstand etwa 3km sind. Dieser ist dafür aber 8km lang und bis zu 600! m breit. Dort waren wir nur einmal-wir waren an unserem Strand, der zwar nur etwa 600m lang war und eine Bucht bildete, aber dafür uns ganz alleine gehörte! Nur einmal sahen wir ein weiteres Paar dort und ein anderes Mal ein Fischer-sonst nichts! Paradisisch!
Aber was soll ich alles beschreiben, was ich eh nicht beschreiben kann, ich hoffe die Bilder können etwas von dem Flair rüber bringen!
Die Lobby des Hotels
Der Salzwasserpool direkt am Meer
Blick auf das Zentralgebäude des Hotels mit der Lobby
Am letzten Abend
Inselbewohner :-)
Einfach nur zum reinspringen!

Unterwegs auf "unserem" Strand. Bis zu der Landspitze hinten rechts war ich unterwegs gewesen.



   
Ich wurde geklont! :;-)
 Nicht ganz so anstrengend :-)



Etwas andere Umgebung als bei uns zuhause :-)






und zwei Mal machte ich auch Intervalle auf dem Laufband.
Bewusst verbrachten wir diesen Urlaub mit seeehr viel Ruhe und Entspannung, genossen es einfach, doch so ganz ohne Bewegung ging es dann doch nicht wie man sieht. Ich lief vier mal (einmal rüber auf die Nordseite der Insel) , Pia zwei Mal und dazu besuchte ich jeden zweiten Tag das Gym im Hotel wo ich fleißig gegen die Kalorien kämpfte ;-) Alleine 1700 Situps kamen in den 11 Tagen zusammen. Hat auch alles zusammen geholfen, denn ich habe kein Gramm zugenommen trotz meines Appetits:-)
Mein normaler Frühstücksteller.
Hatte ich etwas mehr Hunger aß ich anschließend noch Eier mit Seck
Die Temperaturen waren mit 26-27 Grad ideal, dazu wehte stets ein Wind der auch ab und zu auffrischte. Also sehr angenehm. Nur das Meer war doch recht frisch, vor allem wenn man tauchen wollte. Ich schnorchelte dann doch lieber an der Wasseroberfläche treibend :-)
Die Abreise viel uns natürlich schwer, aber ich bin sicher wir werden wieder hierher zurückkommen! Möglichst bald!
Ps: Wir haben in 11 Tagen etwa 1000 Bilder geschossen, dürfte fast ein Rekord sein :-)

Kommentare:

regenfrau hat gesagt…

Hallo Martin,
ich war auch auf Fuerteventura!!
Gerade jetzt, vor ein paar Minuten. ;)
Danke für die "Fantasiereise" mit Hilfe deiner Bilder :).
Lieben Gruß, Doris

Hans Pertsch hat gesagt…

Tolle Bilder, man spürt direkt denn herrlichem Urlaub.

Hans Pertsch hat gesagt…

Tolle Bilder, man spürt direkt denn herrlichem Urlaub.

Martin hat gesagt…

@Regenfrau:
Gern geschehen-aber "live" ist es noch viel schöner!
@Hans: Iat fast als ob man Rentner wäre und immer Zeit hätte :-)

lizzy hat gesagt…

Eure Urlaubsbilder sehen allerdings tatsächlich nach luxoriöserer Entspannung in herrlicher Umgebung aus.

Ob ich das wohl schaffen würde? ;-)

Martin hat gesagt…

@Lizzy:
Warum denn nicht? Entspannen kann man überall und zur Not läufst du eben dort über die Berge :-)

nemo hat gesagt…

Hallo Martin,

Könntest du mir bitte den Namen des Hotels geben? Sieht wirklich toll aus!

Und Danke für die vielen tollen Beiträge, ich lese seit einigen Jahren bei dir mit :-)
Und das als Saarländer......

Gruß Frank

Martin hat gesagt…

Aber gerne:
Hotel R2 RIo CALMA.
Da dürfen auch Saarländer rein:-)

midlifecrsis hat gesagt…

Neidlampe an!!! Wo war das denn genau? Lange wird es dieses Hotel vermutich nicht mehr geben, wenn dort immer offenbar nur ein Gästepaar eingebucht hat ;)

Tolle Fotos! Ich gönne Euch das von Herzen. Jetzt drücke uns mal bitte die Daumen, dass wir in zwei Wochen mit dem Wetter auch so viel Glück haben. Wir bleiben im Lande.

Liebe Grüße, natürlich auch an Pia!

Rainer 8-)

Eddy hat gesagt…

Sehr schöne Bilder - muss wirklich ein Traumurlaub gewesen sein. Wo war das denn genau, und wie heißt das Hotel? Muss ich auf meinen Wunschzettel setzen... ;)

Martin hat gesagt…

So hier ist der Link zum Hotel :

http://de.r2hotels.com/hotel-r2-rio-calma-spa-and-conference-von-kanarische-inseln.htm

Natürlich könnt ihr es auch direkt über diverse Vergleichsportale suchen. Es liegt an der schmalsten Stelle von Fuerteventura am Rande der Costa Calma.
Und es scheint wirklich viele zu geben die immer wieder in diesem Hotel buchen.

Andreas hat gesagt…

Das sieht klasse aus, wirklich beneidenswert! Und dass du nicht zugenommen hast, kann ich beim Anblick der Portionen und der vielfältigen Entspannungs-Möglichkeiten kaum glauben ;-)

Mathias Bauer hat gesagt…

Hallo Martin,

wahnsinns Bilder und offensichtlich ein rund um gelungener Urlaub!
Da wird man echt neidisch ;-)

Grüße

Mathias

Martin hat gesagt…

@Andreas: Wir hatten ja nur HP :-) In den letzten Jahren bei AI-Verpflegung sah es nach dem Urlaub anders aus :-)
@Matthias:
Ja war es wirklich! Und ich hoffe wir können ein Jahr davon zehren :-)

Peter hat gesagt…

Wir haben gerade unser Hotel in Jandia gebucht, das ist unweit von Costa Calma. Wir fliegen aber erst im September, da ich ein paar Bergfahrten mit dem Rad machen will und der Sommer ist mir zu heiß.
Toll, dass es lebende Beispiele für Last-Minute-Reisen gibt, ich dachte immer dass sowas nur Studenten und Rentern machen ;-)