Donnerstag, 3. Januar 2013

Dunkle Gestalten, Lichtblicke, Ehrgeiz und Gelassenheit

7 Grad und Regen. Draußen vor dem Fenster schießen gerade ein paar Jungs ihre letzten Raketen hoch, haben es wohl Silvester vergessen. Der rechte Zeitpunkt für eine kleine Zusammenfassung der letzten 2 Wochen, für ein Jahresrückblick-eigentlich. Doch irgendwie wollen die Worte nicht so fließen, widersetzen sich hartnäckig dem Versuch sie aus den hinteren Hirnwindungen ans Licht zu ziehen. Dabei ist doch so vieles gewesen was zum Erinnern anhält. Wunderschöne Läufe gab es wieder. Teilweise im Dunkeln durch die Stadt, aber auch durch den Pfälzerwald. Teils alleine, teils mit Freunden war ich unterwegs. Jeder Lauf hatte was eigenes, keiner war von der Stange.
Da war der gemeinsame Lauf mit Michael z.B. bei dem er, obwohl körperlich erschöpft auch die letzten 2 km bergauf durchhielt und 31km hinter sich gebracht hatte.
Ein bisschen Dehnen bei km 27- es lagen noch 5km vor Michael
Mal wieder ein kleiner Wasserfall in einer versteckten Klamm
 Da gab es den Lauf um den Arius mit Hans, bei dem auch das anfangs trübe Wetter der Stimmung keinen Abbruch tat
Ein Lauf mit Pia und Hans über schmale Pfade und beeindruckenden Felsen
 Und als besonderes Highlite die große Tour mit Sabrina,Stefan, Michael,Wolfgang und den zwei schnellen "Elfen "aus der Vorderpfalz Iris und Christian. Diese beiden und Stefan zeigten mir schnell wie wirkliches Laufen bergauf aussieht. Alle drei waren wirklich eine Klasse für sich wie sie leichtfüßig die Berge hoch liefen. Da liefen wirklich Elfen gegen Orks! Ich war an diesem Tag überhaupt nicht fit, quälte mich die Anstiege hoch-doch für ein paar Bilder hat es dann doch noch gerreicht :-) Wir waren 33km unterwegs und mussten dabei ca. 1160 Höhenmeter überwinden.
Sabrina und Iris. Leider überquerten alle ohne Probleme den Bach-ich hatte auf tolle Photos gehofft ;-)
Wolfgang
 
Während ich noch den Berg hoch kroch genoss Christian schon mal ein Bier :-)
V.l. : Sabrina,Wolfgang, Ich ,Iris, Christian und Michael. Stefan war der Photograph

Unser Weg am Bach entlang
Alle zusammen :-)
Das waren einige, aber nicht alle Läufe der letzten Wochen .
Ich war nämlich richtig fleißig für meine Verhältnisse und habe mein Ziel die 2500 Jahreskilometer am 31.12. erreicht! Zum ersten Mal habe ich die für mich magische Zahl erreicht. Dazu kamen dann 40.771 Höhenmeter-auch hier eine Steigerung gegenüber den Vorjahren. Und dass ich dabei 188.000 Kalorien verbraucht habe (entspricht 21kg Fett) freut mich und meine Taille natürlich auch :-)
Trotzdem sehe ich vieles ruhiger ,gelassener als in den Jahren zuvor. Was nicht geht wird nicht erzwungen, habe ich keien Lust zum Laufen ist mein schlechtes Gewissen lange nicht mehr so laut. Und doch..so ganz ohne Ziele geht es nun auch nicht. Und die habe ich noch! Ich will weiter laufen als je zuvor, ich will höher hinauf -auch wenn es mir schwer fällt und wenn ich dann doch noch ein bisschen schneller werden sollte, hätte ich auch nichts dagegen.

Kommentare:

midlifecrsis hat gesagt…

Eine sehr schöne Bilanz mit sehr schönen Fotos aus einer sehr reizvollen Gegend. Ich hoffe ja, dass es im neuen Jahr einmal klappt, dass ich Dich begleiten kann.

Auf ein neues Laufjahr, auf neue Ziele. Wenn die Gesundheit mitspielt, werden wir sie erreichen.

Liebe Grüße
Rainer

Claudi hat gesagt…

Ihr Elben und Orks habt es einfach sehr schön da wo Ihr lauft. Danke fürs Zeigen!

Und Dir noch ein gesundes, sportliches Neues Jahr!

Alles Liebe

Blumenmond hat gesagt…

Schön, wie immer.

Martin hat gesagt…

@Rainer: Aber das hoffe ich doch auch mal !!! Wie wäre es denn am 11.8 beim Felsentrail?
@Claudi:
Ja, aber der eine Ork will ieber zu den Elfen gehören und muss nun hungern!! :-)
@Anja:
Naja nicht immer, aber immer öfters :-)

weinbergschnecke hat gesagt…

Ob Elf oder Ork - du hast eine beeindruckende Bilanz vorzuweisen - herzlichen Glückwunsch! Auf dass es im neuen Jahr so weitergehen möge!
Hab ich übrigens schon gesagt, dass du ein grandioses Laufrevier hast? Nein? Dann eben jetzt!

Liebe Grüße
Anne