Dienstag, 4. Dezember 2012

Glühwürmchen und Whzküös Klimae

Während draußen die Welt zugedeckt wird und all der Schmutz unter einer dicken weisen Schicht verschwindet, sitze ich nun hier und versuche die letzte Woche zusammenzufassen. Schlechtes Gewissen sitzt neben und Schweinehund in mir, freuen sich dass ich so lange nichts mehr geschrieben habe. Entschuldigungen meinerseits machen die beiden nur noch fieser grinsend. Aber manchmal gibt es wichtigeres, oder die Schreiblust kann sich nicht gegen die Faulheit durchsetzen. Aber ich versuche es einmal. Angefangen hat es am Montag-wann denn sonst-mit einem Abendlauf im Regen. Das ich zusammen mit dem Laufteam Pirmasens unterwegs und es dazu noch dunkel war machte es wesentlich einfacher. Wie Helden der Antike kämpften wir uns durch widrige Bedingungen -und hatten noch Spaß dabei. Wer nicht selber läuft-bitte versucht es gar nicht zu verstehen, man kann es nur selbst erleben.
Am Mittwoch Abend stand es Nachtlauf durch den Pfälzer Wald an. Den Weg zum Treffpunkt legte ich natürlich auch laufend zurück :-) Dort angekommen, waren Pia und ich erstaunt dass doch tatsächlich 15 Läufer dort standen die mitmachen wollten. Das machte Laune!

 Auf breiten Wegen nur mit Stirnlampe bewaffnet trabten wir durch die Finsternis. Hier bewährte sich meine Lampe von LED LENSER wieder hervorragend, sie hatte mit Abstand das hellste Licht uns strahlte fast die gesamte Gruppe alleine aus. Eine Investition die sich wirklich bezahlt machte. Der Weg war nicht nicht nur einfach, sondern führte auch-natürlich-einen längeren Anstieg hinauf. Durch die Dunkelheit machte dies aber einen ganz besonderen Reiz aus und dazu gab es nach 10km eine "Verpflegungstelle" besonderer Art die guten Zuspruch fand. Wir verzichteten lieber darauf :-)

Elke probiert den "Apfelsaft" :-)
Glühwürmchen
Dieser nette Mann neben Pia lief in meinem Alter den Marathon noch locker unter 3 Stunden und ist heute noch schneller
Das sollten wir auf jeden Fall noch einmal wiederholen. Schade dass ich nur alle zwei Wochen mit Euch mitlaufen kann.
Dann kam der Samstag. Dieses mal wieder mit Pia alleine unterwegs, schien die Welt erfroren zu sein. Alles war mit Puderzucker-Frost überzogen und wartete nur auf die Sonne.


Aber tasächlich, auf der einen Seite des Tals schien wirklich die Sonne und hatte den Boden erwärmt und dort-nur wenige Meter vom vereisten Boden entfernt standen sogar ein paar Blumen. Fragt mich jetzt nur nicht wie die heißen-mir reicht es vollkommen dass sie da waren ;-)
Die Natur ist immer wieder erstaunlich. Nach etwa 10km kamen wir wieder oben auf der Höhe an, doch da ich noch nicht genug hatte, erweiterte ich meine Runde noch , kehrte auf einem anderen Weg ins Tal zurück und lief dann noch einmal die 1,7km den Hügel hoch-manchmal muss das einfach sein :-)

Der Sonntag sah nun ganz anders aus-wir waren auf dem Weihnachtsmarkt in Karlsruhe. Es war Schweinekalt und der Glühwein herrlich warm. der Markt an sich war wirklich sehr schön und vor allem mit allerlei Kunsthandwerk bestückt und natürlich mit viel Weihnachtsdeko aller Art.
Pia war wohl gerüstet
Kitschig?Natürlich, aber mir gefällt es :-)
Wir waren mit dem Zug unterwegs und da gibt es eigentlich immer was zu berichten. Als erstes fiel mir folgender Schriftzug neben der Tür des Wagons auf (Daher auch das komische Wort im Blogtitel)
Ich finde es bezaubernd wie die Deutsche Bahn doch mit der deutschen Sprache fürsorglich umgeht. Sie wird geschont wo es nur geht und durch Abkürzungen ersetzt. Zuerst dachte ich es wäre ein Hinweis auf türkisch, aber nein, zu Hause wurde ich belehrt (Freunde aus Facebook hatten es entdeckt)  das es "nur" Warmwasserheizung über Kühlwasserumlauf oder Ölbefeuerung, selbstregelnd bedeutet und für die Zugheizung zutrifft. Das "Klimae" ist mir allerdings immer noch nicht so klar, also das "e" am Ende.
Klar war mir aber auf der Heimfahrt das da was nicht stimmte, als auf dem letzten Bahnhof bevor wir zu hause ankamen, der Zugführer verzweifelt von hinten nach vorne lief und die Elektronik öffnete. Immer wieder versuchte er das Getriebe  dazu zu bringen nun doch bitte weiter zu fahren-nur es wollte einfach nicht. Zu unserem Glück kam etwa 20 Minuten später ein anderer Zug "vorbei" und brachte uns die letzten 5 km nach Hause. Wäre ja auch langweilig gewesen so eine "normale" Bahnfahrt ohne
Gestern traf ich mich mit Wolfgang. Wir waren früher in einer Klasse und hatten uns nun etwa 35 Jahre nicht gesehen. Erstaunlich wenn man bedenkt, dass wir beide immer noch in Pirmasens wohnen und die Stadt ja nun wirklich nicht sehr groß ist. Er ist ein-wie er sagt- Hobbyläufer ohne besondere Optionen hinsichtlich Distanz und Zeit. Nur in der letzten Zeit hat er Lunte gerochen und wollte nun öfters bei Wettbewerben mitmachen. Sein Laufpensum ist viel geringer als meines, doch davon war gestern gar nichts zu spüren. Durch den verschneiten Wald (endlich!!!!) trabten wir wir etwa 20km und Wolfgang hatte keinerlei Probleme, schon gar nicht am langen Weg hoch auf den Berg zurück. Er ist wirklich ein Talent wenn man bedenkt, wie wenig er bisher lief. Laufen war auch Nebensache, denn es gab ja soooo vieles zu besprechen, so viel war passiert in den Jahrzehnten ( man bin ich wirklich so alt ? ) dass uns die Kilometer überhaupt nicht auffielen. Mit einem Schnitt von 5:46/km waren wir trotzdem noch flott unterwegs. Auf jeden Fall werden wir in Zukunft öfters zusammen laufen, denn es passt einfach zusammen! So langsam bekomme ich Probleme alle meine Laufpartner unter einen Hut zu bekommen. Morgen bin ich mit Hans und Stefan unterwegs und dann...weiß ich noch nicht. Mit Pia, Jens, oder Michael ? Oder mit allen zusammen? Aber wenn das alle Probleme sind ist es doch gut,oder?
Zusammenfassung :
Montag 12,8 km im Regen
Mittwoch 17km im Dunkeln
Samstag  16km im Frost
Montag 19,5 km im Schnee
Für Abwechslung ist gesorgt ;-)

Kommentare:

midlifecrsis hat gesagt…

Na, jetzt hast Du aber alles nachgeholt. Schöne Fotos von einer abwechslungsreichen Woche, wir mir scheint.

Das macht doch Lust auf Läufe mit Freunden.

Liebe Grüße
Rainer

Anonym hat gesagt…

"So langsam bekomme ich Probleme alle meine Laufpartner unter einen Hut zu bekommen."
Nach dem Lauf mit Dir habe ich mein Monatspensum als Gesundheits- und Gelegenheitsläufer (GGL) ja schon nahezu erfüllt ;-) und wäre dann erst wieder im Januar dran!! ... aber für Dich Martin mach ich gern ne Ausnahme! :-)) Wir telefonieren (o.ä.)
LG Wolfgang

Claudi hat gesagt…

Das ist ja eine tolle Idee, so ein gemeinsamer Nachtlauf! Wir laufen auch mit LED LENSER...

Gut dass Du Pia markiert hast auf dem einen Bild!
Viele Grüße!

Martin hat gesagt…

@Rainer:
Stimmt die Abwechslung ist im Moment gesichert :-)
@Wolfgang:
Wir werden ganz sicher noch eine gelegenheit finden deinen Monatsschnitt deutlich zu erhöhen! habe gerade eine verheißungsvollen GPX Datei von Michael bekommen mit toller, steiler Strecke
@Claudi:
Ja so ein Nachtlauf ist wirklich eine ganz Erfahrung und die LED Lenser ist absolut das beste was ich bisher gehabt habe!

Anonym hat gesagt…

Oh man, ich will auch laufen!

Aber wenn ich richtig gerechnet habe, müsste Mittwoch, der 19.12., passen.

Sofern ihr mich mit falschem Dresscode und Bike-Funzel mitnehmt.

LG Michael

lizzy hat gesagt…

Appelkorn (das ist doch Apfelkorn, oder) am Verpflegungsstand finde ich zumindest eine durchaus kreative Abwechslung ;)

Martin hat gesagt…

@Lizzy: Ne das war Whisky! Apfelkorn hätte ich auch getrunken. Aber Whisky-brrrrrrr.

tbk hat gesagt…

Klimae = Klimaanlage, elektrisch betrieben.