Sonntag, 27. Mai 2012

Und jetzt nur noch 200km!

Dann hätten wir heute auch den TTdR (Tortour de Ruhr) geschafft! 230 km ist Steffen (und ein paar andere) in den letzten 35 Stunden gelaufen- was für ein Wahnsinn, gerade wenn man bedenkt, dass gestern 28° dort auf der Strecke herrschte!
So was ist definitiv zu weit für mich, dann doch lieber lockere 30 km durch den Wald :-)
Nach meinem Tempolauf am Donnerstag in brütender Hitze, war mir das auch lieber. Nur einen guten Kilometer in 4:12 konnte ich beim Intervall dort verzeichnen, alle anderen lagen so um die 5min/km-also nix Tempo!
In ein paar Wochen steht er Halbmarathon in Stuttgart auf dem Plan und so sollte, durfte, wollte (?) Pia uns heute ein ganzes Stück begleiten-also Stefan, der Mann aus dem "Muffland" (Saarland) und mich. Er ist noch mitten in der Vorbereitungsphase-ich bin eigentlich nirgends drin :-) Also keine direkte Vorbereitung aber auch kein Ausruhen mehr nach dem Rennsteig. War es heute zu Beginn noch bedeckt, kam doch später die Sonne verstärkt heraus und heizte uns zusätzlich ein. Eine kleine Runde zum Aufwärmenum die Platteund dann führte uns der Weg über einen schmalen Pfad am gebrochenen Feslen vorbei (den Stefan dieses Mal ohne Sturz überstand ;-) ) weiter über das Felsentor...
 
 
  ... hinunter zum Beckenhof, um den gesamte Arius mit seinen vielen kleinen Steigungen und Gefällen, wieder zum Beckenhof, über den Starkenbrunnen nach Ruppertsweiler.
abwechslungsreiche Strecke am gebrochenen Felsen


Und trotz des warmen Wetters und der nicht ganz leichten Topografie (ca. 300Höhenmeter) konnte Pia ihren bisher längsten Lauf erfolgreich, glücklich und ein "wenig" kaputt beenden! 23 km hatte sie hinter sich und ich bin doch ein wenig stolz auf sie und ich glaube sie ist es auch ein bisschen! Hast du toll gemacht!
Quatsch muss sein :-)

"Zieleinlauf" von Pia
Wir beiden (Stefan und meinereiner) waren noch nicht am Ende, mit uns ging es noch weiter.

Er hat zwar geflattert wie ein Kolibri-aber abgehoben hat er nicht :-)
Ich fühlte mich noch richtig frisch und so legten wir gleich deutlich flotter los ! Von 6:30 auf 5:30 beschleunigten wir. Leider war Stefan heute nicht ganz so fit (kein Wunder hat er doch erst gestern noch seinen Tempolauf gemacht und der war schneller als meiner!) und so strichen wir den Abstecher hoch über die Lemberger Burg (ein richtig fieser langer Anstieg! ) und noch weiter hoch zum Aussichtspunkt, sondern liefen wieder über Rupperstweiler und Starkenbrunnen zurück zum Beckenhof und von dort hoch zur Platte wo Stefans Wagen.
Da wir aber noch nicht die 30 voll hatten legten wir noch ein paar Kilometerchen drauf bis diese erreicht waren. Erstaunlicherweise fühlte ich mich auch danach sauwohl, trotz der 500Hm und dem Wetter. Es scheint die Form ist noch nicht ganz weg und ich werde es versuchen sie noch eine Zeitlang zu halten. 20 weitere Kilometer wären wohl gut drin gewesen, allerdings wenn ich mir vorstelle dann noch einmal 180km zu laufen...nee dann doch lieber noch nicht ;-)


Kommentare:

Jörg hat gesagt…

So ganz ohne irgendwo drin zu sein ist auch schön zu laufen.

Eddy hat gesagt…

Wie immer kribbelt es mich, wenn ich Deine Berichte gelesen, und die Bilder gesehen habe: irgendwann muss ich auch mal in dieser Traum-Kulisse laufen gehen... ;)

Bliesgauläufer hat gesagt…

Ich muss schon sagen mit euch mach das Laufen richtig Spaß! Auch wenn Ihr komische Traditionen pflegen und Liebkosungen noch nicht mal in der Öffentlichkeit zurück halten könnt. ( Pia´s stetiges nuggeln an deiner Brust) :-)

Martin hat gesagt…

@Jörg:genau so ist es! ohne konkretes Ziel, planlos, lauffreudig!
@Eddy:
Ist kein Problem-Anruf genügt und wir zeigen dir die Pfalz-oder wenigstens ein kleines Stück davon :-)
@Srefan: Ja ich gebe eben mein letztes für meine Frau und teile alles mit ihr ;-)
Aber das nächste Mal drehe ich den Trinkschlauch vom Trinkrucksack auf die Seite, sonst wirst du noch ganz wuschelig :-)

Steffen hat gesagt…

Entschuldige Martin, aber jetzt muss ich dich einfach mal aussen vor lassen und mich um deine bessere Hälfte kümmer, den PIA war einfach klasse unterwegs. Ok, du warst ihr Trainer und Motivator..obwohl, motiviert wird man beu euch ja durch den wunderwunderschönen Pfälzerwald ;-). Auf den freue ich mich schon im Septemper!!!!

GGLG an Pia...ok, aich an dich ;-),
Steffen

Martin hat gesagt…

@Steffen:
Mhhh ich weiß nicht-eigentlich müssten wir ja jetzt den roten Teppich ausrollen wenn ihr kommt :-)
Wir freuen uns auch euch zu sehen, ist ja schon eine Weile her und Pia wird dein Lob sicherlich hier lesen!