Montag, 7. Mai 2012

Letzter "Marathon" vor dem Rennsteiglauf-und was für einer!



Stefan ist daran Schuld-das möchte ich vorneweg mal klar stellen :-) Ich wollte ja gar nicht so weit, denn die Nacht davor war relativ kurz und der Magen gut gefüllt-Schwiegermutter feierte ihren Geburtstag. Deshalb auch die späte Starzeit um 13:00 Uhr.  Wir wollten auf dem Rodalber Felsenwanderweg unterwegs sein, einer der wohl schönsten Traillaufstrecken weit und breit-und dazu noch min. 45km lang. Punkt 13.00 kam Stefan bei mir an( er hatte es obwohl er ja aus dem Ausland kam-dem Saarland, gleich gefunden) Ich wusste aus den Vorgesprächen, dass er weit besser trainiert ist als ich, schneller, weiter und steiler laufen kann als ich-was sich auch bestätigte. Wir verstanden uns auf Anhieb richtig gut und so wurde der gesamte Lauf ein Genuss.
Natürlich wurden wir auch richtig gewaschen, kamen in ein Gewitter-doch so einfach abbrechen geht dann einfach nicht-da muss man durch.
Wie schon öfters erwähnt führt dieser Weg rund um die Stadt Rodalben. Zwischen den einzelnen Teilstücken besteht immer wieder die Möglichkeit abzukürzen oder eben einzusteigen. Komplett bin ich ihn zwar schon gelaufen, aber noch nie an einem Stück. 

Erreichen wollte ich gestern min. 30km und dies ist uns ja auch locker gelungen. Wir hatten alle Wetter bis auf Schnee und Hagel aber dies störte uns nicht allzusehr. Läufer sind hart im Nehmen-wisst ihr ja :-)
Schon bald merkte ich aber, dass dies heute nicht so ganz mein Tag werden sollte. Irgendwie waren die Beine müde (aber von was?) und gerade an den Passagen aufwärts hatte ich Probleme. Während Stefan scheinbar mühelos dort hochflog musste ich spätestens nach 25km langsam machen, keuchte mehr als ich flog. Dazu kam nach etwa 30km, das die vorderen Oberschenkel hart wurden, ich diese zum Glück aber immer wieder durch Dehnen schnell wieder in Griff bekam. Stefan hatte keinerlei Probleme, seine Kondition war glaube ich überhaupt nicht gefordert. Obwohl zwei Probleme hatte er-er legte sich gleich zweimal in den Pfälzer Matsch. Nun ja, jeder so wie es ihm gefällt ;-)
Mein Kommentar könnt ihr euch sicher denken: Leigenbleiben-ich muss ein Photo machen! Links der Weg auf dem er ausgerutscht ist.
Nach einiger Zeit war mir klar, dass ich den letzten Anstieg hoch zum Sommerwald nicht mehr mit Anstand hoch schaffen würde. Ich hätte viel gehen müssen um nicht noch einen Krampf zu bekommen-und das wollte ich nicht. Die vielen Auf und Ab, der schwere Boden forderten doch einiges. So entschlossen wir uns das letzte Stück auszulassen und unten im Tall zurück zu laufen um von Pia abgeholt zu werden. Und hier war wieder das Phänomen, dass ich in letzter Zeit öfters hatte-auf einmal lief es wieder! Keinerlei Probleme mehr, die Beine locker, die Karft wieder da-ich flog :-) Woher dieses auf und ab kommt, werde ich vielleicht irgendwann mal herauskriegen, aber wenn nicht ist es auch nicht so wichtig. Wichtig ist nur, dass es auch wieder aufwärts geht nach einem Tief.
Nach 44,5km (nach Magic Maps und Höhenkorrigiert ) und über 1300 (!) Höhenmetern waren wir am Ende-jedoch nicht körperlich, sondern am Ende der heutigen Strecke. Die reine Laufzeit betrug etwa 5:15 Stunden, unterwegs waren wir aber über 6 Stunden-Bilder,Quatschen,Schauen, Getränke etc.
 

Ein genialer Lauf mit einem netten Laufverrückten ging zu Ende, aber wir sind sicher-das schreit nach einer Wiederholung und hoffentlich mit noch mehr "Verrückten" -aber dazu später mehr.
Jetzt ist Pause angesagt,ausruhen, Wunden lecken(obwohl mir geht es richtig gut heute) und mental vorbereiten. In 4 Tagen geht es schon los, mein Rennsteig Abenteuer nummero zwei. Ich werde es nehmen wie es kommt, werde hoffentlich alles genießen können und vor allem mit vielen Freunden wieder dort treffen-ich freue mich saumäßig ! :-)
Hier noch die Bilder von gestern-nicht ganz in der richtigen Reihenfolge, aber ich glaube das ist egal. Die Faszination der Strecke, des Laufens durch den Pfälzer Wald kommt glaube ich trotzdem gut rüber.
Bärenhöhle
 
Auge in Auge:-)
Auf die ander Seite müssen wir noch


Es gab sogar Sonne zwischendurch
Panoramabild auf Rodalben


Schnell noch ein Bild machen




Es grünt nun überall!
kurze Photopause
Stefan unter Tage :-)
Wasserscheu darf man eben nicht sein :-)


Es regnete ein "bisschen"


Stefan in Aktion



Traumpfad


Kommentare:

Stefan hat gesagt…

Immer bin ich dran Schuld . Und ich dachte das ist wie in einer Ehe, da gehören immer zwei dazu. :-)

Martin hat gesagt…

Ja in der Ehe schon-aber nicht beim Laufen :-)

Jörg hat gesagt…

Tolle Strecke und ganz schön mutig, eine Woche vor dem Rennsteig.

Gerd hat gesagt…

Wow... da steht ja einer vorm Rennsteig richtig gut im Saft. ;-)
Tolle Bilder von einem Klasse Lauf.
Wir sehen uns am WE!

Frank Biermann hat gesagt…

Eine Woche vorm Rennsteig nochmal so ein Brett... :-) Bin immer wieder begeistert welch tolle Bilder du knipst! Jetzt ist aber Schonung angesagt oder?! :-)

Werner hat gesagt…

Wünsche dir einen schönen Rennsteiglauf, geniess es und lass dich nicht unterkriegen.

Andreas hat gesagt…

Fan-tas-tisch! Sowohl eure Leistung als auch die Strecke als auch die Fotos! So etwas eine Woche vor dem Rennsteig macht mich zwar auch stutzig, aber du weißt sicher was du tust ;-) Wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß auf dem Rennsteig!

Hans hat gesagt…

Toll. für mich bist Du der Laufkönig des Pfälzerwaldes!
Du rockst am Wochenende "locker" auch den Rennsteig.

Martin hat gesagt…

@Jörg:
Mutig-nun ja, stimmt vielleicht. Aber definitiv nicht vernünftig. Aber was soll´s-wenn es die Gelegenheit mal gibt, sollte man sie nutzen. Und sooo ernst sehen wir die Sache ja nicht ;-)

Martin hat gesagt…

@Gerd: Wie der Saft steht wird sich am Samstag zeigen. Ruckzuck fliegst du an mir vorbei-verfolgt von Steffen und Melanie!

Martin hat gesagt…

@Frank:
Ja war nicht leicht, aber es stimmt mich optimistisch, dass ich mich heute richtig gut fühle. Kein Muskelkater, nur leichte Schmerzen unten unter der linken Ferse heuet morgen. Und ob jetzt geschont wird!

Martin hat gesagt…

@Werner: Danke! Ich hoffe auch dass alles gut verläuft!

Martin hat gesagt…

@Andreas:
Nein weiß ich nicht, woher auch :-)
ich gehe da sehr unbedarft ran. Letztes jahr verlief die Vorbereitung chaotisch. Nur ein längerer Lauf in den 3 Wochen zuvor und der war Montags über 25km. Ansonsten nichts :-( Da kann es nur besser werden-und wenn nicht schiebe ich es aufs Wetter :-)

Martin hat gesagt…

@Hans: Bekomme ich jetzt einen Kaffee ausgegeben und darf kostenlos vor deinem Geschäft parken? Ich meine so als König hat es schon ein paar Privilegien ;-)

weinbergschnecke hat gesagt…

Die Frage, ob das jetzt trainingstechnisch klug war, hast du ja selbst schon beantwortet. Aber immer nur vernünftig sein ist langweilig ... ihr hättet weniger Spaß und wir keine schönen Bilder gehabt! ;-)

Jetzt erhol dich gut - und dann rockst du den Rennsteig!

Liebe Grüße
Anne

Hans hat gesagt…

Klar, Tisch ist gedeckt und Parkplatz reserviert.

Eddy hat gesagt…

Wenn ich hier lese wird mir noch deutlicher, dass es zwei Sorten von Rennsteigläufern gibt... Deine und meine Sorte, bzw. Runner und Jogger... Ich hoffe, auch ich werde es schaffen. Aber ganz ehrlich: jetzt hab ich erst mal die Hosen gestrichen voll... :)

Viel Erfolg!!!