Freitag, 23. März 2012

Wenn es einen Himmel für Hasen gibt...

...dann bist du dort.
gestern Nacht verstarb unser kleines Häschen "Mogli". Er war der zutraulichste von den dreien, aber leider auch der zierlichste und so hatte sein kleiner Körper der Infektion nicht viel entgegen zu setzen. Er war ein richtiges Familienmitglied in seinen sieben Jahren geworden und wir werden ihn schrecklich vermissen.
Deshalb nun heute kein Laufbericht



Kommentare:

Blumenmond hat gesagt…

Ach, das tut mir leid. Er hatte sicherlich ein schönes Leben bei Euch.

Volker hat gesagt…

Sieben Jahre sind eine lange Zeit. Die Trauer kann ich wirklich nachvollziehen.

Laßt Euch durch den Frühling etwas ablenken.

Liebe Grüße
Volker

weinbergschnecke hat gesagt…

:-( Das tut mir sehr leid, lieber Martin.
Bestimmt hatte Mogli ein wunderbares Hasenleben bei euch. Jetzt ist er auf der unendlichen Löwenzahnwiese und mümmelt dort seinen Klee.

Liebe Grüße,
Anne

lizzy hat gesagt…

Wenn ein Wesen, dem man sich verbunden gefühlt hat, gehen muss, dann ist das schmerzhaft.

wenn es einen Himmel gibt, dann auf jeden Fall auch für Hasen! Und eurer hatte offensichtlich auch ein himmlisches Leben schon vorher.

Philipp hat gesagt…

Das ist immer traurig, wenn ein Haustier stirbt, weil sie ja doch irgendwie zur Familie gehören. Ich kenn das nur zu gut...

Martin hat gesagt…

@Alle:
Danke für eure lieben Worte. Es ist nun mal der Lauf der Dinge, auch wenn man nicht damit einverstanden ist

Pienznaeschen hat gesagt…

*drück*