Sonntag, 18. März 2012

Sauerbraten für den Schweinehund-oder doppelt gemoppelt

Grunzsau hat ein hartes Leben-meistens. Und deswegen und n u r deswegen habe ich ihr gestern eine Freude gemacht und ordentlich Sauerbraten inkl. diverser Zutaten gefuttert. Bin ja tierlieb. Und anschließend schön auf der Couch relaxt- Schweini was kann es besseres geben!  Allerdings hatte ich ihr verschwiegen, dass der Wecker heuet morgen früh klingeln sollte. Um 8.30 war die Nacht rum und draußen schien die Sonne-äh was ??? Wo denn ? Die war doch gestern noch da! Aber heute-hat sich wohl verzogen das Mistding, machte ne Pause oder aber wollte uns zeigen aus welchem Holz wir denn wirklich geschnitzt sind. Es regnete nämlich so richtig. Kein feiner Niesel, nein eher mehr wie ein Vorhang, dazu lockere 7° -na wunderbar! Ich befürchte da gibt es eine gewisse Seilschaft zwischen meinem Schweinehund und dem Leuchtball da oben am Himmel.
Schon Am Donnerstag war zum ersten Mal wieder der alte "Saft" da und mit Pia lief ich eine schöne Runde ums Dorf, garniert mit einem echt fiesen Anstieg der dieses mal wieder so richtig Freude machte. Pia hielt sich mit ihrer Freude eher zurück. Egal 8,5 km in 55 Minuten waren ein schöner lockerer Lauf angesichts des Berges. Aber da schien ja auch die Sonne!
Alles Gezeter half nichts -Hans wartete auf uns und er ist mit mir schon durch so viel Mistwetter gelaufen, dass an Absagen überhaupt nicht zu denken war. Um 10.00 Uhr waren wir bei ihm nur um kurze Zeit später pitschnass durch die Wälder zu laufen. Natürlich ging es nicht so ganz ohne leichten Anstieg aber das meiste war heute morgen leicht zu laufen. Unterwegs kamen wir an der alten Hilster Mühle vorbei
 
 die schon seit dem 16. Jahrhundert dort steht und auch heute noch betrieben wird. Danach vorbei an der Rennschnecke,
 
rüber nach Frankreich  (wo gleich viel besseres Wetter war)
 
 
durch zwei Ortschaften durch und weiter immer der Nase nach. Für Pia und Hans sollte es mal wieder ein etwas längerer Lauf werden, doch nach etwa 16km hatten beide für heute genug und Gabi, die Frau von Hans, holte uns in Frankreich ab. Etwa  280Hm vor allem am Anfang und eine Zeit von 1:40, damit konnten die beiden zufrieden sein, denn Hans war lange Zeit wirklich nicht fit und Pia ist noch in der Aufbauphase für den Heidelberg -HM,  bei dem wir beide wieder starten werden.
Und ich? Eigentlich wollte ich ja länger laufen, aber das ging heute nicht. Entweder hätte Pia lange auf mich warten müssen-oder aber ich hätte nach Hause laufen müssen und das war doch sehr weit für heute. Die Lösung war einfach-ich laufe heute Abend noch mal !
Es ist nun wirklich nicht das gleiche und heute morgen wären 10 weitere Kilometer kein Thema gewesen, aber ich wollte auch mal wieder Tempo laufen, mich so richtig fertig machen, eben laufen bis ans Limit, oder jedenfalls kurz davor.
Aber zuerst nach Hause, schöne herrliche Dusche, nochmal ein bisschen Sauerbraten und ein Nickerchen auf der Couch, Schweinehund schien sich schon wieder am Ziel seiner Träume. Übrigens hatte es nun aufgehört zu regnen-ich sag´s ja, das war Absicht!
Um kurz vor 17.00 Uhr dann erneutes Anziehen, neue Laufklamotten und raus-in den Regen !! Gerade in diesem Moment hat es nämlich wieder angefangen, nachdem der ganze Nachmittag trocken war. Na danke auch. Mit flottem Schritt lief ich los, wollte einfach die Runde die ich mit Pia diese Woche schon einmal machte, heute noch einmal laufen, nur dieses mal schneller. Die ersten Kilometer immer so um 4:45/km , war aber auch kein Problem nur eine Steigung drin, ansonsten gerade oder dann bergab, wobei letzteres zu steil war um voll laufen zu können.
Vor mir war der Himmel zweigeteilt-links dunkle Regenwolken und rechts schöne Wolkenlücken-ich lief nach link, doch jetzt war der Regen sowieso egal.Steil bergab und war ich im Tal angekommen, Ein kelines Stück leicht bergauf und bei km 5 etwa und dann kam eben der Berg. Er ist nicht sooo lang aber recht steil, jedenfalls so steil dass man froh ist endlich oben zu sein - um nach einer kurzen Erholung
 

weiter hoch laufen zu müssen- siehe Bild:

 Aber ich fühlte mich so richtig sauwohl ! Endlich die Schwäche der letzten Wochen weg, endlich mal wieder laufen wie ich es vorher konnte. Kein Wehwechen mehr, keine Grunzsau - und aufs Wetter habe ich was gesch...!
Heute Abend brauchte ich über die gleiche Strecke für die ich die Woche mit Pia in 55 Minuten lief,  unter 44 Minuten was einen Schnitt von 5:08/km ergab und bei mir ein Grinsen auf dem Gesicht ! Es geht wieder! Endlich!
Die nächste Woche wird wieder richtig gelaufen und wenn nichts dazwischen kommt laufe ich am Sonntag den HM in Kaiserslautern der so ein tolles Profil hat

Danach beginnt aber so richtig die heiße Zeit zur Vorbereitung für den Rennsteig und für...na warten wir es mal ab.

Kommentare:

weinbergschnecke hat gesagt…

Tschakka, lieber Martin! Das war mal ein feiner Doppelpack! Und was lehrt uns dann: Mit artgerechter Ernährung (Sauerbraten!) lässt sich Grunzsau auf das Vortrefflichste austricksen und legt sich zu einem Verdauungsschläfchen nieder, während du ganz munter deine km laufen kannst! :lol:

LG,
Anne

Steffen hat gesagt…

Siehste MArtin,

habe ich doch gesagt, die besseren Zeiten lassen nicht lange auf sich warten, und wenn man sein Schweinehündchen so im Griff hat wie du ;-)......sowieso!

So kann es doch weiter gehen, oder? Und ich bin mir sicher DASS es so weiter gehen wird.

Auf alle Fälle sind alle Daumen gedrückt und für KL wünsche ich dir viiiiieeeell Spaß und Erfolg,
Steffen

Martin hat gesagt…

@Weinbergschnecke:
ich überlege gerade ob ich nicht vor dem nächsten Wettkampg auch so ein Stückchen davon essen soll :-)
@Steffen:
ich denke auch positiv an die nächsten Läufe und gerade wenn dann noch das Wetter mitspielt, fällt einem das noch leichter-und Spaß gehört sowieso dazu :-)

Hans hat gesagt…

Der Halbmarathon in KL ist jetzt bestimmt wirklich gut zu laufen.
Denn noch nie war es einfacher, unbeschadet über den Betzenberg zu kommen, wie im Moment.!!!!!

phil hat gesagt…

Ich hoffe mal, die Strecke sieht in echt ein wenig sympathischer aus als auf den Bildern. Das wirkt ja nicht gerade sehr einladend.

midlifecrisis hat gesagt…

Na das liest sich doch gut. Jetzt geht es wieder bergauf, nicht nur die Trainingsstrecken für den Rennsteiglauf. Und der Schweinehund bekommt keine Chance. Blödes Vieh!

Viel Spaß und Erfolg in den kommenden Wochen

Grüße von der Mosel
Rainer

Andreas hat gesagt…

Liest sich ja richtig gut, deine derzeitige Lauf-Verfassung. Und dazu auch noch eine schöne Landschaft. Was will man mehr?

Martin hat gesagt…

@Hans: Da kannst du recht haben :-) Bin mal gespannt wie ea am Sonntag läuft.
@Phil:
Nun es hat geregnet, geregnet und ach ja- geregnet. Dazu noch dunkle Wolken und schon ist die Düsternis perfekt! Aber wir haben ja Sonne im Herzen :-)
Aber ich habe auch wenig fotografiert dabei, aber nächstes mal gibt es wieder bessere Bilder.
@Midlifecrisis:
Vielleicht schaffe ich es ja wirklich mal auch bei Euch zu laufen, vielleicht wenn meien beiden Frauen dort wieder auf Shoppingtour sind. Es gibt ja dort auch schöne lange Bergpassagen und natürlich - die Mosel. Und...Grunzsau ist leider sehr anhänglich :-)
@Andreas: Nun was das Laufen angeht bin ich zufrieden, absr sonst hätte ich da noch ein paar Wünsche :;-)