Montag, 23. Januar 2012

Partnertausch

Ich bin ja eine treue Seele. Eigentlich. Denn  ab und zu sollte man auch mal seinen Partner wechseln. Belebt die ganze Sache neu. Sagt man(n). Ist aber nicht jeder"mann" Sache. Trotzdem habe ich es getan, nur waren es bei mir andere Gründe.
Zunächst möchte ich aber mein Bedauern ausdrücken, dass ich nun schon seit über eine Woche nichts mehr geschrieben haben. Gründe gibt es viele, Ausreden noch mehr. Die Gründe gehören nicht alle hier ins Netz, nur so viel -uns geht es gut. Trotzdem war ich natürlich laufen. Vom Wetter sind wir ja nun schon einige Zeit nicht gerade verwöhnt und so bleibt uns -ganz  wie es eben treffend Anne gesagt hat - nichts anderes übrig als eben trotzdem zu laufen. Außerdem härtet es ab, gibt ne glatte Haut und ist gut fürs Ego:-)
Am Dienstag noch alleine und kurz und knackig (7,6km und schöne Steigung und flottem Tempo) unterwegs wurde es am Donnerstag länger und nicht ganz so schnell. Aber dafür mit netter Begleitung. Jens war mit von der Partie. Er ist ein ganzes Stück schneller auf den kurzen Strecken und bereitet sich nun mit mir zusammen so langsam auf den Rennsteig vor. Dazu passen natürlich Läufe im Pfälzer Wald und gerade solche auf leicht unwegsamen Strecken mit vielen kleinen und größeren Steigungen. Zusammen legten wir auf dem Rodalber Felswanderwegbei Regen und grau überall ca 21 km mit 400 Hm zurück, Pace so knapp über 6 Minuten/km im Schnitt. Ich denke da werden noch einige schnelle gemeinsame Läufe kommen.

  Jens unterwegs ;-) 
 
 Am Samstag war ein langer Lauf mit Hans geplant, aber leider musste ich den Samstag total umkrempeln und kam nicht zum Laufen. Da er aber Sonntag keine Zeit hatte meldete ich mich bei Martina und Jens, ob sie denn schon was vor hätten und schwuppdiwupp waren wie am Sonntag zu dritt unterwegs. Das Wetter-nun ihr wisst ja wie es war. Windig., trüb, grau aber meistens relativ trocken.
 Martina und Jens-ja ihr müsst nur ganz genau hinsehen, dann seht ihr Jens!
 Aber so sieht man sie beide besser
 
Wieder war es eine anspruchsvolle Tour und unser Tempo relativ flott, was  Martina zu der Außerung trieb in Zukunft doch lieber dann mitzulaufen, wenn Pia dabei ist. Aber dieses Tempo hätte Pia nicht mithalten können.
Rund um Eppenbrunn waren wir unterwegs und viele schöne Flecken dabei erkundet


 
 Seltsame Gestalten waren da im Wald

Nach 16km war unsere Tour schon zu Ende-aber nicht für mich :-) Für mich ging es gleich weiter-wieder wechselte ich den Partner- dieses Mal kam aber wieder Pia dran, mit der ich mich gleich darauf in einem anderen Waldstück traf um dort auch noch eine Runde zu laufen. Und die Wege waren wieder so herrlich!


 
 
 

 Aber auch teilweise schwer zu laufen-der Sturm hat seine Opfer gefordert
  Und da klettere ich beim nächsten Mal hinauf ! Oben ist ein Felsplateau auf dem ich als Jugendlicher oft war. Allerdings war damals noch die Sicht frei
 Gengen Ende wurde es auch dieses Mal noch schwer, denn es war der erste Anstieg der Marathonstrecke zu bewältigen. Aber das gehört eben auch dazu- Eben laufen kann ja jeder ;-)
16 km mit Martina und Jens, 9km mit Pia ergaben 25km mit 550 Hm und jede Menge Spaß.

Und heute ? Ja heute war mein nächster Laufpartner dran. Ein Arbeitskollege von mir hat vor ein paar Wochen angefangen zu laufen und ihm wollte ich einmal die Schönheiten unseres Waldes zeigen. Er kommt aus Frankreich und er will sich partout nicht die Haare von uns schneiden lassen. Ok wir geben es zu, es ist ein bisschen der Neid.
Ich denke im Sommer geht er auch als Waldschrat durch!
Aber Gerard, so heißt er, hielt tapfer mit. Ist keinen Meter gegangen und hat die 6,4 km-die nicht überall leicht waren, prima durchgehalten-mit ein paar Kilo weniger Haare wäre es noch besser gelaufen. :-)
So und nun ? Wie geht es weiter? Natürlich mit Laufen! Morgen dann mit Pia und Hans über unseren Horeb inkl. einiger Treppen und Steigungen und am Mittwoch werde ich dann wohl wieder einmal mit der Erlenbrunner Laufgruppe laufen. Und natürlich werde ich dann wieder Pia und Hans treu sein. Dazwischen sind noch neue Lampen im Haus anzubringen, arbeiten und schließlich kommt ja noch am Samstag ein Geburtstag ins Haus- aber  meiner ist es nicht :-)


Kommentare:

Jörg hat gesagt…

Ich dachte schon, du hast deine Pia eingetauscht - sollte man ja auch denken.

Martin hat gesagt…

Ja war ein bisschen mit dem Titel gespielt- aber eintauschen würde ich sie nicht. Und für mich bekommt sie auch nichst mehr, also bleiben wir einfach zusammen.

Volker hat gesagt…

Eben laufen kann ja jeder... har har.

Ich kann mir so einige huckelige Landschaft ja nicht aus den Rippen schneiden ;-)

Außerdem bist Du herzlich eingeladen, Dich in der ebenen norddeutschen Tiefebene mal ein paar Kilometer gegen den Sturm zu stemmen :-)

Nein, im Ernst, die abwechselungsreichen Strecken könnte ich Dir schon einwenig neiden.

LG Volker

Martin hat gesagt…

@Volker:
Oh ich weiß wie das ist! Einmal machte ich Urlaub an der Nordsee und wir fuhren Rad-es war furchtbar hart, vor allem weil ich zu dießer Zeit keine Ausdauer hatte. Wenn es bei uns zu sehr windet, laufen wir eben im Tal wenn möglich, oder wir kämpfen ein bisschen mit ihm

Anne hat gesagt…

Also wirklich, nicht nur mehrfacher Partnertausch, sondern sogar noch ein "Flotter Dreier" ... ich muss schon sagen, Sitten sind das im Pfälzer Wald! ;-)

midlifecrsis hat gesagt…

Tolle Bilder von einem schönen Lauf. Das macht richtig Laune und Lust, auf eine Tour in Deinem Laufrevier. Irgendwann...

Liebe Grüße
Rainer