Montag, 26. September 2011

Mit Freunden und Freude unterwegs

Was für ein Wochenende! Bei einem Herbstbeginn mit traumhaften Wetter solch schöne Läufe genießen zu können mit Freunden unterwegs zu sein, mit Freude laufen zu können sind schon Momente die man einfach genießen kann. Über den Trifelslauf am Samstag habe ich ja schon geschrieben. Anstrengend -ja, aber auch wunderschön. Abends dann auf eine Geburtstagsparty und gegen 2.00 Uhr in die Heia um dann um 9.00 Uhr den Berlin Marathon zu sehen. Und er war ja wirklich sehr spannend und mitreißend. Wieder stellte ich mir die Frage:wie kann man so schnell, so weit laufen??
Und um 15.00 Uhr gestern dann der lange Lauf. Pia, Hans, sowie Martina, Jens und ihr zwei süßen Mädchen eine bunte Lauf/Radtruppe war unterwegs.
Am Treffpunkt angekommen war Hans schon 5km unterwegs gewesen(ist immer ein bisschen hibbelig der Jungspund). Pia wollte uns ein Stück begleiten, Jens lief ganz mit und Martina und die Kiddies waren unsere Fahrradbegleiter. Unser Tempo war moderat, schließlich ging es nicht um irgendwelche Bestzeiten sondern um das längere gemütliche Laufen
So konnten wie viel berichten, viel lachen und genießen. Unterwegs waren wir mal wieder nach langer Zeit auf dem Radweg zwischen Hinterweidenthal und Weißenburg(Wissembourg F). Eine fast ebene Strecke auf der sich die Kilometer gut einsammeln lassen-und außerdem 3 schöne Wasserstellen/Quellen unterwegs hat. Es war warm, aber zum Glück waren wir viel im Schatten unterwegs.
Ich will gar nicht zu viel berichten, da erzählen die Bilder einfach mehr. Nur ein paar Zahlen noch. Pia wechselte nach ca. 19km aufs Rad und somit konnte Martina noch ein paar schnelle Kilometer laufen. Jens lief mit uns etwa 23km (da waren wir wieder am Auto) und Lucy und Ronja begleiteten uns wunderbar dabei. Leider hatte Martina an diesem Abend noch 3 Stunden Unterricht abzuhalten (Zumba) und so fuhren die 4 dann heimwärts. Hans kam auf etwa 28km und während Pia ebenfalls nach Hause zurück fuhr, beschloss ich, da ich ja erst 23km hatte noch ein bisschen alleine weiter zu laufen und kam auf etwa 31km. Diese letzten Kilometer fielen mir, wie auch die andern zuvor gestern überhaupt nicht schwer-es war einfach wunderschön!
31km,250 Hm, Schnitt 6:23
So und nun aber die Bilder
kleine Verschnaufpause:
die "Bandagierten" unter sich
meine persönliche "Supporterin"
herrliche Umgebung


ein Bruder von mir
mein Verfolger
meinereiner

der Wendepunkt
Pia nun mit dem Rad unterwegs
und dann am Schluss-alleine unterwegs der untergehenden Sonne entgegen
Auch wenn ichs schon erwähnte: Wir Läufer haben mehr vom Leben!

Kommentare:

ultraistgut hat gesagt…

Schöner Lauf, du hast ja fast immer netten Menschen in deiner Begleitung, da wäre ich auch gerne mitgelaufen - schade, dass wir so weit auseinander wohnen, früher wäre das ein wenig einfache gewesen.

Habe gestern die gleiche Strecke - zugegebenermaßen ein wenig flacher - !!!
hinter mich gebracht - ohne Gefolge !! Doch einer Person !!

Martin hat gesagt…

Stimmt ich habe Glück und kann mein Hobby mit vielen netten Menschen teilen. Ich war ja früher oft alleine unterwegs, aber zusammen mit einer tollen Truppe mit Freunden (und Pia sowieso)macht es nochmal so viel Spaß.
Und dein Begleiter ist ja auch fast immer dabei, oder?

ultraistgut hat gesagt…

Nicht immer, aber immer öfter - aber ich laufe manchmal auch gerne mal alleine !

Gerd hat gesagt…

Es ist immer wieder schön mit Freunden zu laufen. Dazu noch das richtige Wetter und die passende Umgebung!
Glückspilz!

Jörg hat gesagt…

Wenn ich die Bilder so sehe, muß ich doch mal schauen, wenn der PfälzerwaldM im kommenden Jahr ist. Wäre ja mal was anderes.

Martin hat gesagt…

@Ultraistgut:
An der See entlang die Wellen beobachen, den Strand fühlen...hach Ostsee hat was
@Gerd:
Stimmt-und ich musste lange nicht so weit laufen wie du ;-)
@Jörg:
Kann ich nur empfehlen! Du bist uns geren willkommen und uch das Starterfeld ist nicht wirklich überfüllt :-)

Marco hat gesagt…

Tolle Bilder aber... was ist mit deinen Knien?
Hast Probleme dort?

LG
Marco

Martin hat gesagt…

@Marco:
Der mit den Bandagen ist Jens, ich bin nicht auf den Bildern zu sehen(außer halt auf dem ich mich selbst fotografiere):-)
Nee mir geht es im Moment richtig gut. Danke der Nachfrage! Bist du wieder vollständig hergestellt?

weinbergschnecke hat gesagt…

Sonntag hast du wohl noch ein paar tauschend Freunde mehr im Schlepptau! Nur die Umgebung ist nicht so schön. Aber Spaß und Freude wirst du trotzdem jede Menge haben, da bin ich mir sicher! Auch für dich der angemessene Schlachtruf: Kölle Alaaf, Martin Alaaf! ;-)