Mittwoch, 3. August 2011

Sommerbilder und ein Held

Es war Sommer-den ganzen Tag gestern. Wahrlich ich sage euch-es war warm und die Sonne schien! Und so musste ich den Tag ausnutzen. Unser Mirabellenbaum hängt wie fast jedes Jahr voll mit Zentnern von Früchten und die wollen geerntet werden. Längst nicht alles schaffen wir, obwohl eingekocht, Kuchen gebacken , Marmelade gekocht und verschenkt wird. Sollte also jemand Lust auf köstlich süße Mirabellen haben. kann er gerne vorbei kommen-eine Leiter haben wir. Die unteren "Ränge" wurden schon abgeerntet ;-)

Das nach soviel Arbeit erst mal Ruhe angesagt ist ist ja selbstverständlich und ich hatte auch keine Probleme damit meine Füße still zu halten
Die einzige Gefahr kam von oben, denn ich lag unterm Apfelbaum und einige können es nicht abwarten bis zur Ernte und bombardieren alles was darunter liegt. Gleichzeitig konnte ich begutachten wie das neue große Ausengehege unsere drei Kaninchen wird. 9m² und ein zweistöckiges Haus müssten wohl genügen-man gönnt sich ja sonst nichts.
Natürlich konnte ich nicht anders und habe ein paar Schnappschüsse von den Sommerfarben in unserem Garten gemacht
Die Nachtschicht ging, wie die in der ersten Woche auch, erfreulich schnell vorbei. Ein positiver Effekt wenn man viel Arbeit hat. Aber heute war ich ein richtiger Held ! Jawohl ! Nein nicht auf der Arbeit-danach. :-)
Ich lief nämlich endlich mal nach Hause statt das Auto zu benutzen. Sagenhafte knappe 7km kämpfte ich mich durch die Tücken des Wetters nach Hause. Ok es war eigentlich nur schönes Wetter und nur am Rand des Himmels zeigten sich die nahen Unwetter
und die Strecke selbst durch die Stadt mit 100 Hm nicht gerade schwer-aber ich habe den Schweinehund besiegt! Dazu beigetragen haben bestimmt auch die Kommentare die ich morgens in Facebook von Anja und Co. bekomme. Sie läuft nämlich gerne morgens so um 5.00 Uhr durch die Gegend-und bei mir war es ja schon 6:20 als ich los lief. Motivation via Internet sozusagen. Jetzt nach 5 Stunden Schlaf fühle ich mich aber immer noch müde genug, um noch einmal eine Ruhepause einzulegen- das Wetter mit leichtem Regen und Sonne im stetigen Wechsel bei über 25° macht das aber nicht unbedingt leichter. Muss aber sein-die Nacht wartet und nur Vampire brauchen keine Schlaf.
Und wenn möglich werde ich heute Abend wieder ein bisschen in dem 1771 km² (!) großen Pfälzer Wald unterwegs sein, als Vorbereitung für die Nachtschicht perfekt!

Kommentare:

Hase hat gesagt…

Mann, Martin!! Musst du mich so foltern? Ich LIEBE Mirabellen, und sie erinnern mich an mein geliebtes Elsass, das ja eine Mirabellen-Hochburg ist.... hier in unserem kargen Allgäu mit dem rauhen Klima gibt es ja sowas nicht...... schwelg.... sabber !! Mann, schauen die schön aus!

Martin hat gesagt…

@Hase: Sorry wollte ich nicht ! Und leider sieht es so aus, dass bei dem ganzen Regen heute wieder viele auf dem Baum verfaulen werden.Mistwetter !

Blumenmond hat gesagt…

Du Held!! :-)

Martin hat gesagt…

@Blumenmond: Du Motivator ! :-)

Blumenmond hat gesagt…

Jau...wie komm ich jetzt an die Mirabellen?

Martin hat gesagt…

Am besten mit der Leiter ;-)
Ich bevorzuge die Kuchenform- da brauch ich nur ne Gabel

Hans hat gesagt…

Hallo Du Held, beinahe wärst Du da einem anderen Helden begegnet.
War auch sehr früh mit dem Fahrrad unterwegs, und das auf Deiner Laufstrecke. Leider hatte ich den Arbeitstag aber noch vor mir.

Martin hat gesagt…

Tja mein Freund wärst du ein bischen früher unterwegs gewesen-aber nein man schläft ja lieber ein bisschen länger ;-)

mitdlifecrisis hat gesagt…

Viele Mirabellen gibt es auch hier an der Mosel. Marmelade ist gekocht, und meine Jungs haben sie gegen eine Spende für die Hilfe in Afrika verschenkt. Vorbildich, gell.
Schöne Fotos übrigens. Da bekommt man richtig Lust, in (d)einem schönen Garten zu chillen.

Viele Grüße aus Trier
Rainer