Mittwoch, 20. Juli 2011

Der richtige Weg

Es gibt Menschen die sind konsequent. Die haben eine Linie und der folgen sie. Unbeirrbar. Sei es nun im Sport oder im sonstigen Leben. Beneidenswert. Ich habe damit so meine Probleme, schwanke öfters, tue Dinge die ich eigentlich trotz besseren Wissens nicht tun sollte. Beispiel?
  • Ich liebe die Natur, verfluche jeden der ihr was antun möchte, der Wälder abholzt ohne sie wieder aufzubauen-aber ich fahre leidenschaftlich gerne ein Auto, dass unsinnig viel PS hat und auch mal über 11L auf 100km verbraucht.
  • Ich genieße es durch den Wald zu laufen-und kann doch gerade mal eine Eiche von einer Tanne unterscheiden, kenne die Pflanzen kaum.
  • Ich müsste (ich weiß, im Moment mein Thema) 2-3 kg abnehmen, weiß wie es geht-kann aber kaum an einer Tafel Schokolade vorbeigehen, freue mich heute Abend schon auf den Wurstsalat, wohlwissend dass dieser mehr Kalorien als ich bei 10km schnellen Laufens verbrauche
  • Ich müsste mehr Kilometer die Woche machen-und bin doch oft zu faul den Hintern hoch zu kriegen
  • Würde wieder gerne mehr lesen und hänge doch zu oft vorm PC
  • Tun die Tiere im Tierheim schrecklich leid und tue doch wenig dagegen
So "eire" ich oft durchs Leben, schlängele mich zwischen den "richtigen" und "falschen" Entscheidungen durch. Obwohl...
Wer sagt mir denn, dass es nur diesen oder jenen Weg gibt?
Warum mus ich wenn ich gerne laufe, unbedingt wie ein Strich in der Landschaft ausssehen ( ...ähem also bis dahin ist es noch ein weeeiiiter Weg )?
Warum, wenn ich gerne esse, auf die guten Sachen verzichten?
Warum nicht bei dem einen zu und beim anderen ab geben?
Muss immer alles rein rational entschieden werden?
Hallo??? Ich bin´s ! Ich entscheide nicht immer rational und wenn es dann mal nicht die "richtige" Entscheidung ist (ich sag nur : Wurstsaalat) -pfeif drauf!
Natürlich möchte ich, um beim Laufen zu bleiben, gerne mal unter 3:30 ins Ziel kommen, nächste Jahr die 100km angehen-aber wenn zu viel Verzicht auf der anderen Seite steht, Verzicht auf
-auch mal einen Marathon locker zu laufen,
-mal keine optimales Training zu machen,
-mal stehen bleiben und genießen
-mal den Rennsteig ohen viel Vorbereitung zu riskieren
dann ist das nicht der richtige Weg-für mich. Waldläufer suchen sich ja auch gerne mal den unbequemen, schmalen Pfad aus.
Und seien wir mal ehrlich: Es gibt viel mehr Farben als schwarz und weiß!
Also: Lasst uns die Welt ein wenig bunter machen!

Kommentare:

Monika hat gesagt…

Also Martin,

wieso solltest Du es leichter haben als wir anderen? :-P

Was soll ich sagen?
Meine "aus dem Bauch heraus- Entscheidungen" waren bis her immer richtig...
Trainingsplanerfüllzwänge führten zu Verletzungen
Das Problem um Eiche und Tanne, das lässt sich leicht beheben
Seitdem ich zum Lesen eine Brille brauche, lese ich auch kaum noch; es gibt ja Gottlob Hörbücher

Du machst das schon richtig!

LG Moni

Evchen hat gesagt…

Als da noch wären: grün! ;-)
Jeder, wie er mag und jeder mag auch mal anders als im Jahr zuvor. :-)Hast Du schön geschrieben, gefällt mir!

Christine hat gesagt…

Hej, soulmade, alles ist guuut.
Es gibt kein richtig oder falsch.
Wir dürfen so sein wie wir sind.
Die Welt braucht uns genau so!
Danke für deinen wundervollen Artikel.

Christine, voll im gleichen Thema.

Pierle hat gesagt…

Man kann es mit der Konsequenz auch übertreiben!

Stell dir mal vor, Alle würden Immer alles richtig machen und immer konsequent bleiben.
Wo bleiben dann die Wurstsalat-Hersteller, Pommesbuden-Besitzer, Diät-Pülverchen-Betrüger, Bauch-Weg-Gürtel-Verkäufer etc?? ;-) Da würden ganze Branchen aussterben.

Ich geh da lieber weiterhin sehr selektiv mit der Konsequenz um
;-)

Liebe Grüße
Carsten

Hans hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Steffen hat gesagt…

Lieber Martin, ich glaube mit diesem Post schreibst du vielen Lesern direkt aus dem Herzen und der Seele - und - dem ist wohl absolut nichts hinzuzufügen!

Klasse Artikel, der zum Nachdenken anregt, danke dir dafür!

LG
Steffen

Hans hat gesagt…

mir scheint, dass der Schweinehund bei Dir die Regie übernommen hat.

Wo bleibt Dein Elan, gib Gas mein Freund.

Blumenmond hat gesagt…

Billige Entschuldigungen. Verkauf Dein Auto (Du rennst ja eh ständig), hol Dir ein Botanik-Buch, setz Dich auf Diät und verfolg gefällst einen Trainingsplan...



... und hör auf zu Lachen. :-))

Im Ernst:

Ich denke tatsächlich häufig über einige der aufgeführten Dinge nach (Auto/Tierheim/Wurstsalat:-))... Stückchen für Stückchen ändern - so wie es geht.

Pienznaeschen hat gesagt…

Ich sitze hier nickend vor dem Notebook, Du bringst es schön auf den Punkt.

Trotzdem, man muss nicht unbedingt völlig gradlinig einen Weg verfolgen ... das Leben hat viel zu viele Kurven und ist viel zu bunt - bleibe stehen, guck Dich um und leben und nehm alle Farben mit die Du siehts. Es ist unsere Aufgabe in unserem Leben glücklich zu sein.

dankvolker hat gesagt…

Hallo Martin,

jaaaa, ich will auch immer so ein Gutmensch sein und bin dann doch auch nur wie alle anderen.

Das ganze Leben verläuft im Widerspruch. Und das ist gut so.

Auf diesen Post gönne ich mir eine Currywurst mit Pommes rot/weiß und trauere meinem schönen alten Auto hinterher, das ich vor wenigen Wochen verkauft habe, weil es immer über 11 Liter verbraucht hat *schnöff*

LG aus dem hohen Norden
Volker

Martin hat gesagt…

@Monika:
Ok an der Tanne (oder war es ne Fichte?) und der Eiche arbeite ich! Und zum Lesen brauche ich auch immer öfters ne Brille ( +0.5) :-(
Trotz allem bleiben immer Zweifel-aber der gehört wohl einfach zum Leben dazu.

@Evchen:
Grün ist absolut ok ! Siehe auch

http://www.youtube.com/watch?v=t5Ehf_U-EIo

Achte mal auf den Text

@Chrsitine:
Na ich weiß nicht ob mich die Welt wirklich braucht :-) ich glaube generell ohne uns würde es der Welt besser gehen. Wenn ich mir so ansehe was wirso alles kaputt machen

@Pierle:
Genau! An den Wusrstalathersteller (eine Metzgerei hier in der Nähe) habe ich gedacht !Man muss ja die Wirtschaft unterstützen :-)
und geradeaus ist sowieso langweilig!

@Steffen:
Nichts zu danken!

@Hans:
Elan ?Elana? ich weiß nicht was du meinst. Kenne ich die ? Sollte ich sie kennen??

@Blumenmond:
Stücken für Stücken ist wohl der richtige Weg. Aber hör mal...bis zur Arbeit sind es 7km !!!! Das ist vieeel zu weit ;-) Und as Wetter..nee nee

@Pienznäschen:
..Es ist unsere Aufgabe in unserem Leben glücklich zu sein...
Auf den Punkt gebracht! Besser kann man es nicht ausdrücken!

@Dankvolker:
Als ich gestern getankt habe und so mal 100€ hingelegt habe, hatte ich doch "leichte" Zweifel. Aber es macht halt Spaß und Spaß ist nicht logisch zu beschreiben. Und so ne Currywurst...die habe ich schon lange nicht mehr gefuttert. Gute Idee !

Evchen hat gesagt…

"Sie sind grün, doch jetzt finden sie das schön
Und sie tragen es mit stolz, es ist gleich jedem anzuseh'n" :-P

Martin hat gesagt…

@Evchen:
Mir geht das Lied jetzt den ganzen Tag nicht mehr aus dem Kopf ! Ahhhhhh!!!!

Gerd hat gesagt…

Wo ist das Problem??

Martin hat gesagt…

@Gerd: Du siehst mich ratlos! Welches Problem? Das Problem mit dem Lied-nicht-mehr-aus-dem-Kopf?

Laufline hat gesagt…

Ich sag nur: Wurstsalat! Martin, danke für diesen grandiosen Schlachtruf! Wenn ich noch kann, dann brüll ich das in Köln über die Zielline!

Und: Wenn man immer rational handeln würde und immer wüsste, was das Richtige ist (wer entscheidet das überhaupt?)... wie langweilig wäre das Leben dann?
Du machst das schon ziemlich gut!
Ich sag nur: Wurstsalat!