Sonntag, 17. Juli 2011

Mitternachtslauf Albersweiler- und- Laufen pitschnass

Es gibt Läufe die macht man einfach immer wieder gerne. Weil sie was besonderes sind, oder der Stimmung wegen, sie eine schöne Strecke haben usw.
In Albersweiler einem kleinen Weindorf in der Pfalz trifft vieles zu. Der Start ist um 22.00 Uhr, die Strecke führt mitten durchs Dorf, oftmals von Fackeln beleuchtet, an manch einem Getränkestand gibt es Wein statt Wasser und die Stimmung ist sowieso gut. Und danach geht es dann aufs Weinfest!
Letztes Jahr war es sehr warm, fast zu warm. Dieses mal waren es mit 18° bei Start viel bessere Bedingungen. Zusammen mit Jens, Hans (mit Gabi in seiner Begleitung) und Pia nahmen wir den Lauf in Angriff. Jens lief noch nie die Strecke ist aber auf den kurzen Distanzen deutlich schneller als ich. Hans wollte einfach sehen wie seine Form ist, Pia wollte gemütlich laufen und nach ihrer erzwungenen Auszeit genießen und ich- ich war viel zu schwer, (1,5kg mehr wie letztes Jahr) und hatte in letzter Zeit auch mal eher gefaulenzt. Daher wollte ich einfach nicht zu viel Zeit zu meinem Ergebnis vom letzten Jahr ( 37:17) verlieren und unter 40 Minuten bleiben.
Im Startgeld von 8,50€ war sogar noch ein Funktionshirt mit inbegriffen, eine tolle Gegenleistung finde ich !
Schon vor dem Lauf war die Stimmung prächtig:


Während Jens und ich ziemlich vorne standen, verschwanden Hans und Pia nach hinten. Pia zog es sogar vor fast von ganz hinten zu starten, bereute dies aber bald.
Schon gleich nach dem Start verschwand Jens, gazellengleich nach vorne. Dies kam für mich nicht in Frage. Dazu muss ich einma das Profil der Strecke zeigen
Der Start erfolgt direkt am Berg und ich mag das so gar nicht, brauche immer eine gewisse Zeit zum Warmlaufen. Es werden 2 Runden gelaufen, a 4,1 km. Am Profil seht ihr, dass es doch ein wenig hügelig war, was man nicht sieht ist, dass es viele scharfe Kurven gab, teilweise nicht einsehbar und die Dunkelheit machte es auch nicht einfacher-aber es mach Laune ! Und wie !
Nach der ersten Runde hätte es mir aber eigentlich gereicht. Ich war schon etwas müde und jedes Pfund zu viel Gewicht, macht sich am Berg doppelt bemerkbar.
Aber ich biss mich durch. Lief zwar nicht ganz am Anschlag, sondern gerade so, dass ich noch einigermaßen gleichmäßig atmen konnte. Gerade die letzten 2 Kilometer zogen sich und einige Läufer zogen noch vorbei, keine Chance nach zu kommen. Nur eine junge Frau die mich anfangs des letzten Berges ca, 400m vorm Ziel noch überholte konnte ich noch mal einholen und vorbei gehen. Das geht doch nicht, dass jetzt schon die jungen wilden Frauen einem fertig machen! Ne!
Deswegen sah ich dann im Ziel auch so aus:
Ziemlich kaputt !

Mein Puls heute hatte eigentlich nur eine Schwankung: An Anfang raste er gleich hoch und dann blieb er da hängen

Puls- obere Linie :
182 als Maximalpuls und ein Schnitt von 172 ist ganz ok für einen kurzen schnellen Lauf, aber ich merke auch viel höher als 182 geht nicht mehr-scheint wohl das Alter zu sein ;-(
Die große Überraschung kam aber als ich auf meine Uhr schaute! Ich hatte meine Zeit vom letzten Jahr pulversiert !!! 4 Sekunden schneller war ich dieses Jahr ! ;-) Wow ! Klassenunterschiede !
Mit 37:14 lief ich die Strecke mit 160 Höhenmeter in einem Schnitt von 4:32/km. Damit hätte ich vorher nicht gerechnet und freute mich deshalb umso mehr.
Und Pia ? Pia schaute unterwegs noch in die Auslagen der Fenster und lief nebenbei noch eine halbe Minute schneller als letztes Jahr -und das ohne Begleitung, denn ihre Laufkolleginnen mussten leider absagen und hatten andere Termine. Wie geil ist das denn ? Auch sie selbst konnte es gar nicht glauben, aber ein Blick in die Liste beseitigten alle Zweifel. 45:59 stand da klar zu lesen.
Hans -und das ist ein weiteres tolles Ergebnis- scheint wirklich langsam in Form zu kommen und kam ohne große Probleme durch. Das lässt auf die nächsten Läufe hoffen !
Jens hatte einen super Lauf hingelegt und mit 35:32 ein klasse Ergebnis hingelegt. Pfft ! Ist ja auch ein Leichtgwicht, wiegt 11kg weniger als ich-das sollte er eigentlich als Rucksack aufgepackt bekommen. Jawohl !
So waren wir wirklich alle zufrieden...
Nach dem Lauf:

...und nach einer kurezn Stärkung, ging es wieder Richtung Heimat wo wir gegen 1:30 Uhr ankamen.

Für heute Morgen hatten wir uns natürlich auch wieder für einen Lauf verabredet. Ein Sonntag ohne Lauf ist wie...naja wie sonntags ben ohne laufen. Natürlich mit Höhenmetern denn der Pfälzerwald Marathon ist ja nun auch nicht ganz eben. Nur dieses mal hatte uns das Wetter nicht wirklich lieb ! Es regnete die ganze Zeit. Nur die Intensität wechselte von leicht, über Mittel bis Wolkenbruch. Nach 5 Minuten waren wir durchgeweicht und dann spielt es eigentlich keine große Rolle mehr. Als Pia später dazu stieß, sahen wir schon sehr abenteuerlich aus :-)
Aber auch sie wechselte vom warmen, trockenem Auto in den Regen der jetzt natürlich gerade besonders stark war-willkommen im Sommer ! Auf den weiteren 11km hörte der Regen dann auch nicht mehr auf, doch die Strecke entschädigte zumindest zum Teil:
Nicht immer sind alle Wege frei
Als ich nach 18km (und380 Hm) mit Pia (heute 10km) am Auto ankam-da hörte es auf zu regnen. Toll ! Und seit diesem Zeitpunkt fiel kein Tropfen regen mehr! Ist ja wohl ne Sauerei seinesgleichen! Ich muss mich mal wieder beschweren! Mal ne Mail schicken oder so.

Kommentare:

Blumenmond hat gesagt…

Glückwunsch an alle Bestezeitenpulverisierer und ich hätte heute gerne Regen gegen Sonne getauscht. Aber ett kütt wie et kütt.

Anonym hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch zu euren Bestzeiten!!!!

Evchen hat gesagt…

Ääääh, das Gewicht scheint gerade Dein Thema zu sein, hm? ;-)
Habt ihr alle fein gemacht! Herzlichen Glückwunsch, ihr Pälza Rakede!

Martin hat gesagt…

@Anja:
Ich blas mal ein paar Wolken zu Euch ! Und angekommen? Aber nicht das sie am 2.10. auch noch dort sind !
@Anonym:
Danke sehr !
@Evchen:
Ja schon, ich muss da endlich mal was machen-morgen fang ich an-nach der Lasagne heute Abend!

Scotty hat gesagt…

Glückwunsch zur tollen Leistung am Freitag! Albersweiler ist wirklich immer wieder ein Erlebnis. Auch wenn ich in diesem Jahr erst zum ersten Mal als Läuferin und nicht nur als Zuschauerin dabei war, steht jetzt schon fest, dass es nächstes Jahr wieder dort an den Start geht.
Grüße vom Rande des Pfälzer Waldes und einen guten Appetit ;).

Martin hat gesagt…

@Willkommen Scotty!
Also um meinen Apetit mache ih mir die wenigsten Sorgen-leider ! Und die Lasagne ist schon Geschichte ;-)
Aber wir werden auch wieder nächstes Jahr dort laufen-nur die Organisation auf dem Fest (Anstehen an den Ständen) muss deutlich besser werden-ich wäre fast verhungert !

Laufhannes hat gesagt…

Mit 1,5 Kilogramm Zusatzgewicht ist die Pulverisierung um 4 Sekunden ja schon fast 6 Sekunden wert! :-)

Hans hat gesagt…

Heute morgen 8.00 Uhr, ich will abnehmen,
8:30 Uhr ich zweifle ob heute der richtige Tag für den Start ist,
8:55 Uhr bin sicher. dass es der falsche Tag ist,
9:00 Uhr der erste Sündenfall des Tages, ein Schokokeks, welch ein Genuss.
Morgen ist auch noch ein Tag.

Martin hat gesagt…

@Laufhannes: Meinst du ??? Hey das wäre ja weltklasse ! Danke !
@Hans:
Heute ist ein ganz schwerer Tag für sowas-das habe ich im Gefühl. Und eigentlich sollte man ja auf seine Gefühle hören,oder?

Pienznaeschen hat gesagt…

Dann mal herzlichen Glückwunsch!!
Ich finde es auffällig das Du immer wieder Dein Alter erwähnst und dann Bestzeiten läufst - das passt doch nicht ;)