Donnerstag, 12. Mai 2011

Leichter Berglauf

Zu schwül war es. Seit 3 Wochen hatt es nur einmal 5 Minuten geregnet, alles ist ausgedörrt und trotzdem ist die Luft richtig nass.
Pia versuchte auch ein bisschen mitzulaufen, lief tapfer 2 km mit, bekam aber dann wieder Schmerzen und sie brach den Versuch ab. Nun wenigstens ein bisschen mehr als zuletzt. Aber so wie es im Moment aussieht dauert das noch ein paar Wochen trotz Eis, Reizstrom, Voltarensalbe, Tigerbalm (unser neuester Versuch) und Co.
Für mich waren es heute 12,5km mit einem schönen Berg dazwischen. Lief soweit eigentlich ganz gut und die 220 HM waren auch zu schaffen, wenn auch langsam. Ein Zeitziel für den Rennsteig habe ich nicht mehr-ankommen heißt mein Ziel und das wird schwer genug werden. Es hat keinen Zweck sich über die verpassten langen Läufe zu ärgern. Ein bisschen mehr Gleichmut und Gelassenheit sind nun einmal gefordert.
Am Samstag werde ich noch einen langen Lauf angehen, mich aber erst während des Laufs entscheiden wie lange ich unterwegs sein werde und zum Glück begleitet mich Hans wieder ein Stück und so wird es nicht ganz so einsam werden.
Und...es könnte wirklich mal ein paar Tropfen fallen!

Kommentare:

Hase hat gesagt…

Ach Mensch, das tut mir aber leid, dass es bei Pia noch nicht wieder richtig laufen will. Da ist wohl einfach noch ein bisschen Geduld angesagt..... bei mir geht es übrigens schon wieder ganz gut.... gute Besserung an Pia!

Gerd hat gesagt…

Gleichmut und Gelassenheit sind die besten Voraussetzungen für einen glücklichen Lauf!

Michi hat gesagt…

@Pia: Ich kann Dir wärmstens die Kytta-Salbe empfehlen. Ich wundere mich immer wieder darüber......