Freitag, 6. Mai 2011

Erste Schritte nach dem Virus

Dieses mal hatte ich wirklich lange gewartet. Habe sämtliche Hustenattacken hinter mir gelassen, alle Viren verjagt. Jedenfalls fast alle. Nach meinem Besuch am Montag beim Hausarzt, dachte ich noch : Ach was, ne ganze Woche brauche ich nicht mehr bis ich wieder auf den Beinen bin. Doch, brauchte ich. Immer den Rennsteig im Hinterkopf, verbrachte ich meine Tage nur im Haus um ja nichts zu riskieren. Und trotzdem fühlte ich mich auch heute noch nicht 100% fit. Doch irgendwann muss auch mal Schluss sein und so war ich heute Abend mit Achim unterwegs. 10,6km mit etwas 220 HM haben wir im gemütlichen Tempo hinter uns gebracht, steile Passagen sind wir gegangen. 10,6 km die sich anfühlen als ob ich 30km hinter mir hätte. Natürlich war es etwas zu warm, doch Fakt ist- die Fitness ist einfach im Moment nicht mehr da. Ob sie noch in den nächsten 2 Wochen kommen wird ist sehr fraglich und ich werde evtl. doch auf den Marathon ausweichen müssen. Endgültig entscheiden werde ich das aber erst ein paar Tage davor. Wenn möglich werde ich am Sonntag noch einen 30iger und nächste Woche noch einen Lauf über 40km laufen um angehen um zu sehen wo ich stehe. Ein bisschen Bange ist mir schon davor.
Wie es auch kommt, ändern kann ich es sowieso nicht. So einen Virus habe ichzwar jetzt gebraucht wie die Cholera, aber auf der anderen Seite könnte ich auch ernsthaft krank sein. Und sollte es nichts mit dem Rennsteig Supermarathon werden-im September gibt es ja die nächste Chance beim Churfranken Trailrunning.
Noch aber habe ich es nicht aufgegeben und die Bilder von heute zeigen wieder einmal wie schön das Laufen sein kann.
Im Blümeltal:
Und immer wieder :Sonnenuntergänge
Einfach loslaufen, immer weiter, weiter, weiter....
Wer sagt denn, dass es bei uns keinen Dschungel gibt ?
geschwungene PfadeBlumen am Wegrand
und mal wieder kleine Wasserfälle an der Seite

Kommentare:

Blumenmond hat gesagt…

Du wirst schon die richtige Entscheidung treffen und die Bilder... :-)

Jörg hat gesagt…

Laß das bloß mit dem 40er eine Woche vorher. Damit zerschießt du dich komplett - wie kommst du auf solche Ideen, du bist doch kein Anfänger?

Mach den 30er und die kommende Woche noch mal normales Programm ohne viel Tempo. Den langen am kommenden WE nur sehr ruhig und max 25 km.

Dann kannst du aus meiner Sicht den SM angehen. Der Virus ist überstanden, die km hast du vorher gemacht. Beim Ultra sind die Wochen davor weniger entscheidend als die Monate und Jahr vorher. Außerdem sind Wanderabschnitte beim SM keine Schande.

Viel Glück

Jörg

Gerd hat gesagt…

Mach bloß langsam nah dem heftigen Infekt. Der Rennsteig-Super läuft Dir nicht weg. Und nächstes Jahr bin ich ja auch dabei.
Schön ist, dass Du Dir den Churfranken-Trail schon mal angeschaut hast. Das wäre doch was, oder?

Weiterhin gute Besserung.
Gruß Gerd

Hans hat gesagt…

Spart Euch die "Tinte" zum schreiben. Er hört ja doch nicht.

Gerald hat gesagt…

Hallo Martin,

Den Churfranken habe ich auch so lose als Come-Back-Ultra vorgemerkt. Die Teilnehmer waren im vergangen Jahr durchweg begeistert, und vom Charakter ist er durchaus mit dem Rennsteig vergleichbar.
Vielleicht trifft man sich dort mal wieder.
Gruß,
Gerald

Martin hat gesagt…

@Blumenmond:
Das mit der richtigen Entscheidung-da bin ich mir leider nie so sicher.
@Jörg:
Solche Ideen werden meist in der Panik gebohren :-) Es geht mir einfach darum ob ich denn einigermaßen wieder fit werde-Zeit spielt keine Rolle(mehr)Heute Abend nach dem Lauf werde ich hoffentlich mehr wissen.
@gerd:
Hey ich bin sowas von vernünftig im Moment-mir wird ja fast Ansgt und Bange :-) Und Churfranken behalte ich im Hinterkopf!
@Hans:
Hey und das ausgerechent von "Mister Unvernunft himself" ? Schön, dass du mich mal wieder so richtig runter ziehts-hatte ich schon fast wieder vermisst :-) Bis heute Abend-wir faghren jetzt erst mal zum Gauklerfest nach Zweibrücken-Kaloriene sammeln.
qGerald:
Würde mich freuen- der Termin liegt ja eigentlich ganz günstig.

Pienznaeschen hat gesagt…

Herrliche Bilder...

Da ich nicht beurteilen kann was richtig, gut, verkehrt, bescheuert oder was weiß ich noch wäre drück ich Dir einfach feste die Daumen das Du die für Dich sich richtige Entscheidung treffen wirst.

Jörg hat gesagt…

Man kann übrigens beim SM in Oberhof bei km 55 ganz offiziel aussteigen - richtig mit Urkunde, Medaille und allem. Ich würde dies als Option nehmen. Wo nächtigt ihr übrigens?

melanie hat gesagt…

Hallo Martin,
ich finde Jörg hat schon genau das Richtige geschrieben.
Ich schließe mich seinen Worten an. Die Bilder, die Du gemacht hast sind ein Traum. Ich wünsche Dir gute Besserung und hoffe Deine tolle Kondition kommt dann schnell wieder. Vielleicht sehen wir uns dann beim Rennsteig, egal ob jetzt beim SM oder beim M. Dein Gesicht freut uns immer und überall.......

Viele Grüße
Melanie und Steffen (Grüße auch an Pia )

Martin hat gesagt…

@Pienznäschen:
Danke! Die Entscheidung fälle ich auf jeden Fall erst kurz vorher.
@Jörg:
Daran habe ich gar nicht mehr gedacht! Also wenn die nächste Woche noch gut verläuft werde ich den Sm angehen und wenn es denn eben nur 55km werden, kann ich auch damit leben.
Wir werden in Illmenau-Manebach übernachten. Dort haben wir eine kleine Ferienwohnung. Ist eigentlich ein kleines Treffen am Tag davor geplant?
@Melanie:
heute war schon um einiges besser, wenn auch eben noch die Luft fehlt. So wie es aussieht werde ich beim SM starten-Jörg hat mich da auf eine gute Idee gebracht. Sehen wir uns davor ? Würde uns freuen, Pia kommt mit wird aber wohl nichts werden mit Laufen ;-(

Jörg hat gesagt…

Schau mal in das Forum von Runnersworld. Es gibt ein Treffen in Schmiedefeld beim Gastinger, was von deinem Schlafort nur ca. 8 km entfernt ist. Ich werden beim anderen Treffen in Eisenach sein. Das wäre für euch aber nur viel Fahrerei und die Startnummer bekommst du früh auch.