Donnerstag, 3. März 2011

Besuch beim Kardiologen

Nach dem Lauf gestern Morgen mit Pia, einem reinen Genusslauf bei herrlichem Wetter hatte ich heute einen Termin beim Kardiologen. Einfach mal einen Check machen meinte mein Hausarzt, sicherheitshalber.
Schon beim Eintritt in der Praxis sah ich, dass dieser Arzt ein Technikfan ist. Gleich der erste Bildschirm begrüßte mich im Wartezimmer (das total überfüllt war, Körperkontakt mit links, Körperkontakt rechts) mit Filmen von einem australischen Krokodilfänger oder so. Kein Heft zum Lesen, kein Stern, kein Spiegel -nix, aber wenigstens auch keine Frau im Spiegel etc. Zum Glück hatte ich ja über Handy Kontakt zu einigen von Euch über Facebook und Internet :-)
Nach ca. 30 Minuten, ab zum Belastung EKG. Neues Zimmer, darin ein Supertolles Laufband!!!! und ein Rad- ich musste aufs Rad ;-( An der Wand ein 50" Bildschirm (richtig teures Modell von Philips) -ich will auch sowas !
Der Belastungscheck war schnell gemacht und kein Problem-hätte mich jetzt auch gewundert. Nach kurzer Zeit radeln (vielleicht 10 Minuten) wurde es beendet, bei 175 Watt hatte ich einen Puls von 123.
Wieder ins Wartezimmer-jetzt noch voller. Flucht auf den Flur um dort zu warten. Zum Glück wurde ich relativ schnell erlöst und ab ging es zum Ultraschall. Uii was ist denn das ? Bin ich im Kino? Der größe Bildschirm den ich je sah erwartete mich an der Wand, direkt mit dem PC verbunden. Aber nicht genug damit-ein weiterer an der Decke und einer an der Wand- weil man ja bei diesem EKG auf der Seite liegen muss und so dann gleich sein Herz sehen kann. Der PC selbst in einem edlen Plexiglasgehäuse mit Innenbeleuchtung (ich sag ja Technik-Freak). Alles Hypermodern.
Kaum lag ich da kam einer rein. Kein Vorstellung-nichts. Griff sich diesen Schallkopf, fragte warum ich da wäre, setzte den Kopf an sagte was wie " Sieht doch prima aus, alles in Ordnung", machte drei/vier Bilder und Schluss war ! Dauer max 1 Minute.
Gut es war viel los, aber eine Begrüßung und ein etwas ausführliche Erklärung ist wohl nicht zu viel verlangt. Reinste Massenabfertigung. Auf der anderen Seite sah ich dort viel Elend und war froh, dass ich nicht dazu gehöre und gesund nach Hause fahren konnte.
So steht meinen weiteren Läufen nichts im Wege-außer Schweini hat mal seinen Auftritt. Aber nicht bei dem Wetter!

Unser gestriger Lauf :
Der Blümelbach, schon wieder viel zahmer und kleiner als noch vor ein paar Wochen
und ein Spiegel der Natur

Kommentare:

ultraistgut hat gesagt…

Wie viele Menschen würden mit deiner Gesundheit tauschen wollen, aber du hast ja auch etwas dafür getan, und dann wissen wir, wofür - auch und wenn es dazu noch Spaß macht.

Blumenmond hat gesagt…

Ein Glück, dass Du beim Kardiologen warst und Dir langweilig war - so hatten wir auch was zu schwätzen. :-)) Kerngesund, das ist doch einfach gut.

Hans hat gesagt…

Hübsches Krokodil auf dem ersten Bild, sieht man relativ selten in unserer Gegend.

Martin hat gesagt…

@Ultraistgut:
Gerade bei dem Wetter haben "wir" doch nur Vorteile, oder?
@Anja:
Ja die Technik ist schon faszinierend und es war allemal besser als die Krankengeschichten der Anderen zu hören.
@Hans:
Warte ich zeige dir Morgen wo sie leben!