Mittwoch, 23. Februar 2011

Rocky Mountain Lauf und Halbmarathon in Heidelberg

Dieses Mal hat es geklappt. Freitag Nacht um 0.30 Uhr haben wir uns angemeldet, wohlwissend dass er immer sehr schnell ausverkauft ist. Auch dieses Mal waren in 2 Stunden schon 30% der Plätze weg und am nächsten Abend waren alle 3500 Startplätze vergeben. Er findet am 10. April statt so dass Pia noch genügend Zeit hat wieder fit zu werden. Ganz eben ist er eher nicht sieht sein Höhenprofil doch so aus :

Zwei Anstiege gilt es zu bewältigen die zwar nicht so hoch sind, aber relativ steil. Als Training wirklich zu gebrauchen denke ich.
Vorher will ich aberam 26. März noch unbedingt den mitmachen :
den Rocky-Mountain-Lauf auf den Donnersberg, den höchsten Berg in der Pfalz - und der hat es wirklich in sich:
Ich mein, das gute ist - eigentlich geht es nur hoch, sieht man die kleine Erholung bei km 8-9 mal ab. Man braucht gar nicht zu denken :Hoffentlich hört der Berg bald auf. Er hört erst im Ziel. Fertig! Gerade am Schluss soll es ziemlich heftig sein und dazu geht es noch über schweren Untergrund auf Waldwegen. 560 Höhenmeter sind zu bewältigen auf gerade mal 13km. Bin mal wirklich gespannt wie ich das wegsteck,e denn so lange Bergaufpassagen laufe ich eher selten! Pia läuft dort aber nicht mit ;-)
Unser Lauf heute war ein gemütlicher. Zu Sechst waren wir unterwegs und brachten knappe 9km hinter uns. Pia war zum ersten Mal wieder dabei, da war das wirklich kalte Wetter und der Wind nicht wirklich optimal. Nur aussuchen kann man es sich leider nicht immer.
So langsam kommt mir mein geplantes Unterfangen auch so richtig in den Sinn. 72km sind eine abstrakte Zahl, wenn ich mir aber als Vergleich vorstelle, nach dem Pfälzer Wald Marathon noch einmal 30km laufen zu müssen ist die Zahl sehr real !
Auf der anderen Seite es sind "nur" 11km mehr als beim 6Stunden Lauf- geht doch -aber bestimmt 1400Höhenmeter kommen auch noch dazu. Mist. Egal wie ich es drehe und wende-es wird hart. Nun gut, dann habe ich wenigstens einen triftigen Grund der mich zum Training antreibt.
Das werden wohl aber nicht die einzigen Läufe in der Vorbereitung sein. Nicht weil ich muss-sondern weil ich will. Entschieden habe ich mich noch nicht-aber ich werde darüber berichten.
Jetzt hoffe ich nur, dass morgen früh der Eisregen ausfällt und spätestens am WE wieder die Sonne scheint-lange Läufe sind geplant!

Kommentare:

Laufhannes hat gesagt…

Schöne Pläne hast du da! Mir passen sie leider beide nicht in den Plan - ich erwarte entsprechend ausführliche Berichte :-)

Martin hat gesagt…

klar, sobald ich wieder Luft habe kommt der Bericht;-)

Angelika hat gesagt…

WOW - tolle Ziele. Wenn Du die hinter Dir hast und noch ausführlich Berichte schreiben kannst, dann kann der Rennsteig auch kommen :-) Viel Spaß in der weiteren Vorbereitung!

Viele Grüße

Jörg hat gesagt…

Der Rocky-Mountain-Lauf ist eine ziemlich gute Vorbereitung für den Rennsteig. Da hast du am Anfang die gleichen Höhenmeter aber über 25 km verteilt.

Viel Spaß

Jörg

Hans hat gesagt…

Vielleicht werde ich Dich durch die "Rocky-Mountain" begleiten.

ultraistgut hat gesagt…

Du kannst von großem Glück sprechen, dass du die Pfälzer Berge direkt vor der Haustür hast, um dich gut auf den Rennsteig vorzubereiten.

Beide Läufe kenne ich, und auch Heidelberg hat es in sich !!

In Gedanken lese ich schon deinen euphorischen Bericht über den Rennsteig-Lauf.

palatino07 hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch.
Beide Läufe eine prima Wahl.

Zum Heidelberger – der wirklich sehr schön ist – ein Tip aus eigener Erfahrung:
LASS ES LANGSAM ANGEHEN!
Die ersten, flachen Kilometer verführen zum Gasgeben. Böser Fehler!

Wir sehen uns am Donnersberg.

Grüße
Gerhard

Martin hat gesagt…

@Angelika:
Ich glaube diese Läufe und Ziele helfen mir über die lustlose Zeit die ja ab und zu kommt, hinweg zu kommen. Und außerdem mache ich gerne Wettkämpfe :-)
@Jörg:
Desshalb habe ich mir den ausgesucht. Bei mir kann ich zwar viele Höhenmeter sammeln, aber so lange Anstiege sind doch selten. Außerdem strengt man sich im Wettkampf auch mehr an was positiv für das Training ist.
@Hans :Davon ging ich soweiso aus, oder wie lange willst du dich noch drücken?
@Ultraistgut:
Kann es sein, dass du den "normalen" Berglauf meinst der zum Donnersberg hoch geht? Den Rockylauf gibt es ja erst seit kurzer Zeit glaube ich. Der andere war der erste Berglauf überhaupt den ich gemacht habe-und ordentlich gelitten habe ;-( Und wenn du schon in Gedanken meinen Bericht liest,könntest du mir mal schnell meine Zielzeit sagen ;-)
@Palatino:
Ja die ersten Kilomter sind wirklich verlockend...hoffentlich denke ich da an deine Warnung. Und auf den Donnersberg bin ich wirklich gespannt!

ultraistgut hat gesagt…

Aber den Donnersberglauf gab es schon lang - oder ?

Habe einmal einen richtigen Berglauf gemacht in Kitzbühel von 700 auf 2000 m Höhe, da hingen die Brustwarzen auf dem Boden, und der Schweiß lief in Strömen, es waren zwar nur 13 km aber die dafür umso härter !!

Deine Ankunftszeit am Rennsteig ? Das weiß nur der Himmel, ist das so wichtig ?
Hauptsache ankommen, und du wirst ankommen, da von ich sicher !!

Meine Zeit 1990 - wir waren die ersten aus dem Westen !! 7:22 bei Schnee und arg schottrigem Boden mit vielen Wurzeln.

Ach ja, das waren noch Zeiten !

Martin hat gesagt…

Ja de´n gibt es schon seid langem, nur der hier führt von er anderen Seite und über Waldwege hoch zum Donnersberg und ist eben auch länger. Und natürlich ist er nicht mit so einem Berglauf zu vergleichen wie du erwähnt hast, der ist schon eine ganze Nummer härter.
7:22-nee das ist ganz außer Reichweite, ich hoffe unter 8:30 ins Ziel zu kommen -ich will ja noch zur Party,nicht das die vor mir anfangen ;-)

Pienznaeschen hat gesagt…

Ist zum Glück ja alles relativ (und für mich endlos steil und endlos weit...) und Du hast Spaß dran und das ist das beste an der Sache überhaupt.

Schön das Pia auch wieder unterwegs sein kann, ab jetzt nur noch steil bergauf für Euch, abgemacht? ;)

Martin hat gesagt…

@Pienznäschen:
Abgemacht-von nun an nur noch bergauf ! Jawohl!
Hackenzusammenschlagenundstrammstehend ;-)

Gerd hat gesagt…

Knackig, knackig!
Ich mag ja so was. Auch wenn's weh tut!
Bin mal auf deine Berichte gespannt. Irgendsowas muss ich für die Vorbereitung 2012 zum Rennsteig auch einbauen. ;-)

Martin hat gesagt…

@Gerd: Ich werde mit Respekt an die Sache ran gehen und dazu gehören eben auch gute Vorbereitungsläufe dazu. Denn es soll nicht mein erster Lauf geben den ich aufgeben muss!