Sonntag, 21. November 2010

Eine GPS-Uhr für 69 € ? - und -mal wieder Natur pur

Morgens ist die Welt noch in Ordnung heißt es und tatsächlich bot sich gestern morgen dieser tolle Ausblick von unserem "Hügel" aus

Da musste der Tag gut werden! Eigentlich nur unterwegs um Möbel zu kaufen (ab Donnerstag werden wir unser Schlafzimmer renovieren) kamen wir zufällig in Kaiserslautern an einer Tchibo Filiale vorbei. Es war eine besondere, so eine wo Restposten von Tchibo verkauft wurden. Klar da mussten wir rein. Langsam durch die Gänge geschlendert und da viel mir diese Uhr auf : Globalsat gh 625


Mmhh ich hatte was mitbekommen, als sie beim Kafferöster verkauft wurde. Sollte 149€ kosten, stolzer Preis-dafür bekomme ich fast einen FR 305.
Aber...erstens ist mein FR immer noch nach dem Regenspektakel defekt (keine Reaktion, obwohl er ja wasserdicht sein sollte) und zweitens sollte sie jetzt nur noch 69 € kosten!
Da kann man fast nichts schief machen, dachte ich mir- und schlug zu.
Heute nun sollte es zeigen was es kann-im direkten Vergleich mit dem FR 305 den Hans dabei hatte. Das Menü ist fast identisch mit dem des FR- ob da irgendetwas kopiert wurde, oder sogar im gleichen Werk hergestellt wurde ? Jedenfalls kam ich sofort damit klar. Dazu eben noch 5 verschieden Anzeigen die man vorher konfigurieren kann. Eben wie beim FR.
Bei unserem heutigen Lauf machten wir es für die beiden GPs schwer. Enge Täler und viele,viele Felsen erschwerten den Empfang. Positiv zu vermerken ist das Display, welches deutlich besser zu lesen ist als dies beim FR war. Was aber richtig klasse ist, ist die Höhenangabe! Ich weiß nicht ob es mit einem Drucksensor gemessen wird oder nicht, jedenfalls zeigt es mir nach dem Einschalten die korrekte Höhenangabe unseres Hauses an :392m ü.nN! Toll.
Es hat ebenso eine festzulegende Runde bei der die Zeiten erfasst werden (mi/km z.B.)
Es gab auch keinerlei Probleme, Autostop funktioniert, Tragekomfort ok (ähnlich wie FR nicht gerade klein und zierlich eben). Und sollte man sich mal verlaufen, kann man mit dem Kompass wieder zurück zu seinem Startpunkt laufen. Die dabei notwendige Streckenlänge wird auch noch angegeben.
Beim Vergleich nach dem Lauf kam Hans auf 18.6 und ich auf 18,85 km was auf jeden Fall zu tolerieren ist. Die Daten können in Sportracks eingelesen werden, allerdings hat die Uhr auch ein eigenes Programm dafür dabei, was ich eigentlich noch besser finde. Nachteil ist, dass die Daten nicht in Magic Maps eingelesen werden können. Bedeutet in der Praxis- ich kann evtl. festgestellte Abweichungen vom Weg nicht nachträglich korrigieren. Ob das irgendwie doch möglich ist, werde ich morgen erfahren. Weiterer Minuspunkt: Es gibt keinen virtuellen Partner! Das stört mich schon, denn gerade im Wettkampf benutzte ich diesen sehr gerne um meine Pace hinsichtlich meiner geplanten Zielzeit zu überprüfen. Schade drum. Wer aber auf dieses verzichten kann, dem kann ich das Gerät rundum empfehlen. Wie gesagt, inkl. Pulsmessung (Brustgurt) und GPS- wer bietet das sonst noch für einen Preis für dem manch normale Pulsuhr verkauft wird?
Jetzt aber zu unserem Lauf!
Endlich mal wieder sonntags unterwegs im Wald !Mal wieder ohne Zeitdruck einen Weg erlaufen, der zwar schwer aber dafür umso schöner ist. Einen Teil des Felsenwanderweges bestritten Pia, Hans und ich heute zusammen. Der größte Teil der Strecke sind eben schmale Pfade, oft nicht mal 50cm breit, die sich am Berg entlang schlängeln und dabei jede Biegung mitmachen. Dazu muss ständig auf den Boden aufgepasst werden, denn Steine, Äste und sonstiges verzeihen keine Unachtsamkeit. Aber der Weg- ein Gedicht eben. Viele, viele Felsen. Die meisten mit phantasievollen Namen wie Karl-May-Felsen, Zigeunerfelsen etc. und viele davon mit mächtigen Überhängen unter denen es darunter durch ging. Während Pia nach 11km für heute den Lauf beendete, liefen Hans und ich noch ein paar Kilometer bis wir nach knappem 19km fertig waren-in doppelter Hinsicht, führte doch der letzte Teil des Weges nur noch steil bergauf. Wer sagte da immer :Lege dein Ziel immer auf einen Berg? War das nicht Hans?
Egal, es hat richtig Spaß gemacht heute-trotz ca. 700 Höhenmeter.
18,85 km in 2:13, Durchschnittspuls 133

Der Weg nicht immer leicht zu finden, aber wir hatten ja Pia und die Karte
Darum heißt der Weg so wie er heißt- Felsen überall!
Manchmal musste es schon eine kleine Klettereinlage sein
meistens war es einfach nur schön
es gab es sogar ein paar Treppen unterwegs

Glück im Wald
Hier hatte jemandwohl gut gefrühstückt ;-)
Da hinten, das Haus auf dem Berg, da hin müssen wir noch!
und kurz davor geht es noch einmal richtig bergauf
Das heutige Höhenprofil
Und jetzt:
Genießt euren Abend! Wir werden es tun, beim gemütlichen Kaminfeuer, auf der Couch undnur beleuchtet von paar Kerzen. Der Winter kann kommen!

Kommentare:

Monika hat gesagt…

Ja, ich hatte mir schon so meine Gedanken dazu gemacht, ob Dein Forerunner den Troisdorf- Regen überlebt hat. Ist leider schon bekannt, dass diese Modellreihe keine Taucheruhrqualitäten hat. Bei Garantieanspruch kein Problem, wird anstandslos getauscht bei Garmin, darüber hinaus gibt es ein niegelnagelneues Austauschgerät für irgendetwas bei 80€. Ich habe auch schon einen bei Starkregen ertränkt, viele andere "Mitläufer" ihren auch.
Wieder mal herrlich Eurer Geläuf! ;-)
LG Moni, die sich in nächster Zeit wohl noch rarer machen wird als sie es eh schon gerade tut, also keine Sorgen machen!

Jörg hat gesagt…

Deine Bilder sind wie immer toll. Teste mal die Uhr weiter - ich befürchte, dass irgendwann mein FR 205 auch das Zeitliche segnet. Aber irgendwie will ich nicht daran denken.

Jörg

Pienznaeschen hat gesagt…

Wieder einmal Wunderbare Bilder ... dazu der Bericht und man kann erahnen oder weiß wie Ihr genießt!

Für den Preis sicher einer Alternative und trotzdem hört es sich so an als müsste irgendwann wieder ein FR ans Handgelenk (Pia braucht ja auch eine - oder hat sie auch einen FR? ;) )

Martin hat gesagt…

@Monika:
hat er nun schon zum zweiten mal gemacht, der blöde Hund! Beim ersten mal hatte er sich aber nach 3-4 Tagen wieder erholt-nur dieses Mal will er überhaupt nicht mehr. Und ..wir warten auf dich hier in der Bloggerwelt ;-9
@Jörg:
Man gewöhnt sich so an das Ding-man glaubt es kaum. Hat aver auch jede Menge Vorteile mit sowas zu laufen.
@Pienznäschen:
Ja sie braucht auch eine, hat ja ihre verloren. naja mal sehem für was die Teile im Moment in der Bucht und Co. so weg gehen

Laufhannes hat gesagt…

Ich bin gespannt, ob du bei deinem Testurteil auch in Zukunft bleiben wirst. Ich kann es mir eigentlich gar nicht vorstellen, dass die Uhr tatsächlich dem Forerunner in fast nichts nachsteht. Ich hatte schon, bevor ich mir den FR305 geholt hatte, von den Globalsat-Uhren gehört. Damals aber aufgrund mangelnder Informationen mich dagegen entschieden. Bisher klingt das ja aber wirklich gut!

Blumenmond hat gesagt…

Den FR würd ich tatsächlich auch mal einschicken. Garmin ist ja für die Kulanz sehr bekannt.

Beim Kaffeeröster stört mich halt, dass die bekannt dafür sind/waren, Plagiate herstellen zu lassen. Ich habe für mich entschieden, dass ich das nicht mag. Nu haste das Teil aber und ich denke, es wird genau so seine Dienste tun, wie das Markenstück auch aber eben... Pia... die braucht doch auch so ein Spielzeug.

Selbst auf meinen Ministrecken mag ich das Teil nicht mehr missen.

Blumenmond hat gesagt…

Nachtrag: Sollte ich je mal wieder richtig ans Laufen kommen und Euch besuchen (das ist schon irgendwie mein Plan), könnt Ihr dann Laufstrecken mit weniger Höhenmetern raussuchen?

Martin hat gesagt…

@Laufhannes :
Ich weiß noch nicht. Kommt darauf an on ich die Trackpunkte im Nachhinein verändern kann.
@Blumenmond:
Mensch für dich bügele ich die Hügel glatt! ;-)
Zum Thema Plagiat. Ist ja nun schon das zweite Mal, dass der FR im Regen versagt hat-bzw. das dritte Mal (das erste Mal lief das Dispplay beim Marathon in Mainz voll- Ausstausch).
Das kann doch einfach nicht sein! Zur Erinnereung- es soll ja wasserdicht sein (jedenfalls für Regen).
So habe ich nun eben den Globalsat ausprobiert, den es in anderen Länder auch schon länger gibt. Ob ich dabei bleibe weiß ich nicht, aber auf jeden Fall werde ich den FR mal einschicken.

Hans hat gesagt…

Ja, war ein richtig schöner Lauf.
Hat Spaß gemacht, danke

sam hat gesagt…

Martin, da hast Du Dich klettertechnisch schon in schwere routen reingewagt. *g Von den Bildern her, habt Ihr eine sehr schöne Laufstrecke gehabt, aber anders kenne ich es eigentlich nicht vom Pfälzer Wald. Noch viel Spaß mit Deinem neuen Spielzeug. :-)

Tschö sam

Martin hat gesagt…

@Hans:
Danke wofür? Bis morgen früh !
@Sam:
Nun ja viel weiter hoch komme ich nicht, dzu ist wohl mein Kraft-Gewichtsverhältbis nicht mehr so gut wie früher ;-)

Blumenmond hat gesagt…

Mensch für dich bügele ich die Hügel glatt! ;-)
Wow!

Martin hat gesagt…

@Blumenmond:
Ja so sind sie halt die Pfälzer Männer ;-)

Evchen hat gesagt…

Danke für den Bericht über den Globalsat. Interessant und es kann ja jeder selbst entscheiden, ob er Zusätze wie einen Trainingspartner braucht.
Der Winter kommt und die Läufer fangen wieder an zu "leuchten". Reflektoren über Reflektoren. ;-)

Martin hat gesagt…

@Evchen:
Stimmt auf dem Bild komm ich doch glatt als Glühwürmchen durch!

Ramona hat gesagt…

Um diese Laufgegend beneide ich Dich!

sam hat gesagt…

Martin, das Schlüsselwort heißt Technik. ;-))
Mal im Ernst, es ist viel Technik dabei. Die Notwendigkeit von Kraft kommt in höheren Schwierigkeitsgraden dazu. Soviel zur Theorie. In der Realität ist es meist umgekehrt. *g
Heute ist es richtig usselig zum Laufen. Schöne Gegend hin, schöne Gegend her.

Tschö sam

Melanie hat gesagt…

Lieber Martin,
herrliche Bilder aus dem Pfälzerwald. Ihr habt es sooo schön.
Die anschließende Ruhepause bei Kerzenlicht habt ihr Euch wirklich verdient, bei diesen ganzen Höhenmetern. Ich werde ab nächste Woche ANGREIFEN...bei mir ist jetzt Schluß mit Drückebergertum was Berge anbelangt. Vielleicht kann ich dann irgendwann mal mit Euch zusammen einen schönen Waldlauf mitmachen. Ich möchte das auch mal in Eurem Tempo schaffen!! Das heisst, es wird jetzt ein Stück harte Arbeit auf mich zukommen!!Zu der Uhr kann ich leider nichts sagen, da kenne ich mich zu wenig aus. Schöne Zeit wünsche ich Euch.......

Viele Grüße Melanie

Martin hat gesagt…

@sam
Ich war zum Glück heute Morgen unterwegs-jetzt ist es draußen wirklich wüst
@Melanie:
Waaaaahhhh sie greift an !!! ;-)
Nein im Ernst, hast du dich erst einmal daran gewönt, nacht es richtig Spaß - frag mal die Bergziege Hannes!

Gerd hat gesagt…

Tolle Tour!
So ein "Abenteuerlauf" ist doch was feines. Jedenfalls wenn man immer wieder den rechten Weg findet! ;-)