Samstag, 30. Oktober 2010

War ja klar!

Der Tag gestern war ja auch zu schön, Morgens einen schönen, schnellen Lauf über 5km (knapp unter 23 Minuten) der zwar jedem normalen Marathonvorbereiter den Kopf schütteln lässt, aber eben auch herrlich war, danach ein stressfreier Arbeitstag den ich schon um 19.00 beendete um mich noch mal so richtig zu erholen. Hatte ich doch zwei richtig stressige Tage hinter mir- wer mal sein (nein nicht meins sondern Alisha altes Auto) Auto verkauft hat, weiß was ich mit "Telefonterror und Verhandlungsmarathon" meine.
Nun eben wollte ich mich gestern Abend mal entspannen. Ich saß kurz vorm TV, wollte gerade an den PC gehen, sah aufs Aquarium, sah noch einmal hin..hmm da fehlt ein bisschen viel Wasser um nur verdunstet zu sein. Also schnell mal hin, Unterschrank auf und...tatsächlich die Pumpe rinnt! Nicht viel aber steter Tropfen höhlt auch den Stein- und wir haben Laminat! Zu der Menge im Aquarium sei nur so viel gesagt : Es würde reichen den gesamten Wohn-Esszimmer-Diele Beereich mit seinen ca. 75m² komplett mit 3cm hohem Wasserspiegel zu überfluten- wenn es dann nicht vorher schon in den Keller abgeflossen wäre.
Also Not am Mann. Ich habe nun schon seit 35 Jahren Aquarien und noch nie ist eine Pumpe undicht geworden, die halten normalerweiße Jahrzehnte- und diese ist nun gerade mal zwei Jahre alt. Mir nützt nicht die Garantie, denn ich muss sie erstens einschicken und zweitens brauche ich schnellstens Ersatz, ansonsten habe ich kein Fisch- sondern ein Leichenbecken.
Meine beiden Ersatzpumpen die ich noch im Keller lagerte, verweigerten beide den Ersatz (wie oft kommt so was vor) dazu kam noch ein Stromausfall als Wasser in die Steckdose lief ( und es ward finstere Nacht)und ein ca. 4 stündiger erfolgloser Arbeitseinsatz bis spät abends. Danke auch!
Was bleibt? Nun ab 10.00 Uhr ist der Händler zu erreichen, aber ich gebe mir da keine großen Hoffnungen, ich muss wohl den Pumpenkopf einschicken und darf mir dann eine Ersatzpumpe kaufen, was mit ca. 70-100€ zu Buche schlägt. Danach darf ich sie noch anschließen, wobei wahrscheinlich nicht die Anschlüsse passen und so ein paar Stunden verbringen. Das zum Thema tapern vorm Marathon.
Aber wisst ihr was: ich lass mir die laune nicht verderben und freue mich auf Morgen. So !

Achja bevor ich es vergesse : Ziwschen dem Stromausfall und dem Einbau der Reservepumpe hat eines unser Kaninchen, genannt Snoopy, noch das Kabel meines Handy-Ladegerätes durchgeknabbert. Murphy´s Law ?

Kommentare:

weinbergschnecke hat gesagt…

Pleiten, Pech und Pannen - ich hoffe, eure tierischen Mitbewohner haben die Zwischenfälle unbeschadet überstanden! Und es hätte viiiel schlimmer kommen können, z.B. ein Pumpenausfall morgen, wenn ihr den ganzen Tag unterwegs seid. Ich hoffe, das Problem hat sich mit geringerem Zeit und Kostenaufwand lösen lassen als befürchtet.

Ach ja - und nochmal toitoitoi für morgen ... euer Quantum Pech habt ihr für diesen Monat aufgebraucht, morgen läuft alles glatt!

Liebe Grüße
Anne

Angelika hat gesagt…

Hallo Martin,

so etwas hätte uns auch passieren können :-) Es kommt meist, wenn man es überhaupt nicht gebrauchen kann. Ich meine, wer kann so etwas schon gebrauchen, aber so wenige Stunden vor einem Marathon passt es noch weniger! Schön aber ist zu hören, dass die Laune trotzdem noch passt :-)

Das mit dem Kaninchen finde ich gut :-) Die Erfahrung kennen wir. Wir schleppten unsere Nintendo Wii mit im Urlaub, ohne gewusst zu haben, dass sich unser Kaninchen an das Kabel ausgetobt hat :-) Die lieben so etwas einfach - dabei haben wir schon jedes Kabel so gut versteckt.

Viel Spaß euch beiden

Pienznaeschen hat gesagt…

Was Dich nicht umbringt, gibt Dir neue Kraft zum Laufen ;)

Ätzend und ich hoffe das damit Murphy ruhe gibt und morgen alles wunderbat fluffig wird!

Simone hat gesagt…

Oh, ich hoffe, du hast alles wieder trocken und Fußboden und Mobiliar haben keinen allzu großen Schaden genommen.
Viel Erfolg auch für heute - nach der Vorgeschichte müsste es ja eigentlich super klappen ;-)

LG Simone