Samstag, 23. Oktober 2010

Von Bullen am Wegesrand und kanadischen Eichen

Einfach geil, dachte ich als durchs Fenster schaute. Blauer Himmel und die Natur leicht mit Puderzucker bestreut. Wenige Stunden vorher, nämlich um 21.30Uhr lief ich noch mit Pia durchs nächtliche Dorf und wir genossen die Stille und den Vollmond bei lockeren 5km. Nachtlauf hat was.
Aber nun begann die Sonne ihr Tageswerk. Gut es war frisch, sogar kalt, aber das ist alles nur eine Frage der Kleider.
Um 9.00 traf ich Natalie in Niedersimten, ein Vorort südlich von Pirmasens, alo genau entgegengesetzt zu unserem Örtchen. Von dort wollten wir über die Littersbacher Mühle, der Rehmühle, der Scheler Mühle und der Eichelsbacher Mühle bis zu unserem Startpunkt unserer Hausrunde bei uns im Tal laufen. Immer schön an der Felsalb entlang, einem kleinen Bach der sich durchs Tal schlängelt. Dort würde dann Pia zu uns stoßen und mit uns zurück laufen. Geplante Länge 25-30km.
Schon auf den ersten Kilometern zeigte sich die Natur schon in Vorbereitung auf den Winter
Überall leichter Reif und teilweise waren die Pfützen schon leicht zugefroren. Unser Tempo lag so zwischen- ach was weiß ich ;-) Es gab einige Anstiege, die wir wenn es zu steil wurde, auch gegangen sind, und vieeel Natur. Um nicht genau den gleichen Weg hin und zurück zu laufen änderte ich die Route etwas ab, was dazu führte dass einige Höhenmeter dazu kamen. Auf dem Rückweg mit Pia sollte es flacher werden. Irgendwann, ich band mir gerade die Schuhe, hob Natalia ein Blatt hoch- dass sogar ich als Eichenblatt erkannte. Aber sie meinte : Das ist eine kanadische Eiche- sehr selten. Ochja dachte ich, wenn sie meint, doch auf "Hey how are you?" reagierte der Baum kein bisschen. Aber sie wusste es wirklich, hat sie doch einen Jagdschein- worauf ich etwas mehr Abstand hielt, wer weiß was sie alles im Rucksack dabei hat?
Nach der Hälfte, an unserem Umkehrpunkt kam Pia dazu, die sich ebenso über das nichtgemeldete herrliche Wetter freute. Von nun an waren wir also zu dritt unterwegs.
Wir unterhielten uns locker, trabten unseres Weges und bogen dann auf den Weg ab, der eben nicht über den Berghang verlief sondern durchs Tal zur Eichesbacher Mühle.
Doch nach ca. einem Kilometer bot sich dieses Bild:
Definitiv keine Rehe und keine Schafe- da standen Rindviecher am Wegesrand! Und schon sagte Natalia: Der große rechts ist ein Stier!
Ich weiß zwar dass sie farbenblind sind- aber Pia hatte eine rote Jacke an. Wer weiß ob es nicht Ausnahmen bei den Stieren gibt? Da noch ein Kälbchen rechts dabei war, war mir schon etwas mulmig-und nicht nur mir. Ich habe eben mit Rindviechern und Bullen auf vier Beinen keine Erfahrungen! Dazu haben die vorne Hörner und jede Menge Masse. Jetzt hat Hans gefehlt, der wäre nämlich wie schon einmal wild fuchtelnd auf sie losgestürmt- wir zogen es vor einen andern Weg zu nehmen -und es blieb eben nur den über den Berghang. Naja Höhenmeter kräftigen den Hintern :-)
So langsam wurde es wärmer und wir waren froh nach fast 30km (15 für Pia) an unseren Ziel anzukommen. Zeit etwas über 3 Stunden, was heute überhaupt nicht wichtig war. Dazu war das Wetter zu perfekt. Wieviel Glück wir hatten bemerkten wir spätestens heute Nachmittag als dunkle Regenwolken kamen und ihre Wasserlast mit Sturmgetöse vergossen. Solcher Läufe bleiben in Erinnerung, wie schon so viel davor. Läufer haben Glück, vor allem wenn sie in solcher Natur laufen können.

Kommentare:

weinbergschnecke hat gesagt…

Vor diesen Rindviechern hätte ich auch mordsmäßigen Respekt gehabt und wäre wohl einen Umweg gelaufen. Bei diesem Traumwetter waren aber die Extra-(Höhen-)Meter wohl kaum eine Strafe, oder?

Dass die kanadische Eiche nicht auf deine englische Anmache reagiert hat, wundert mich übrigens nicht. Wahrscheinlich kommt sie aus dem französischsprachigen Teil Kanadas; dort ist es eine verbreitete Unsitte, sich doof zu stellen, wenn jemand mit Englisch daherkommt. Kram doch beim nächsten Mal dein Schulfranzösisch raus, dann klappt's auch mit der Eiche! ;)

Toller Lauf - ich könnte glatt neidisch werden!

Liebe Grüße
Anne

Blumenmond hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
RolandGLA hat gesagt…

Das ist die schönste Jahreszeit um zu laufen. Die Temperaturen passen und die Natur ist einfach traumhaft schön.

Ja, bei solchen Rindern hätte wohl jeder Respekt und wäre diese ausgewichen. Man weiß ja nie..... Und in Höhenmetern laufen seid ihr ja wohl die Experten!

Viele Grüsse
Roland

Eddy hat gesagt…

Krass, diese Rindviecher; da hätte ich wahrscheinlich sofort die Flucht ergriffen...

Was für tolle Bilder (wieder einmal): Dankeschön!

Gerd hat gesagt…

Da hattet Ihr ja das gleiche Vergnügen wie ich. Nur das ich viel langsamer unterwegs war.
Ich habe halt ausschließlich die Natur genossen. ;-)

Martin hat gesagt…

@Weinbergschnecke:
Stimmt daran habe ich ja gar nicht mehr gedacht, obwohl wir es ja damals in Kanada schon erfahren haben. Das ist die Lösung, jetzt werde ich sie mal auf französisch anlabern :-) Nur...ich kann kein französisch :-( Neiisch ? Na dann komm vorbei! Ps: Alisha testet am Montag schon mal die Zugverbindung.
@Blumenmond:
Stimmt, wenn jetzt noch die Blätter ihre Farbenpracht zeigen, gibt´s kein Halten mehr!
@RolandGLA:
Schön, dass nicht nur wir von den Viechern Respekt hatten. Auf die Höhenmeter hätten wir jetzt kurz vor Frankfurt gerne verzichtet- um eben das "Laufen auf der Ebene" zu trainieren.
@Eddy: Ich habe lange überlegt, ob wir es riskieren sollen, aber wie gesagt-mit dem Kälbchen daneben war es mir so sicherer.
@Gerd:
Wie schon geschrieben, gingen wir auch an den steilen Anstiegen, man muss es sich ja nicht unbedingt schwer machen. Treffen wir uns in Frankfurt? Ich hoffe doch !

Pienznaeschen hat gesagt…

Hier war heute das schönste Wetter und wir haben es ebenfalls ausgenutzt ;) Hach wie herrlich!!!

So Tierchen geht man lieber aus dem Weg, die haben Euch ein schönes Foto auf dem Hang spendiert ;)

Martin hat gesagt…

@Pienznäsche:
Heute steht in der Tageszeitung, dass ein Kuh mitten in der Stadt ein Auto "angefallen" hat und schwer beschädigte. War aber nicht "unser" Stier :-)

Hans hat gesagt…

Ein kräftiger Hintern gibt ja auch mehr her, wie ein Tritt von einem Bullen.
Übrigens; Du mußt dem Bullen nur ins Horn kneifen, dann haut er auf der Stelle ab.

Martin hat gesagt…

In welches Horn ? :-)

Steffen hat gesagt…

Freut mich, dass auch ihr so tolles Wetter hattet und dieses zu einem ausgedehnten Läufchen genutzt habt.

Wenn ich die Bilder so sehe - ein wirklich perfekter Lauf!!!

Aber Rinder auf der STrecke, gut, bei uns am Rhein passiert das auch manchmal, allerdings sind das dann Kühe, und keine Bullen!!

Muss ich auch nicht erleben, vor allem nicht in einer roten Jacke ;-)!

Herzliche Grüße,
Steffen

Anonym hat gesagt…

Remember, if camping 3 mile lake iowa it's too cold for you, you cannot sit at your camp site and see the nation with
out the expense of driving to Orlando, Florida.
This is a lot different then I am, then that could keep you from being miserable, shivering by the fire.


Also visit my weblog zip lines for backyards

Anonym hat gesagt…

Wow, wonderful blog layout! How lengthy have you
been running a blog for? you make blogging look easy.
The total glance of your web site is wonderful, let alone the content material!



Look into my page; plumbing repair Avondale

Anonym hat gesagt…

, 100 % free mode of the օverall game, ԝas actually introduced by Henry Alfille which iis tinkered wіth a single loaded terrace.

" The lady'azines released more than 20 works of fiction currently, the woman's latest, Covert Include-Way up was published inside December '09 basically by Harlequin - Love Motivated Suspense. I enjoy Baking, Performing, Studying, spider solitaire, as well as getting together with our Mom and a couple of sisters.

Also visit my web-site: spider solitaire download

Anonym hat gesagt…

Hey there just wanted to give you a quick heads up.
The text in your article seem to be running off the screen in Internet explorer.
I'm not sure if this is a formatting issue or something to
do with browser compatibility but I thought I'd post to let you know.

The design look great though! Hope you get the issue fixed soon. Thanks

Also visit my web blog :: online casino no deposit bonus

Anonym hat gesagt…

I was wondering if you ever thought of changing the structure
of your website? Its very well written; I love what
youve got to say. But maybe you could a little more in the way
of content so people could connect with it better.

Youve got an awful lot of text for only having 1 or two images.
Maybe you could space it out better?

Also visit my webpage ... plumber