Donnerstag, 16. September 2010

Halt die Füße still!

Hans läuft, Pia läuft, Steffen sowieso und Melanie geht es auch wieder gut . Und ich? Sitze, liege hier sinnlos rum, beschäftige mich mit "Scrubbs" " Malcolm mittendrin" und co. Außer wenn ich am PC sitze, wobei sitzen tut meinem Kreuz überhaupt nicht gut. Doc wollte mich bis Mitte nächste Woche krank schreiben, aber das geht nun wirklich nicht. Bis Freitag reicht. Muss.
Ich habe es auch genau beobachtet- die Decke fällt zwar nicht auf den Kopf, aber sie senkt sich- unmerklich für andere, aber nicht für mich. Millimeterweise kommt sie mir näher. Noch zwei Tage und sie hat mich erdrückt. Pia ist gerade wieder unterwegs, 10km will sie mal schnell laufen- könnte ich auch- darf aber nicht. Sie ist da sehr streng darin. Bin mir sicher sie hat meine Schuhe versteckt, oder das Haus mit Stacheldraht umgeben. Die Luft ist herrlich draußen, frisch weht sie um meine Nase, wenn ich die Tür aufmache, ruft mich, lockt mich.
Ok ich huste, aber lange nicht mehr so stark !Und müde kann man auch so sein. Ich will raaaaauuuuusssss !!!!!!!
Aber nein Füße still halten. Bei anderen mitlesen wie toll es im Moment ist. Kein wirklicher Ersatz. Der Doc meinte doch auch dass die Bronchen noch frei sind- so what ? Gut Herzmuskel und so, aber mein Gott letztes Jahr hatte ich Freitag Nachts um 24 Uhr noch Schüttelfrost und Samstagmorgen um 6 stand ich auf und wir fuhren zum Strongmanrun, Unkraut vergeht nicht. Hunde wollt ihr ewig leben ?
Lümmeln im Bett ist ja mal schön, fernsehen auch -aber nicht tagelang.
Aber am Sonntag, da hält mich nichts mehr und wenn es Mäuse regnet oder eine Walkerinvasion beginnt- ich laufe ! Bis dahin halte ich sie eben still und betrachte die Decke wie sie sich senkt. Millimeter um Millimeter. Wie schön haben es doch die Couchpotatoes! Sie kennen kein anderes Leben sind abgestumpft, grau, grau wie ihre Welt und lauschen den bunten Dailysoaps ihrers eigene Universum. Willkommen in meinem persönlichen Albtraum!

Kommentare:

Hans hat gesagt…

Du brauchst dringend eine Krankenschwester
http://www.youtube.com/watch?v=lmBDtPb14fE

PS: ich gehe jetzt wirklich laufen

Pienznaeschen hat gesagt…

Sei tapfer, bleibt tapfer und halte durch (tröste Dich, ich laufe uch mal wieder nicht ich bin auch total verrotzt)

Blumenmond hat gesagt…

Hey, Du schaffst das.

Jetzt hab ich endlich auch alles gelesen. Ich komm ja gar nicht hinterher. Schöner Bilder zu einem schönen Lauf!

Christine hat gesagt…

Die Geschichte von Martin und der Sofakartoffel

Es war an einem Donnerstag. Dinge wie diese passieren immer an einem Donnerstag. Martin hatte sich gerade die Laufschuhe geschnürt und trällerte ein raues Punkrock
Liedchen. Er bemerkte den Schatten, der sich von hinten an ihn heranschlich erst im letzten Augenblick. Erschrocken drehte er sich um. Und was er sah, liess ihm das Blut in den Adern gefrieren. Eine überdimensional große Kartoffel baute sich vor ihm auf. Ihre braune Schale war von feuchter Erde besudelt. Sabber lief ihr aus dem gefletschten karoffelmaul als sie mit tiefer, zorniger stimme fluesterte : " wo ist das Sofa, Martin?"
Martin starrte das kartofelmonster mit weit aufgerissenen Augen an, nahm all seinen Mut zusammen und stammelte" welches s s s ooofa?"
Die Kartoffel schien noch ein stueck groesser zu werden und machte zwei Schritte auf Martin zu.
"du weißt genau, welches Sofa ich meine, Martin. Also. Keine Spielchen. Das Sofa. Zack. Oder du wirst es bereuen."
Martin wurde schlagartig klar, dass er ein Problem hatte. Ein großes Problem. Ungefaehr so groß wie die Kartoffel, die nicht davor zurieckscjrecken wuerde, ihn zu zerquetschen oder noch schlimmer, seine Laufschuhe zu Püree zu zermalmen.
... Woher sollte er ein Sofa nehmen? Jetzt, so auf die schnelle. Er ging in Gedanken die wenigen moeglichkeiten durch, die er hatte...

Laufmauselke hat gesagt…

Du beneidest doch nicht wirklich die Couchpotatoes?
Ich wünsche Dir alles Gute für Deine Gesundheit. Bald wirst Du wieder fröhlich laufen.:-)