Samstag, 1. Mai 2010

Zweifel

Also fit ist anders, fühlt sich anders an. Lange Läufe ? Eher mau, bzw. nicht vorhanden. Es fehlt die Motivation, irgendwie. Gut gestern lief ich 20km schnell (für mich) im Schnitt von 4:59/km, aber das über 42 km ? Kann ich mir nicht vorstellen. Es war warm, schwül gestern- aber wenn es in 14 Tagen genau so ist, muss ich damit genau so leben. Habe ich ja schon auch - bei 27° damals beim Mainz Marathon. Aber da war ich motivierter- und besser vorbereitet. Hans fehlt, eindeutig. Die langen gemeinsamen Läufe, die Verabredungen am Sonntagmorgen bei dem kein Schweinehund eine Chance hatte. Aber daran allein liegt es nicht. Ich laufe im Moment einfach lieber mit den anderen zusammen, wünsche mir mehr dass sie einen guten HM laufen, als ich einen guten Marathon. Also was nun ? Ummelden auf HM ? Ich werde, solte ich ihn laufen, den Marathon schaffen, vielleicht locker laufen ,wie schon im Hunsrück oder Füssen. Hat Spaß gemacht, weil eine ganz andere Art von Marathon laufen. Nicht auf dem Zahnfleisch gehen, keine Krämpfe. Klar will ich die 3:30 noch schaffen- warum, weiß ich eigentlich auch nicht. Was bedeuten schon 2 Minuten ? Die magische Zahl eben. Soll ich Pia bei ihrem HM begleiten ? Braucht sie nicht, sie hat eine Uhr und läuft mittlerweile lange genug um sich einschätzen zu können. Also den Hm schnell laufen, auf einen PB spekulieren ? Wäre eine Option, die mich im Moment reizen würde. 4:39 Pace ist aber auch nicht gerade langsam.
Ich weiß es nicht. Ziele, ach ja. Ich will im Herbst den 6 Stundenlauf laufen und sehen wie weit ich komme. Und...die 3:30 schaffen, evtl. in Frankfurt. Ich kann es wohl nicht lassen. Auch den Pfälzerwaldmarathon will ich dieses Mal besser bestehen- ohne Krämpfe wenn möglich. Aber dazu gehört Vorbereitung.
So und jetzt ? Bin ich genauso schlau wie vorher, habe meinen Frust, meine Zweifel rausgelassen.
Jetzt wird erst ein Mal spazieren gegangen- mit Freunden, und Essen. Heißt also 45 Minuten laaangsam gehen und dann essen, dann 45 Min laaaangsam gehen und Eis essen. Aber wir nehmen unsere Laufklamotten mit und werden einen langen Lauf machen- wenn möglich über 20km, als Training für Pia und Motivation für mich. Scheinhund- duck dich, es gibt was auf die Schnauze !


Kommentare:

Gerd hat gesagt…

Vielleicht machst Du dir einfach zu viele Gedanken?
Laufe einfach und hab Spaß dabei. Muss ja nicht immer ne Bestzeit sein, oder?
Gruß Gerd

Hase hat gesagt…

Ich glaub auch, dass du viel zuviel darüber nachdenkst. Lauf und schau, was geht - und vergiss den Spass nicht! ;-)

MDJogger hat gesagt…

Laufe einfach weiter - ohne Stress, einfach mental, nachdenklich, bis Leidenschaft und Freude für Pace wiederkommen.
So gut wie Du drauf bist, sind die 3:30 bei Dir doch sowieso nur reine Kopfsache. Die hast Du locker drauf, ohne Krampf und ohne Kampf.

Werner hat gesagt…

Ich glaub Du brauchst eher mal wieder einen schönen gemütlichen Marathon, einfach ohne hetze und Zeitstress durchgelaufen und genossen !

Blumenmond hat gesagt…

Ich weiß nicht, was Du brauchst - versteh aber durchaus die Zweifel. Pfft... blöd, dass einem die Entscheidungen nie jemand abnehmen kann.

Jörg hat gesagt…

Ach das ist manchmal so. Der Spaß kommt wieder und die 3:30 wirst auch schaffen. Allerdings kenne ich das sehr gut und vermeide eher Läufe, wo ich immer auf Bestzeit gehen muß.

Jörg

Martin hat gesagt…

@Gerd: Stimmt...und heute hatte ich wider Spaß dabei, mehr im neuen Beitrag :-)
@Hase: Hast recht ich laufe nun einfach mal und sehe was rauskommt
@MdJogger:
Es ist wohl wirklich der selbstgemachte Druck, der einem fertig macht- unnützer Druck möchte ich dazu erwähnen. Und der Kopf ist es wohl wirklich, der hier blockiert. Alleine die Tatsache, dass ich schon 3 mal daran gescheitert bin, bleibt an einmem hängen.
@Werner:
Das mache ich auch- ich werde ich gemütlich laufen und die Stimmung genießen!
@Blumenmond:
Die Entscheidung habe ich glaube ich schon gefällt gehabt, ohne es mir zuzugeben. Ich wrde wohl den Marathon laufen aber -genussvoll!
@Jörg:
Auf dem Weg komme ich erst langsamn. Nicht immer PB laufen- genießen ist angesagt!

Hans hat gesagt…

Dazu mein Lieblingssprichwort
"In zweifelhaften Fällen entscheide man sich am Besten für das Richtige."

PS: Mit einem "Langen am Sonntag" habe ich für die nächsten Tage, Wochen, Monaten so meine großen Zweifel.

Pienznaeschen hat gesagt…

Zweifeln gehört irgendwie dazu, lassen das Adrenalin leben und machen trotzdem das Leben ein wenig schwieriger ... nicht nachdenken, Spaß haben und laufen als Tipp und wenn Du weißt wie dieses nicht nachdenken geht, verrätst Du es mir, bitte.