Sonntag, 23. Mai 2010

Du hast zwei Augen, zwei Beine und ein Herz

Zwei Augen hast du um die Schönheit um dich herum zu sehen,
zwei Beine ermöglichen dir diese zu erkunden
und dein Herz ermöglicht dir diese Natur zu fühlen, sie in dir aufzunehmen - mit allen Sinnen

Mehr braucht es nicht.

Heute Morgen, nach langer Zeit endlich mal wieder ein Lauf mit Hans. Die Strecke nicht gerade eben, aber machbar und in der herrlichen Natur sowieso. Das Tempo war gemütlich, die Gespräche so als ob die vergangenen Wochen nicht gewesen wären.
Es geht bergauf!
Am Anfang hatte ich, wie so oft, auch meine Probleme, war froh über eine Pause, über Photos machen. Brauche einfach 5-7km bis ich so richtig warm gelaufen bin. Und ich machte Photos, einmal als Erinnerung für mich zum anderen um euch teilnehmen zu lassen an dem Glücksgefühl, dass ich heute erleben durfte. Nach ca. 5km trennten sich unsere Wege und ich lief von nun an meistens bergan. Und wie es lief ! Kaum ein Keuchen entwich meinen Lungen, jederzeit den Lauf genießend, auch weil ich immer wieder sehenswertes entdeckte, das ich festhalten wollte.
Auch ein Reh, hatte keinerlei Angst, war sich mit Recht sicher viel schneller zu sein ;-)Kann es schönere Wege geben ?

Hier hat es mich letztes Jahr,als ich von oben kam, mal so richtig hingelegt
Sehenswertes am Wegrand

Ab und zu kamen mir Wanderer entgegen, einmal Mountainbiker- ansonsten Ruhe !
Seht selbst:
Leider ist die Qualität bescheiden, denn es ist eben ein Handy und ich kann es nicht ruhiger halten, auch wenn ich hier nur gehe , aber öffnet eure Laustsprecher und ihr könnt die Vögel hören-und leider auch mein Tapsen :-)

Ewig hätte ich heute weiter laufen können, keine Müdigkeit hatte heute eine Chance, es passte alles- nur wollte ich Pia zu Hause nicht zu lange warten lassen ;-).
Also beendete ich nach etwas über 17km den Lauf, schaute kurz auf den FR und sah, dass ich die letzten Kilometer die ich alleine lief unter 6min/km geblieben war, trotz dass ich nie das Gefühl hatte mich besonders anstrengen zu müssen. Die 415 Höhenmeter habe ich nicht bemerkt. Es passte eben alles- und ich wiederhole es gerne -hier bin ich zu Hause, hier bin ich - Ich !
Zu Hause machten wir uns einen herrlichen Tag im Garten. Vögel zwitscherten den ganzen Tag, wir grillten zusammen mit Alisha, ihrem Freund und den Schwiegereltern, lagen faul unter den Obstbäumen und heute Abend- kam der zweite Lauf, dieses Mal mit Pia. Und wieder ging es um keine Pace, sondern nur ums genießen. Und es war wieder so wunderschön ! Gerade wenn die Sonne langsam untergeht ist ein herrliches Licht im Wald

Jeden Meter genossen wir, dachten an diejenigen die Natur nur noch vorm TV kennen, die lieber auf dem Sofa statt unterwegs sind. Wenn die nur wüssten, wie abwechslungsreich laufen sein kann, welche Veränderungen laufen bewirkt- nicht nur im Körper, sondern auch in der Seele.
Wir jedenfalls waren einfach glücklich, diesen Lauf machen zu können.
Alles in allem waren es heute ca. 26km und keinen Meter möchte ich davon missen!
Das Leben ist einfach herrlich!

Kommentare:

Blumenmond hat gesagt…

Was soll ich dazu noch schreiben, ohne mich ständig zu wiederholen. Wunderbare Bilder und ich kann Deine Emotionen nachvollziehen.

michi hat gesagt…

Ja, da kann ich unterschreiben, was Anja schon gesagt hat.
Was ich noch richtig, richtig schön finde ist, dass Hans mal wieder dabei war.

Eddy hat gesagt…

Ich wiederhole mich auch gern: das sind wieder einmal herrliche Bilder - und ein eindrucksvolles Video! Da will man sofort selbst in den Wald und laufen gehen... Danke! :-)

Hase hat gesagt…

"Kann es schönere Wege geben ?"

Nö!! ;-)

Obwohl, hmm, doch.... meine Waldwege hier im Allgäu vielleicht - ? ;-p

Feuerpferdle hat gesagt…

Herrliche Bilder - und ich hoffe, nach der Pollensaison erobere ich mir auch wieder solche Naturstrecken...

Gerd hat gesagt…

Glückwunsch zu der schönen Tour. Da steht ihr unserer vom Samstag in keinster Weise nach.
Es ist schön bei uns, oder?

ultraistgut hat gesagt…

" Zwei Augen hast du um die Schönheit um dich herum zu sehen,
zwei Beine ermöglichen dir diese zu erkunden
und dein Herz ermöglicht dir diese Natur zu fühlen, sie in dir aufzunehmen - mit allen Sinnen."

Wie gut, dass wir uns dessen bewusst sind, wie froh und dankbar wir sein sollten ob dieser Möglichkeiten, von denen andere nur träumen können, was mir anlässlich unseres Benefiz-Laufes für MS-Kranke wieder eindrucksvoll ins Gedächtnis gerufen wurde.

Danke für die schönen Fotos von der schönen Pfalz !

Jörg hat gesagt…

Schöne Bilder. Ich sollte irgendwie auch viel öfter den Foto mitnehmen oder daran denken, dass es mit dem nezene Handy ja auch geht.

grüße

Jörg

Laufhannes hat gesagt…

"Kann es schönere Wege geben ?"

Ähm, ähm, ähm? ... NEIN!

Ich will!

Hans hat gesagt…

Wow, das sind ja eine Menge Bilder.
Irgendwann mußt Du noch eine extra Speicherkarte mitnehmen.

PS: War heute mit dem Fahrrad in Bundental. Da die Abholung nicht geklappt hat, bin ich auch wieder den Berg hoch nach Hause gefahren.
Jetzt fühle ich mich wie nach einem Marathon.

Martin hat gesagt…

@Anja:
Schön, mehr wollte ich nicht erreichen- einfach ein bisschen mitfühlen wie es ist.
@Michi:
Hat mich auch richtig gefreut- und es hat ihm richtig gut getan, werde wohl noch ein Lauftherapeut ;-)
@Eddy:
Und warst du im Wald?
@Hase:
Das sehe ich ein, ist ja ein ähnliches Gelände. dann haben wir es beide schön ;-)
@feuerpferdle:
Ja die Mist-Pollen, bzw. unsere Überempfindlichkeit ist schon nervend. Aber irgendwann sind die auch wieder vorbei!
@gerd:
Und wie !
@Ultraistgut:
Gern geschehen! Ich könnt ständig versuchen andere vom Laufen in der Natur zu überzeugen- manchmal klappt es.
@Jörg:
Mach das ! Denn es gibt einem auch selbst viel zurück, die Bilder zu betrachten.
@Laufhannes:
Dann komm ! :-)
@Hans:
War ja auch länger unterwges. Aber Bundenthal ? Da läufst du doch normalerweise zurück ?

Pienznaeschen hat gesagt…

Es gibt doch so Werbespots für Länder, Dein Post ist einer für Deinen Wald, Deine Natur und das Laufen - fabelhaft, waunderschön genießen zu können :)

Dir eine angenehme Woche ...

Steffen hat gesagt…

Liieeeeeber Martin,

was soll ich zu Deinem Bericht nur schreiben?
Du hast recht, Du sprichst die Wahrheit, Du findest genau die richtigen Worte, tolle Einstellung, klasse Bericht, super Bilder...hab ich was vergessen?

Das ist es, warum wir das was wir tun so sehr lieben, stimmt´s?

Ganz liebe Grüße,
Steffen

Hans hat gesagt…

@Martin, laufen ist ja auch einfacher wie fahren.