Samstag, 10. April 2010

Waldläufer unter sich

Schon wieder sind ein paar Tage rum, der Urlaub fast vorbei . Die Ganze Woche war das Wetter ja wirklich prima, kein bisschen Regen und dazu schön warm, die Sonne ließ sich tagelang sehen- Herz was begehrst du mehr.
Gelaufen sind wir-und wie! An Donnerstag standen ja Intervalle auf dem Plan und die haben wir auch gemacht- Natürlich nicht auf der Bahn, lieber auf einer breiteren und fast ebenen Strecke im Wald. Und es hat richtig Laune gemacht, allen die dabei waren. Immer wieder Gas geben und dann wieder langsam kaufen ist doch was ganz anderes als immer gleichmäßig zu laufen. Danach noch unser Wechselspiel (alle laufen hintereinander und der letzte spurtet dann vor vor den ersten. Sobald er vorne ist, läuft nun wieder der letzte nach vorne ) ganz schön anstrengend aber wie gesagt- es macht Laune. Und wieder waren Isi und Pia voll dabei. Was aber wirklich Klasse war, war dass wir 6 Leute waren, seht selbst . Hier kommen gerade Pia, Isi und ich beim Intervall am letzten kleinen Anstieg den Berg hoch
dicht gefolgt von Rainer und Elke
und wer hat die Photos gemacht ? Hans war es, denn der stieß auch noch zu unserer Gruppe. Und die sah dann so aus :
Danach liefen wir noch ein paar weitere Kilometer (Pia und Isi immer vorne weg) und nach 8km waren wir wieder auf der Platte, unserem Startpunkt. Während Pia und Isi noch eine weitere Runde liefen, Hans ,Rainer und Elke nach Hause fuhren, nahm ich die Gelegenheit war und drehte noch eine Runde mit der schnellsten Marathonläuferin in Pirmasens- Stefanie Fulde,der Seriensiegerin des Pfälzer Waldmarathon (Zeit 3:02:xx- und das ohne Konkurrenz) und ihren beiden Schützlingen zu drehen. Es ist schon toll, wenn so eine Ironman Teilnehmerein erzählt, was so alles in Hawaii los war. Jedenfalls haben wir viel erzählt- d.h. ich habe gefragt und sie hat erzählt. :- gegen 20:15 war ich dann aber auch fertig mit dem Laufen und fuhr mit Pia, die auf mich gewartet hat, nach Hause.
gestern morgen dann um 9.00 war ich wieder unterwegs- eine längere Runde mit Dominik war angesagt. Die Sonne schien wieder, es war warm und ich war noch etwas müde vom Vortag- so wurden die 24 km nicht ganz so locker wie geplant, jedenfalls für mich. Unterwegs sahen wir dann noch ein kleines Pferdchen, dass uns "Zweibeiner" beobachtet
und auch ein "saarländisches Pferd" war da
sowie ein paar "saarländische Schwäne"
Wir waren halt doch schon sehr nahe an der Grenze :-)
24 km im 5:40er Schnitt, naja . Aber müde war ich schon. Und heute- natürlich wieder laufen, ist doch klar !

Kommentare:

Hans hat gesagt…

Na ja, wer mit sechs Frauen stundenlang durch den Wald irrt, darf sich nicht beschweren, am nächten Tage etwas schlapp zu sein.

michi hat gesagt…

Hihi, der Hans, dem scheint es besser zu gehen ;-))
Euer Trupp ist richtig klasse! Prinzipiell laufe ich ja wirklich gerne alleine, weil ich da unabhängig bin und mich nicht wie früher, wo ich auch mal eine Mitläuferin an manchen Tage hatte, mich über Verspätungen, Absagen oder Abkürzungen aus heiterem HImmel ohne Grund ärgern oder zurückstecken muss. Denn letzteres habe letztlich immer ich gemacht, weil das gemeinsame Laufen eigentlich schon hin und wieder Spaß gemacht hat. Aber wenn sowas öfter vorkommt, vergeht der Spaß dann auch mal. Deshalb finde ich eure Laufgruppe auch so klasse, da scheint sowas nicht zu sein und hier harmoniert super zusammen, bekommt die Zusammentreffen, Etappen alles immer so schön organisiert.

Schön, wie sich so alles eingependelt hat, oder? Ich kann mich noch erinnern, wie Pia wieder mit dem Laufen begann und Du sie nicht drängeln wolltest, damit sie den Spaß lange behält. Jetzt liest es sich so, als würde da keine Gefahr mehr zu bestehen, das scheint jetzt ins Leben und Fleisch und Blut übergegangen zu sein.

Gerd hat gesagt…

So wie es aussieht bist Du topfit für Weeze!
Da bin ich ja mal gespannt.

Martin hat gesagt…

@Hans:Danke für dein Mitgefühl :-)
@Michi: Auch wir haben ab und zu Läufer dabei die eben nicht regelmäßig laufen oder nbicht absagen wenn sie nicht kommen können, aber im Allgeminen klappt das wirklich gut bei uns. Und Pia freut sich ebenso, dass es im moment so gut läuft bei Ihr. Ein leben ohne Laufen könnte sie sich wohl nicht mehr vorstellen.
@Gerd:
Naja, die vielen kurzen bösen Anstiege werden es mir schon zeigen :-)

Pienznaeschen hat gesagt…

Laufen kostest ja nun doch Zeit und ich finde es klasse das ihr beiden lauft und so die zeit gemeinsam verbringen könnt, wie genial - passt einfach! :)

Anonym hat gesagt…

Wir sind schon eine tolle Truppe, aber es ist schon allerhand, das uns Martin einfach stehen ließ, auf der Platte,und mit der schnellsten Marathonläuferin auf und davon trabte.
Nicht mal das er uns fragte, wollt ihr auch noch ein Stück mitlaufen, nein, ich und Pia liefen dann noch alleine eine Runde.
Pia irgenwann holen wir uns mal einen Pokal,damit Martin auch mal stolz auf uns ist. Hi hi.....