Montag, 8. März 2010

Windbrecher

Nein ich gebe die Hoffnung nicht auf, die Hoffnung dass es nun endlich mal warm wird, dass wir auf Laub und Gras und nicht auf Eis laufen müssen. Nur gestern hat sich die Hoffnung noch nicht erfüllt. Mal wieder ein totaler Wintereinbrauch mit 15-20cm Schnee am Samstagmorgen, sorgte allenthalben für lange Gesichter. Der Schneefall hielt auch lange an, erst gegen Abend zeigte sich ein herrlicher Sonnenuntergang und gab ein Versprechen für einen schönen Sonntag ab.
Und er war schön- jedenfalls von Innen, also vom Wohnzimmer aus, denn draußen glitzerte der Schnee, darüber blauer Himmel und eine Sonne die schon merklich Kraft entwickelte.
Da wir mal ausschlafen wollten, wurde der lange Lauf auf den frühen Nachmittag verlegt. Auch hier merkt man- Hans fehlt, bei ihm hätte es sowas nicht gegeben :-)
Während die beiden Frauen (Rainer musste absagen) ein "Ziel-Auto" nach Bundenthal fuhren um dann wieder mit dem anderen zum Startpunkt nach Münchweiler zu kommen, lief ich schon vorher ein Stück durch den Wald zum Treffepunkt. Ich hatte sogar das Glück teilweise noch durch unberührten Schnee zu laufen, was die Sache zwar schöner, aber nicht leichter machte.

Und frisch war es um es mal milde auszudrücken, jedoch nichts gegen das wasnoch auf uns zu kam.
Im Wald war der Wind nämlich nicht zu spüren.
Nach knappen 7km (Pace 5:19 traf ich die beiden. Sie waren gar nicht glücklich. Es war zu kalt, der Schnee zu tief, der Wind zu stark, der Himmel zu blau und das Auto 19km weit entfernt. Keine Möglichkeit abzukürzen und ich glaube gerade das machte ihnen ein wenig zu schaffen. Die Strecke an sich war einfach, ging zuerst bergab um dann eben mit ganz kleinen Steigungen zum Ziel zu führen. Es sollte einfach mal ein langer Lauf werden, ohne gleich wieder Berg klettern zu müssen.
Aber natürlich war es eben nicht einfach. Nur ein schmaler Pfad stand auf den ersten Kilometern zu Verfügung, der Rest des breiten Weges war verharscht.
Dazwischen immer wieder Eisfelder die zur äußersten Vorsicht ermahnten. Nach ca 6km kamen wir auf den Radweg und hofften auf bessere Bedingungen. Leider wurden sie nicht oft erfüllt. Vor allem der eisige Wind der gerade in den schattigen Teilen das Gesicht wie mit Dolchen bearbeitete, war hart. Hier wurde ich meiner zugedachten Funktion gerecht und lief vorneweg um den Wind zu brechen, während mir die zwei im Windschatten im Gänseschritt nachtrabten. Die entgegenkommenden, tiefvermummten Spaziergänger sahen uns teilweise doch seltsam an. Aber daran gewöhnt man sich :-) Dazu eben der Schnee und das Eis- frei laufen ist anders. Zum Glück gab es ab und zu sonnige Stellen, bei denen sich die Laune sofort verbesserte.


Welch ein Unterschied zu den Teilen die im Schatten lagen. Trotzdem oder gerade deswegen war das Tempo relativ hoch. Die letzten Kilometer mussten die beiden beißen, aber es half eben nichts- wir mussten zum Auto.
So waren Pia und Isolde doch sehr froh endlich nach 19km am Ziel zu sein. Dazu noch in ansprechender Zeit : 1:59 oder 6:19/km. Wenn man bedenkt dass beide ihren ersten HM mit 6:13 Schnitt liefen, war es für diese Bedingungen wirklich gut. Für mich war es nach zwei Wochen zum ersten Mal wieder ein Lauf über etwas längere Ditsanz, mit 26km war ich zufrieden.
Leider scheint es so, dass es gestern doch ein wenig zu zugig war, denn der Hals kratzt ein bisschen und die Nase hat auch ihren Schlag weg. Aber erfahrungsgemäß ist die Sache bei mir nach einem Tag erledigt. Nächste Woche sollen es acuh mal wieder über 60km geben, wenn dann endlich der Frühling mal käme!

Kommentare:

Hans hat gesagt…

Und Du hast vergessen zu schreiben: "Mit Hans hätten wir anschließend noch ein Bad in diesem Weiher genommen."
Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit Euch.

Impi hat gesagt…

das wird Martin, das wird. Fragt sich nur wie lange noch. Gestern haben die Lügensäcke was von 3° heiß erzählt, dies am Mittwoch über uns herrein brechen soll,........heute hörte ich was von 10-16° minus. Da kann sich der Chef da oben doch noch nicht so richtig entscheiden. Ich denke ich sollte ihn mal anrufen oder ein Mail schicken,.......so geht`s ja nicht.

weinbergschnecke hat gesagt…

Fein gemacht, ihr drei! Es war am Sonntag wirklich aasig kalt, und dann so lange durchgehalten zu haben und auch noch so zügig gerannt zu sein - alle Achtung!

lg,
Anne

Martin hat gesagt…

@Hans :
das holen wir nach- im Sommer !
@Impi:
Ich bekomme Ende der Woche meine neuen Felgen mit Sommerreifen natürlich- da kann ich das weiße Zeugs überhaupt nicht gebrauchen !
@Weinbergschnecke:
Ja die waren wirklich taff- blieb ihnen ja auch nichts anderes übrig ;-)
bin halt doch manchmal ein bischen fies :-)

Evchen hat gesagt…

Du bist echt ein Kavalier der alten Schule oder? Windbrecher! Köstlich. *lach*
Meine bessere Hälfte ist wirklich auch sehr zuvorkommend, galant, fürsorglich, aber auch weit kälteempfindlicher als ich. Er hätte versucht mir in den Buff zu krabbeln. :-P

Starke KLeistung, ihr drei! *hutab*

Evchen hat gesagt…

-K *augenroll*

Pienznaeschen hat gesagt…

Der Frühling und der Sommer kommen bestimmt (irgendwann) :)

Sehr tapfer und flott und überhaupt wart ihr unterwegs. Aber auch kein Wunder mit Dir vorneweg als Windbrecher und Deine beiden Mädels sehen einfach happy auf dem Foto aus, was aber auch kein Wunder bei der Windbrecheraktion sein sollte ;) Sehr schön!

Dir gute Besserung, ähmmm, also das es keine Besserung zu wünschen gibt weil keine Erkältung kommt und so ... gell? ;)

Martin hat gesagt…

@Evchen:
Was sollte ich denn sonst machen ? Zum Tragen waren sie mir zu schwer :-}
@Pienznäschen:
Ich hoffe ja noch, aber heute Morgen hatten wir wieder -8° ! dazu noch den ganzen Tag starken Wind. Und ich habe die "Erkältung" ist schon wieder weg. Ist bei mir zum Glück meistens so. Die beiden haben deswegen so gelacht weil sie in dem Moment in der Sonne stehen konnten ;-)

michi hat gesagt…

Da stehts schon wieder, der 3. Beitrag in 8 Minuten ;-))) Leuts, es ist noch Winter, das ist einfach so *lach* Der Frühling kommt doch, nicht so ungeduldig, die Sonne scheint schon was das Zeug hält, ist eben nur kalt und sauwindig. Na ja, ich gebe zu, der SChnee müsste nicht wirklich sein, kalt reicht ;-)) Haltet durch, kann nicht mehr lange dauern bis Frühling.

Die Mädels schauen doch schon aus wie Sommer, so glücklich und zufrieden wie sie auf dem Foto strahlen. Tolles Bild!

Anonym hat gesagt…

Wir sind einfach froh dass Du uns immer antreibst, auch wenn wir schon längst nicht mehr wollen,oder können.
Mit Dir zu Laufen macht einfach immer Spass.
Jetzt genieße ich erst mal meinen wohlverdienten Urlaub,freue mich dann auf unseren Abend mit Euch allen.
Lg. Isi