Sonntag, 14. März 2010

Und wieder spüre ich die Wut in mir- Unheilig

Habe wieder diese Wut in mir, habe gesehen wie sie sich winden, aalglatt,
gehört, wie nach Ausreden gesucht, nach Ausflüchten gerungen wird.
Keiner war es.
Keiner sah es.
Keiner wusste es.
Wie können sie damit weiterleben- die Täter?
Wie können sie jeden Morgen aufwachen mit dem Wissen was sie getan haben?
Wie können sie Kindern, Eltern so ruhig in die Augen sehen?
Glauben -woran ?
Wie können sie weiter leben -die Opfer?
Können sie jemals wieder morgens aufwachen ohne diesen Albtraum wieder und wieder durchlebt zu haben?
Wie können sie jemals wieder anderen trauen ?
Und wird jetzt wieder alles beim Staat im Staate unter den Teppich gekehrt?
Doch sie waren es nicht alleine. Es gab genügend Täter in öffentlichen Schulen, in Internaten. Warum wurde nichts bekannt ? Haben die Eltern wirklich nichts bemerkt? Oder waren sie schon so angepasst, hatten Scheuklappen, verschlossen die Augen vor etwas was nicht sein kann.
Unglaublich.
Und dann während der eine sich windet, nach Ausreden sucht, warum der Täter gleich wieder in in der Jugendseelsorge arbeitete und sich dort wieder an Kindern verging, meinte eine andere in der Diskussionsrunde, die 68er Generation sei Schuld.

So also packe ich meine Wut, meine Unverständnis in meinen Rucksack und laufe...
und werde dazu Musik hören, Musik die ich erst jetzt für mich entdeckt habe. Unheilig.
Und hoffe dass mein Kopf frei wird, dass die Gedanken verfliegen, die Endorphine die Wut besiegen, die Natur den Frust besiegt.
Täter, vielleicht es wird euch irgendwann verziehen. Aber ob ich das hoffen soll ?

Hier nun ein paar Gedanken des Sängers von Unheil. Und ersetzt dabei "Musik machen" mit "Laufen" dann kann ich eigentlich alles unterschreiben.


Kommentare:

michi hat gesagt…

Ja, es ist einfach nur unfassbar und das Schlimme ist, es wird wieder unter den Teppich gekehrt werden. Was mich auch wundert, dass alle jetzt so tun, als wäre es neu, gut, es kommen jetzt nach und nach mehr ans Licht, aber haben tatsächlich alle geglaubt in Internaten, Klöstern etc. ging es so heilig zu und schlimme Dinge gibt es nur im Film und wenn ein paar von den Oberheiligen, die vom heiligen Pfad abkamen, versetzt werden, wird schon alles gut? Gar, dass sie sich ändern? Da kann man nur die Wut bekommen!

michi hat gesagt…

Seltsam, jetzt mein erster Kommentar hier, der eben noch verschwunden war.

Ich glaube übrigens, dass Eltern solche Dinge wirklich nicht zwingend mitbekommen müssen und nicht alle so tun, als hätten sie nichts gewusst, denke, dass wird manchen Falls tatsächlich so ein. Insbesondere, bei Internatsschülern, die sie ja auch nicht ständig zu Gesicht bekommen. Wenn man nicht reden darf, bedroht und eingeschüchtert wird und um sich selber zu schützen, entwickelt da man da vielleicht auch ein recht gutes Talent so zu tun, als wäre nichts. Die Abgründe, die sich da hinter der Fassade auftuen, müssen grauenhaft sein. Hoffentlich bleibt es diesmal nicht beim Ausreden suchen und Ausreden gelten lassen, Heilige woanders hin verschieben, dann wird schon alles besser. Es wird dadurch nämlich nicht besser. Aber will das wer von den Oberheiligen verstehen??

Impi hat gesagt…

Hi Martin,
wenn Du meinen Komentar löschen willst,.....kein Problem.
Aber es muß jetzt raus;...
für mich ist die gesamte Brut ein hinterlistiges falsches Dreckspack,..AMEN.
Impi

weinbergschnecke hat gesagt…

Ich könnte einfach nur k*tzen, wenn ich im Moment die Zeitung aufschlage! Ich glaube auch, dass viele Eltern nichts gemerkt haben, weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Dass der ehrwürdige Herr Pfarrer sich an seinen Messdienern vergreift oder der nette sportliche Internatslehrer an seinen Schülern, nein, das kann doch wirklich nicht sein. Körperlicher und sexueller Missbrauch ist ist ein riesiges Problem, das es in allen Schichten unserer Gesellschaft gibt, unabhängig von der Religion. Aber wie speziell die katholische Kirche mit diesem Problem umgeht, erzeugt auch bei mir Entsetzen und kalte Wut! Und ändern wird sich in dem Verein nichts. Jedenfalls nicht, so lange das Zölibat besteht und solange nicht offen über sexuelle Neigungen und Bedürfnisse gesprochen werden darf.

Ursula hat gesagt…

Ich finde es zu kurz gedacht, wenn man das ganze jetzt als eine Auswirkung des Zölibates beurteilt. Kinderschänder gibt es in allen Schichten der Gesellschaft. Ich finde es schlimm, wenn so etwas vertuscht wird und in den eigenen Reihen geklärt wird. So etwas gehört immer angezeigt und verurteilt!
Unheilig gefällt mir auch sehr. "Geboren um zu leben" ...

Anett hat gesagt…

Ich finde das ebenfalls dermaßen zum kotzen. Da wird gepredigz: Schützt das ungeborene leben, Schwangerschaftsabbrüche werden nicht erlaubt....und was passiert mit dem geborenen Leben? Das ist eine heuchelei ohne gleichen. Ab in den Knast mit dem Pack!!!

unimatrix_zero hat gesagt…

Das fürchterlichtes daran ist das die uns "fürhernde" wirtschafts und politk Elite auf diesen Internaten war. Sich bis vor ein paar Wochen noch damit brüstete.
Es ist doch einfacher für die ihren Missbrauch unter den Teppeich zu kehren als.....
Ich rege mich schon wieder auf.....

Angelika hat gesagt…

Dürfte ich entscheiden, was mit solchen Leuten passiert, viele mir schon einiges dazu ein, aber ich lasse es lieber - das hier zu erklären.....

Ich kann es mir wirklich nicht vorstellen, dass man das an seinem Kind nicht bemerkt. Auch, wenn sie eingeschüchtert werden und Angst haben ----- aber, genau das müsste man spüren!

Evchen hat gesagt…

Martin, ehrlich, ich kann Dich gut verstehen, aber mir ist es im Moment zu schwere Kost, mich mit solchen Themen in der Tiefe auseinanderzusetzen. Deswegen deute es bitte nicht als Desinteresse, wenn ich dazu nicht viel schreibe.
Undheilig ist witzig. Vor allem das Lied Eva. ;-)

Pienznaeschen hat gesagt…

Lieber Martin,
Deine Wut kann ich nur zu gut nachfühlen, diesen Unglauben - ich kann es nicht verstehen, frage nach dem Warum und werde nie eine Antwort erhalten ...

Warum weggeschsut wird, ich verstehe es nicht - weil es "leichter" ist, weniger Ärger mit sich zieht?? Das Eltern wegsehen, das glaube ich nicht - eher das die Opfer so sehr eingeschüchtert werden das sie funktionieren und sich nichts anmerken lassen ... :( So viele kleine Seelen werden so sehr geschwärzt und ich wünsche ihnen für ihren Weg ans Licht ganz viel Kraft und Mut und Glück, das sie eines Tages ein glückliches Leben führen können.

Laufschuhe an und raus, ein wenig davonlaufen tut gut bei der ganzen Wut und Traurigkeit!

Martin hat gesagt…

@Alle:
Zuerst mal vielen Dank für eure Antworten. Wie ich sehe beschäftigt dieses Thema doch mehr leute. Das gibt mir Hoffnung, dass es dieses mal nicht vertuscht wird. Ich will hier nicht auf die Katholischen Prieter einprügeln oder verallgemeineren, dieses "Problem" wird leider überall auftreten, was mich aber mich- und Euch-aufregt ist die Art und Weise wie damit bei der Kirche umgegangen wird.
Und ...so richtig konnte mir noch keiner das Zöllibat sinnvoll erklären.
Ich bin mir bewusst dass dies in erster Linie ein Läuferblog ist, aber man kann und sollte ohne Scheuklappen durch die Welt laufen.
Dehalb werde ich immer wieder solche Themen aufgreifen die mich einfach aufregen- oder anregen zum Nachdenken.

Anonym hat gesagt…

meine Theorie ist, dass die " Täter" prinzipiell schwach sind. Frage nun : warum schwach? Schwach er Geist und Wille sind des Menschen größter Feind. Das war scgon immer so. Und ich bin sicher, es wird immer schlimmer, der Mensch wird langsam krank, so denke ich. Unser Leben immer komplexer, die Pfade auf denen er wandelt werden immer verschlungener. Am Ende wartet die geistige Verirrung.