Donnerstag, 11. März 2010

Doppel gemoppelt und Krankenbesuch bei einem Freund

Gestern war ich faul. So richtig. Keine Lust raus zu gehen, konnte mich nicht überwinden, was auch daran lag, dass ich erst nach 18.00 Zeit hatte.
Also musste ich heute etwas mehr machen. Es fing damit an, dass ich nach der Arbeit nach Hause lief, statt zu fahren. Doch ein schönes Laufgefühl war das gar nicht auf den ersten Kilometern. Müde, schwere Beine Stimmung eher gedämpft. Meine Firma steht auf dem Blocksberg, ein Hügel von dem ich durch ein Tal auf den anderen Hügel, auf dem ich wohne, laufen muss. Deshalb waren die ersten Kilometer eigentlich leicht, aber erst nach dem es bergauf ging (über 1,4km) fühlte ich mich besser und leichter. Trotzdem war ich froh, nach genau 10km zu Hause zu sein. Kurz geduscht, kurz gegessen, kurz ausgeruht (10 Minuten) und weiter ging es- diesmal mit Pia, Isolde und Elke. Der Horeb rief, unser Trainingsberg mitten in der Stadt mit Steigungen aller Art. Verflucht aber auch genauso oft geliebt, denn hier stellt man seine Fortschritte am schnellsten fest. Und gleich ging es los mit dem Berg. Schön bergauf bis hoch zum höchsten Punkt, schnell ein Photo gemacht

Isolde, Elke und Pia


und mir kam eine Idee : Eigentlich könnten wir ja Hans im Geschäft besuchen ! Alle waren begeistert und weit weg ist es ja auch nicht. Schnell bei ihm angerufen und unter dem Vorwand ich bräuchte noch was, habe ich ihn gebeten noch ein wenig im Laden zu bleiben, schließlich war es schon 18:30 und der Weg dorthin bestimmt noch einen Kilometer. Als wir dann dort ankamen schaute er schon ziemlich erstaunt uns alle zusammen zu erblicken, aber ich glaube er hat sich dann in unserer Mitte gleich wohl gefühlt ;-)
Wir quatschten ein bisschen, nahmen ihm und Gabi das Versprechen ab Ende des Monats zu unserem Läuferessen mitzukommen und schon waren wir wieder unterwegs. Da alle so gut drauf waren verschärfte ich ein wenig die Strecke, suchte steile Passagen aus- alle liefen hoch.
Die gefürchtete Neuffertreppe mit ihren 180 Stufen ist schon normalerweise schwer, heute liefen wir noch vorher den Berg hoch und dann ohne zu unterbrechen die Treppe anzugehen- und wieder liefen alle bis oben durch! Respekt meine Damen, wirklich.
Danach gab es ein ständiges Auf und Ab, immer wieder mit Erholungsphasen zwischendrin. Und die Damen wurden nicht müde, wir erhöhten das Tempo- kein Problem und als wir am Ende die letzten 500 Meter es so richtig laufen ließen und als Abschluss noch einmal 100m den Berg hochrannten, waren alle dabei. Über 11km waren wir auf dem Horeb unterwegs und da sieht dann so aus :
Ich glaube so langsam sind die richtig fit! Jetzt noch ein bisschen Fahrtspiel und lange Läufe, dann kann der HM im Mai kommen ! So Mädels, habe ich euch wie versprochen genug gelobt ? :-)
Für mich waren es dann 21,2 km mit 465 Höhenmeter. Für einen Lauf unter der Woche, auch wenn es eigentlich zwei waren, ist das gut.
Das seltsame ist, dass ich mich jetzt nach dem zweiten Lauf viel weniger müde und erschöpft fühle wie nach dem ersten Lauf. Entweder macht das die nette Begleitung heute Abend oder ich brauch einfach lange um wach zu werden. Ich bin für ersteres !

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

So viel Lob aus Deinem Munde,bin ja total happy.
Und was heißt hier, die werden so langsam fitt, noch ein halbes Jahr training mit Dir, und wir laufen unseren ersten Marathon......
War heute mal wieder sehr schön.
Werde Euch im Urlaub vermissen.
Freu mich auf unseren Abend,da lassen wirs uns mal wieder so richtig gutgehen.
Lg.
Isi

Martin hat gesagt…

@Isi:
Wir werden dich auch vermissen-wenn wir im Regen und Schnee laufen und du faul in der Sonne am Strand liegst ! ;-)

Evchen hat gesagt…

Allerdings, das liest sich richtig ordentlich! Das wird bestimmt ein toller HM für die Mädels. *hibbel*
Vielleicht sollte ich für Oktober mal in euer Trainingslager gehen. ;-)

Impi hat gesagt…

wenn ich das geahnt hätte,..........bin erst 18:30 von der Messe gekommen und auch noch ne Runde gelaufen.
Da hätte ich auch zu Dir laufen können,.............sind ja nur 30km. So bin ich dann eben einfach alleine mit Zweibrüder ( Taschenlampe ) durch die Nacht getraabt.
Heute mach ich das gleiche Spiel wieder. Meine Herde läuft leider schon bis ich heim komme.
Impi

Hans hat gesagt…

Danke für den "Krankenbesuch"
Nach neusten Infos werde ich wohl noch ein Weilchen Invalid bleiben.
Hans

Anonym hat gesagt…

Lieber Hans, sei nicht so traurig darüber, Du hast ja Lauffreunde die immer an Dich denken.
Und übrigens, gehn wir halt öfter mit Dir zum Essen,da lenken wir Dich ein bischen ab.
Kopf hoch, bald bist Du wieder mit dabei.
Alles Gute
Isi

Martin hat gesagt…

@Evchen:
Es sind noch Plätze frei :-)
Aber der Trainer soll ein harter Hund sein !
@Impi:
30km ? Sind doch ein paar mehr denke ich, oder ?
Siehste meine Frauen waretn auf mich, ätsch! Naja wenigstens ab und zu ;-)
@Hans:
Wer will denn auch schon bei dem Wetter laufen ? Zusammen Essen ist mindestens genau so gut !

Pienznaeschen hat gesagt…

Falsch formuliert Entweder macht das die nette Begleitung heute Abend oder ich brauch einfach lange um wach zu werden. Wenn Du alleine läufst, dann brauchst Du einfach lang zum wach werden - wenn Du aber mit den flotten Mädels läufst, dann natürlich an der netten Begleitung. Keine weiteren Fragen, oder? ;)

Auch wenn Martin gelobt hat, ich lobe gerne nochmal obendrauf weil ich das viel mehr nachfühlen kann! ;)

weinbergschnecke hat gesagt…

Da sag noch einer, auf Strecken durch die Stadt macht's keinen Spaß! Super-motivierte Mädels, ein engagierter und motivierter Trainer, ein nur vorübergehend außer Gefecht gesetzter Lauffreund, der sich der munteren Truppe hoffentlich ehr bald wieder anschließen kann - da hat dch alles gestimmt!

Prima - weitermachen! ;-)