Mittwoch, 24. März 2010

Das ist ein Läuferblog

Und wer bei so einem Wetter nicht draußen unterwegs ist, ist entweder krank, faul oder mit Arbeit zugemüllt.
Ich war nichts von alledem. Am Montag war ich ja, wie schon beschrieben mit "orbis" unterwegs. Schon dort zeigte sich der Wald in ganz neuem Licht, vorbei das grau in grau - grün kommt, lässt sich schon erahnen, man spürt wie die Natur aufwacht. Für mich waren es zwar altbekannte Wege doch jetzt im Frühjahr sehen sie wieder ganz "neu" aus und ich konnte sie richtig genießen.
Hier mal ein paar Bilder von Montagslauf:

Auf dem Bild war es schon passiert, das Umknicken. Aber trotzdem lief er die fast 16km durch.
Ps.: Ich will ja nur erwähnen, dass es ca. 15° (+!) waren. Jaja die Saarländer...
Bekannte Wege die jetzt nach dem Schnee viel leichter zu laufen sind :
Und der Himmel war so was von blau !
Die Strecke inkl. Höhenprofil :
Gestern lief dann mit Pia und Sabine eine Runde um den Arius, eine etwa 8,5 km lange hügelige Strecke, wunderbar abwechslungsreich zu laufen, wenn auch nicht ganz leicht. Sabine hatte ein 2 wöchige Zwangspause hinter sich, doch sie hielt tapfer durch ! Dass Wetter war wieder so herrlich, dass es den Winter ganz schnell vergessen lies. Welch ein Unterschied so leicht bekleidet zu laufen, über lockere Wege und nicht zugeschnürt über blankes Eis oder tiefen Schnee!
Nach der Runde erweiterten Pia und ich noch ein bisschen die Strecke, so dass wir auf fast 11km kamen. Leider wurde es zunehmend dunkel und doch deutlich kühler. Aber nächsten Sonntag wird ja die Zeit umgestellt und wenn ich Glück habe kann ich morgens arbeiten und die Abend richtig genießen.
Zum Schluss möchte ich noch zeigen wie es letzten Samstag bei uns auf dem Schlossplatz aussah, als SWR3 dort die Elche verteilte :

Da war wirklich was los. Und morgen ? Na was wohl ! Ab in den Wald und laufen, schwatzen und schwitzen. Dieses Wetter muss man ausnutzen!

Kommentare:

Evchen hat gesagt…

*kreisch* Ich werd hier jeck! Ab heute heißt es bei mir Füße bis Samstag stillhalten und dann lese ich so einen köstlichen Laufbericht! *haarerauf*

Mach den armen Orbis nicht so fertig. Immerhin traut er sich hinter feindliche Linien und das finde ich sehr mutig; erst recht, wo er solchen Zivilisationskomfort wie Strom und fließendes Wasser gewöhnt ist. *duckundweg*

Laufhannes hat gesagt…

Die Strecken sind frei und man fühlt sich, leicht bekleidet, auch wirklich befreit. Das ist das Schöne am Laufen derzeit.

Nur vor euren Hügeln graut es mir noch ein wenig ...

michi hat gesagt…

Lustig, dass Du schreibst, Dir kommen die Wege wie neu vor, obwohl sie altbekannt sind. Ging mir die letzten beiden Male nämlich auch so, alles sieht so anders aus, das fiel mir besonders in dem Naturschutzgebiet auf, wo ich schon mal durch laufe.
Deine Mitläufer werden immer mehr, jetzt auch noch Orbis, find ich gut. Für Orbis an dieser Stelle gute Besserung für den Fuß!

Simone hat gesagt…

Ich finde auch, dass die Welt im Frühjahr immer wie Neu aussieht und das ist total klasse. Hügeltraining, wie du es gerne machst, ist noch so überhaupt nicht mein Ding, bei dir darüber lesen, tue ich allerdings gerne ;-)

Gute Besserung an dieser Stelle auch an Orbis.

Ramona hat gesagt…

Du hast Recht, das Wetter muss man nutzen. Draußen. So oft wie möglich! Laufend - am Besten. :D
Bei uns ist es leider noch nicht ganz so warm, aber die Sonne zeigt sich auch von ihrer besten Seite.

Danke für die schönen Bilder. Ihr habt eine schöne Umgebung!

Liebe Grüße
Ramona, die jetzt erst einmal laufen geht.

Monika hat gesagt…

Das Grün, das war nur auf der Warteschleife. Tagtäglich sprießt es immer mehr, sieht jeden Tag anders aus. Herrrrlisch!

LG Moni

Pienznaeschen hat gesagt…

Eien ganze Stunde haben wir dann abends mehr und dann mit dem kommenden Grün ist alles perfekt, was wollten wir mehr (außer nicht mit Arbeit, Faulheit oder Krankheit gesegnet zu sein;))

Martin hat gesagt…

@Evchen:
ja aber das fließend Wasser und Strom aus der Steckdose hat er erst in der Pfalz kennen gelernt :-)

@Laufhannes :
Dvor braucht es dich nicht zu grauen. Wenn du nette Begleitung hast und die Umgebung abwechslungsreich ist, läuft man fast von alleine hoch.
@Michi:
Ja stimmt, so langsam wird es eine schöne Gruppe, aber das macht auch richtig Spaß. Aber natürlich laufe ich mit den "Fräuleins" nicht so schnell wie mit ihm.
@Simone:
Leider regnet es heute wieder, aber immer noch besser als diese Schnepansche und Eisfelder. Für mich ist Frühling sowieso die schönste Jahreszeit.
@Ramona:
Na das lobe ich mir, hier kurz posten und dann raus zum laufen! Und es stimmt, die Umgebung ist fürs laufen einfach wunderschön.
@Monika:
Trotz Regen heute ist es trotzdem schön draußen zu sein. Und die Umgebung ändert sich wirklich täglich!
@Pienznäschen:
Zum Glück habe ich nächste Woche Frühschicht und kann eben diese Stunde ebenfalls ausnutzen. Nur morgens aufstehen wird ein bisschen schwerer, aber das schaffen wir !;-)

Gerd hat gesagt…

So lange wie dieses Jahr haben wir ewig nicht mehr warten müssen um in den Genuss des Heuschnupfens zu kommen. ;-)
Ich freue mich schon auf Weeze. Wir reisen Samstags an und erst Montags wieder ab. Da bleibt ein bisschen Zeit das ganze Drumherum zu genießen.
Ich hoffe ja das wir uns diese Mal treffen!
Gruß in die Pfalz vom Odenwald!