Donnerstag, 11. Februar 2010

Unterschiede- oder- Wir sind anders!

Wieder machten sich die Unterschiede bemerkbar. Deutlich sichtbar. Ich meine nicht den Unterschied zwischen Fasnacht- Junkies und Fastnachstmuffeln, nein ich meine zwischen Läufern und "normalen" Menschen . Während die einen lieber zu Hause blieben und auf den Sofa lümmelten, waren wir am Dienstag und heute bei Schneefall, Sturm und eisigen Minusgraden unterwegs.
Der Dienstag war einfach eisigkalt und der Wind trieb die Kälte durch all die Lagen Hightech in die Knochen. Isolde, Pia und ich - die Gesichtszüge waren eingefroren, aber wir liefen unsere 10km. Bin slbst überrascht wie die beiden mitziehen.
Heute waren nur noch Pia und Ich übrig. Hans hat eine Verletzung (so was Pseudomäßiges ;-) ), Isolde geht heute Abend auf "Tour", Elke hat noch Angst bei dem Schnee umzuknicken und Rainer hatte sein Auto beim Tüv.
So liefen wir dem Wetter trotzend durch den Abend, schauten uns die Häuser in unserem Ort an liefen in den nächsten Ort der genau so zugeschneit war, hatten ein paar Steigungen eine Begegnung mit noch einer Läuferin und bogen dann wieder in einer großen Schleife zurück nach Hause.
Der Schnee glitzerte wie Sterne:
Im Ort:
Unser altes Schulhaus und die Kirche dahinter
Man könnte meinen es wäre Winter!

Zu Hause wartete dann "unser" Teufel darauf zur Altweiberfastnacht gefahren zu werden.
Das Kostüm finden wir beide übrigens sehr passend ;-)

Gut vielleicht waren wir heute nicht lange unterwegs (knappe 5km) aber es war trotz der schwierigen Witterung ein richtig klasse Lauf. Der glitzernde Schnee, die verschneiten Wege über die der Wind pfeift-ein Lauf den Couchpotatos wohl nicht so schnell erleben dürfen.
Und Samstag gibt es wieder einen längeren Lauf mit Pia und Isi. Ich freu mich drauf!

Kommentare:

Hans hat gesagt…

Ganz tolles Teufelchen, Eure Tochter.
Grüße Sie von mir, wenn Du sie morgen früh abholst.
Hans

Laufhannes hat gesagt…

Ob kurz oder lang - gelaufen oder nicht macht hier den Unterschied, wie du schon sagst. Darauf kommt es an und damit habt ihr es den faulen Hühnern sowas von gezeigt!

feuerpferdle hat gesagt…

Genau, wir sind anders. Wir laufen, bei Wind und Wetter...
Bei uns liegt nun auch eine geschlossene Schneedecke und heute morgen treffe ich mich mit meiner Laufgruppe zum langen Lauf... Herrlich das... ;)

weinbergschnecke hat gesagt…

Egal wie weit oder wie schnell - wir geben dem Winter keine Chasnce, uns in Couchpotatoes zu verwandeln. Ich hab meine Runde heute gegen 5 Uhr früh gedreht, auch in leichtem Schneetreiben und durch eine frische Neuschneeschicht stapfend. Schööööön! ;-)

Martin hat gesagt…

Ihr seid wahre Helden! Genau so machen wir es, wir lassen uns nicht unterkriegen verdammlich noch mal !

Marco hat gesagt…

Mensch da habt ihr aber schon ein verdammt großes und hübschers teufelchen bei euch.
respekt dazu.

lg
marco

michi hat gesagt…

Dann steht Euer gemeinsamer Lauf ja fast bevor, viel Spaß Euch allen!

Evchen hat gesagt…

Jeder, der bei der Witterung regelmäßig vor die Tür zum Laufen geht, ist weit entfernt von einem Couchpotatoe.
Aber wenn mich so ein Teufelchen zuhause bergrüßen würde, würde ich wahrscheinlich freiwillig noch eine weitere Runde drehen. :-P

Martin hat gesagt…

@Marco:
Für den Teufel hatte ich den kleinsten Beitrag dazu geleistet :-)
@Michi :Danke, ist schon passiert ;-)
@Evchen: Sieht auch wirklich furchterregend aus, ich wollte auch noch fliehen- war aber zu spät!