Samstag, 13. Februar 2010

Ich kann nichts dafür- oder- wenn Isolde eine Tour plant :-)

Ich wasche meine Hände in Unschuld.
Ich habe nicht den Schnee in den Wald gekarrt und dort 20cm hoch verteilt.
Ich habe die Strecke nicht ausgesucht.
Ich bin da vollkommen außen vor!
Das wollte ich nur mal gesagt haben, denn so weit wollten die Frauen heute nicht laufen, glaube ich. Und nicht so schwierig und überhaupt!
Dabei war die Strecke an für sich einfach, bis auf den Schlussanstieg, der es in sich hat. Aber wie schon erwähnt : Ich -unschuldig, Ich -kleines weißes Lamm- ganz treudoof guck !
Der Schnee hat uns wieder. Aber da sind wir wirklich nicht die einzigen in Deutschland. Canada beneidet uns und das IOC überlegt ob sie nicht die nächsten Winterspiele zu uns verlegt.
Jedenfall war er schön locker- obendrauf- darunter war es leider meist uneben, der Restschnee von letzte Woche lässt grüßen. (zurückwink, Stinkefinger zeig!)
Nachdem der erste (ok fast zwei) Kilometer berghoch ging folgte der angenehme Teil, wenn eben nicht so viel Schnee da wäre. Leider habe ich keine Bilder heute, denn der Accu meines Handy begang angesichts des Elends Selbstmord. So müsst es ihr mir einfach glauben. Oder eben nicht.
Bis Kilometer 8 ging es vorbei an kleinen Seen (jetzt ist eure Fantasie gefragt) an einem noch kleineren Wasserfall (ich helf ein bisschen für eure Vorstellung :Plätscher, Plätscher! ) und danach auf den Radweg, der leider ebenfalls unter Schnee verborgen war (knirsch, rutsch).
Wie entschlossen uns nach ca. 11km auf der Straße zu laufen (brumm, brumm) denn für die beiden Frauen war es doch zu schwer (eine Runde Mitleid) im Gegensatz zu Rainer und mir natürlich ( goldener Schein um unsere Köpfe, Shärenmusik im Hintergrund)
So langsam dämmerte es Isolde, dass es etwas weiter sein würde als geplant (denk, denk) und ich wusste am Ende kommt noch was (dunkle Wolken am Himmel, Donnerhall) der Anstieg nach Lemberg.
Nach 13km war es dann soweit und es ging aufwärts (endlich, oh nein, super, ächz) Doch gerade Pia war gut drauf , Isolde hatte vorher so gut wie nichts gegessen und spürte nun die Folgen (Kopf schüttel, Hammer auf die Daumen klopf !!! ). Nach 17, 3 km hatten die Anstrengungen ein Ende (Applaus) - für die zwei Damen. Rainer und ich liefen noch ein bisschen weiter, wobei ich dann richtig Gas gab um die Beine ein bisschen auszuschütteln. (Angeber!). Der Schnitt war natürlich langsam heute, aber das macht nichts (Hüstel! ) ist doch 6:45Minuten ganz ok für den Kilometer. (kriech, kriech)
Aber auf der Karte sieht es schlimmer aus als es war (lüg, lüg)
Und Morgen werde ich meinen längeren Lauf machen. Dieses mal alleine, Pia will und Hans kann nicht mit. Wird wohl noch eine Zeit nicht laufen (zweite Runde Mitleid) . Ist schon lange her, das ich sonntags alleine lief- aber ich bin ja schon groß (naja).
Und ich habe ein gutes Gewissen, denn heute habe ich nicht die beiden Frauen getrieben- hatte ich glaube noch nicht erwähnt, oder ? :-)

Kommentare:

Evchen hat gesagt…

Also, Martin oder sollte ich Dich direkt Märtyrer nennen *hüstel*? Na, was hast Du Armer das Gemotze der Frauen zu ertragen, wo Du doch gaaar nichts dafür kannst. *schmunzel*
Aber 17km bei dem Untergrund -zensiert- die Wand an!
Pia, Du hast mein vollstes Verständnis, daß Du morgen nicht läufst! :-D

Martin hat gesagt…

Märtyrer...mmh ja so könnte man es nennen. :-)
Ja morgen darf sie ausruhen, hat sie sich verdient.

isolde hat gesagt…

Mein Gott,da sucht man mal eine schöne Strecke aus (bin sie mal im Sommer geradelt)dann ist es auch wieder nicht recht.
Wir werden diese Tour noch mal im Frühjahr laufen, und Ihr werdet sehen, wie schön das ist. Natührlich sind wir dann auch wesentlich schneller als heute,es liegt einfach noch viel zu viel Schnee
Wemm es auch mal wieder mehr Kilometer waren wie geplant,so hat es doch wieder Spaß gemacht mit Pia Martin und Rainer zu laufen.
Lieber Martin,das mit dem guten Gewissen,weil Du uns heute mal nicht getrieben hast, musste ja von Dir erwähnt werden.Aber freu Dich mal nicht zu früh, beim nächsten Kommentar von mir, kommst Du nicht so glimpflich davon.
So Freunde, meine Beine sind zwar schwer, aber auf den Fasching geh ich jetzt trotzdem. Helau.

Martin hat gesagt…

@isolde:
Hey du hier ?ßverdammt, dann kann ich ja gar nicht mehr lästern! Furchtbar diese neugierigen Läuferinnen :-)

michi hat gesagt…

Meine Güte ist hell hier, da wird man total geblendet vor lauter Heiligenscheinen und die Musiiiik erst ;-))
Vielleicht sollten wir den Schnee wirklich spenden, Aktion "Schnee für Vancouver", dann karre ich unseren Neuschnee auch gleich mal weg und Margitta weiß auch endlich wohin mit den Massen. Wenn ich das da sehe, komme ich immer mehr zur Überzeugung man kann echt zufrieden sein, mit dem Schnee der hier liegt, auch wenn er langsam aber sicher ziemlich nervt.

Die Strecke konnte ich mir gut vorstellen, anhand Deiner Klammeräffchen und mit Bildern die es schon gab im Kopf.

Pienznaeschen hat gesagt…

Du Unschuldsengel Du (tut gut gell;))

Also, ich habe meine Augen fest geschlossen und mir alles vorgestellt - ging aber mit Fotos ist es noch schöner ;)
Die Strecke bei den Bedingungen, uff - da darf es auch mal ein wenig gemütlicher zugehen!

Hase hat gesagt…

Mei, ist das Lämmchen süüüüüüß.

Hans hat gesagt…

Martin ich gebe Dir recht:
"das Ende der ungezügelten Worte ist spürbar nah".
Lass uns den Kanal wechseln.

Martin hat gesagt…

@Michi:
ja der Heiligenschein umschwirrt mich wie die Motten das Licht !
Naja -manchmal ;-)
Und ich gebe die Hoffnung nicht auf- es wird Frühling, irgendwann
@Pienznäschen:
Du hast mich erkannt !Unschuldsengel müsste mein zweiter Vorname sein!
Und heute hatte ich ja wieder Bilder gemacht!
@Hase :
Gelle ? Da war ich noch jung !
@Hans:
Oder besser eine Geheimsprache entwickeln- so wie in den Urlaubskatalogen etwa. Das finden die nie raus !