Freitag, 22. Januar 2010

Frauen und ihre heimlichen Liebhaber

Es soll mir keiner erzählen, Frauen hätten keine Liebhaber. Die meisten haben einen -sogar zwei! Einen für rechts und einen für links. Ja wohl so ist das !
Eigentlich dachte ich meine Tochter wäre glücklich mit ihrem Freund, sah ich doch ihre Augen und ihre Gesten wenn sie zusammen sind. Aber nichts, rein gar nichts ist das dagegen wenn sie -und jetzt kommt´s, wir Männer wissen längst Bescheid- Schuhe kauft!
Ich musste wieder mit. Irgendwie bin ich der Typ Vater zum Schuhe kaufen. Dabei langweilige ich mich meistens- wenn sie keine Laufschuhabteilung haben. Aber das ist ein anderes Thema. Töchterlein hatte zum Geburtstag Geschenkgutscheine bekommen um Schuhe zu kaufen. Nun ist, oder besser war, Pirmasens das Mekka der Schuhe. Nirgends in Deutschland standen so viele Schuhfabriken, wurden so viel Schuhe gefertigt und verkauft wie hier. Von diesen 60 Schuhfabriken sind nur noch sehr wenige übrig und die stellen meistens Qualitätsschuhe her, die zwar richtig gut und toll sind, aber eben auch teuer.
Kurzer Rede langer Sinn, wir waren in einer Schuhkette, die mit dem Kelly Joe. Kaum betraten wir die heiligen Hallen des Konsums, veränderte sich das Wesen meiner Tochter. Sie wandelte sich innerhalb von Sekunden vom scheuen Reh zum Beutesuchenden Löwen. Den Blick nach allen Seiten schweifend, glitt sie lautlos (mit hochhackigen Stiefeln ) durch die Gänge. Ich zog mich zurück, zum Glück hatten sie hier eine Sportecke für mich. Mir war bewusst, dass bald der erste Zugriff auf die Beute erfolgen würde- und das wollte ich nicht mit ansehen, bin da eher ein bisschen mitleidig mit den Opfern. Diese werden nämlich aus ihren schützenden Verpackungen herausgerissen, der linke vom rechten getrennt und bevor dann der endgültige Zugriff erfolgt, genauestens begutachtet! Ist der Absatz hoch genug, zu hoch ? zu welchen Hosen passen die Schuhe ? Also mal ehrlich unter uns Männern, also unter uns Vernunftwesen : Ich habe noch nie Schuhe nach Hosen gekauft. Was soll denn das ? Muss ich dann auch die Farbe und Muster der Krawatte und des Slips passend zu den Schuhen aussuchen ? Hey die Dinger sind gemacht um mich trockenen Fußes von A nach B zu führen!
Aber zurück zum Löwen : Sie hatte ein Paar gefunden und schon ertönte der Ruf zu mir. Ich kam, bemühte mich eine ehrliche und doch positive, überzeugenden, dabei nicht übertriebene Meinung dazu zu sagen. Man lernt so was eigentlich viel zu spät als Mann. Also gut das erste Tier, äh Paar war erledigt- aber noch war die Löwin hungrig! Weiter ging die Suche nach einer besonders guten Fährte, nach einem ultimativen Opfer. Es hatte keine Chance, das Opfer. Gerade wurde es in den Laden gebracht, direkt vom Lager, frisch angeliefert und schon in den Fängen des Raubtieres.
Ich kann und will jetzt gar nicht die Geräusche der Entzückung nachmachen die dabei meiner Tochter entwichen, die Augen wurden mindestens doppelt so groß, Sauerstoff wurde in die Lungen gepresst, damit das Hirn weitere Endorphine erzeugen konnte- was ist schon ein Runnershigh gegen den Stiefelettenwahnsinn ?
Nach relativ kurzer Zeit war dann die Jagd vorbei, das Wild erlegt, die Beute gesichert, das Geld über´m Tresen und der Vater tot. Naja fast.
Das Highlite aber kam zu Hause. Da kniete meine Tochter vor ihrem Schuhschrank (ich muss gerechterweiße sagen, dass meiner größer ist, aber darin sind fast nur Sportschuhe und die sind, wie jeder weiß, lebensnotwendig und sollten mindestens in 5 oder mehr verschiedenen Modellen vorrätig sein. Bei mir sind es glaube ich mehr), also sie kniete davor, befreite die neuen Schuhe, zog sie aus der Verpackung und begrüßte jeden mit einem "Hallo" und die Augen leuchteten dabei deutlich mehr als wenn sie ihren Freund begrüßt!
Ich habe Glück. Glück deswegen, da meine heißgeliebte Frau diesem Virus nicht verfallen ist. Bei ihr leuchten die Augen noch ein bisschen mehr wenn sie mich sieht, bilde ich mir jedenfalls ein ;-)

Kommentare:

feuerpferdle hat gesagt…

Martin, Frauen & Schuhe, das ist eine Wissenschaft für sich. Einfach nur durch Geschäfte bummeln und stöbern mag ich gar nicht - doch betrete ich einen Schuhladen, dann ist es genauso um mich geschehen wie mittlerweile in Laufläden... Schon dieser Duft nach Leder...

Es gibt doch auch so viele Schuhe... Ballerinas, Pumps, Mary Janes, Stiefel, Sandaletten, Flips Flops und und und... Damit nicht genug, es gibt die verschiedensten Formen, Absätze, Farbe, Materialien...

Und ja, nicht jeden Schuh kann ich zu jeder Hose bzw. zu jedem Rock tragen - nee, geht gar nicht... ;)

Laufhannes hat gesagt…

"Hey die Dinger sind gemacht um mich trockenen Fußes von A nach B zu führen!"

Da vergisst du aber, dass das nur für die Männer der Fall ist. Bei Frauen halten die Schuhe lediglich die Hacken trocken (weil die in den Highheels die Pfützen nicht erreichen) - und wenn sie nicht trocken halten, dann muss man sich eben noch irgendeinen anderen Sinn suchen, sei es eine farbliche Kombination mit der Hose ;-)

lizzy hat gesagt…

Viele Menschen sind schlicht medienhörig. Und wenn die Medien nur lange genug behaupten, eine Frau sei nur eine richtige Frau, wenn sie am liebsten drei Paar unterschiedliche Schuhe täglich trägt, dann glauben das viele eben auch irgendwann und richten sich danach. Momentan werden ja auch noch die Handtaschen ziemmlich gepusht - das ist initiiert, davon bin ich fest überzeugt.

Zieht übrigens natürlich bei Jugendlichen und möchte-gern-ewig-jgendlich-Bleiberinnen am besten ;-)

Lizzy

... entweder tatsächlich nicht weiblich oder presseresistent oder schlicht die regelbestätigende Ausnahme. Jedenfalls von Schuhen persönlich komplett kalt gelassen. Es sei denn, man zeigt mir diese sauteuren hyperhightechmodernen Wanderstiefel (die würde ich gerne mal ausprobieren irgendwann) oder als ich noch ein Läuferinnendasein hatte *seufz* ... da hätte ich monatlich neue Laufschuhe kaufen können. Dabei steht aber die "übergeordnete jeweilige Leidenschaft" immer im Fokus und die Schuhe gehören im Wander- und Lauffall nunmal zu deren Befriedigung dazu. Schuhe als solche sind mir ziemlich schnurz. Die müssen bequem sein und Punkt (zu Hause und im Büro lauf ich nur in Socken rum - im Sommer barfuß. Da sind Schuhe sogar lästig)

Hans hat gesagt…

Bei mir stellen sich gleich zweimal die Haare!
Wie hält es ein Vater aus, mit der Tochter Schuhe einzukaufen und
wie hält es eine Tochter aus vom Vater bei Schuhe kaufen begleitet zu werden.
Welt, ich verstehe dich nicht mehr.

Gerd hat gesagt…

Ich habe ein DejaVue!
Ich schmeiss mich weg. So schön kann Schuhe kaufen sein! ;-)

Evchen hat gesagt…

*knallrotbin* Martin!!!

Gerade kommt mein Freund rein und fragt, warum ich so dicht vor`m Bildschirm klebe und so erschrocken gucke.
Er hat mich erwischt, wie ich eine erotische Schuh-Geschichte lese; auf Deinem Blog! Und wie soll ich ihm das jetzt erklären, hm?
Mir ist ganz warm und ich würde jetzt sooo gern... Das Problem daran? Es ist nach Ladenschluß! Also endet die Story sadistisch.



.




.




.




*schmeißmichweg*
Mal im Ernst: ich mag Schuhe und gern ein paar unterschiedliche, aber einen Tick habe ich nicht, nein.

Martin hat gesagt…

@feuerpferdle:
Ich versteh ja- ihr braucht das einfach. Ob da irgendwelche Pheromone in Schuhläden verpürht werden ?
@Laufhannes:
Klar Männer sind da anders- eben vernunftbegabt ;-)
Und farblich zur Hose sehe ich ja noch ein- aber zur Bluse etc. ??
@Lizzy:
Laufschuhe sind was gaaaanz anderes. Das sehe ich genau so. Sie sind Mittel zum Zweck und nicht Designobjekte. Na gut ab und zu viellicht ein bisschen. Und wie gesagt zum Glück ist da Pia auch nicht so dafür empfindlich.
@Hans: Was stellt sich wo ??
@gerd:
Lieber ein Dejavue als noch ein paar Schüh..oder so
@Evchen:
Oh das wollte ich nicht! Aber es gibt da noch andere Sachen wie Schuhe kaufen, die sind nicht an den Ladenschluss gebunden ;-)

weinbergschnecke hat gesagt…

Pruuuuuust! Neben dem Dankeschön für die Aufweiterung kriegst du von mir die Tapferkeitsmedaille mit dem Lorbeerblatt für wahre Vaterliebe. Schuhe kaufen mit der Tochter - wo gibt es denn sowas? Mein Vater wäre ja am liebsten nicht einmal für sich selbst Schuhe kaufen gegangen. ;)

LG,
Anne

@Lizzy: Wir verstehen uns! Ich bin eher süchtig nach Laufschuhen und Wanderschuhen. Ansonsten zwei, drei Paar bequeme Halbschuhe für den Alltag, Birkis und Sandalen für den Sommer ... wenn ich mich mal "schick machen" muss, habe ich regelmäßig Probleme.

Blumenmond hat gesagt…

Lustige Geschichte und irgendwie muss ich Hans zustimmen.

Jaja... Schuhe find ich schön. Irgendwie bin ich fast ein bisschen dankbar (oder ist es einfach nur, dass ich dran glauben will), dass es mir aufgrund meiner Fußgeschichte nicht vergönnt ist. Die Schühchen, die ich jetzt kaufe sind sauteuer und würden von Deiner Tochter wahrscheinlich noch nicht mal verächtlich angeschaut. Jaaaa, man kann dort die Einlagen rausnehmen, um orthopädische Einlagen reinzutun, verdammt noch mal!!!

Aber grandioser Vorteil ist: Ich brauch nur noch in ein einziges Schuhgeschäft zu gehen. Das hat was. Fast mag ich den jungen Dingern mit den HighHeels immer zurufen: "Lasst das." aber ich hätte ja auch nicht gehört.

Pienznaeschen hat gesagt…

DU bist eine toller Papa und nimm das Kompliment an was sei Dir gibt indem sie Dich zu "Beutejagd" mitnimmt!

Martin hat gesagt…

@Weinbergschnecke:
ich glaub sie nimmt mich mit weil ich eine gewisse Leidensfähigkeit habe dank Marathon. Nur wenn beide, also Mutter und Tochter shoppen gehen- dann nu ohne mich, dass schaffe ich nicht.
@Anja:
Du hast Recht, sie würden nicht darauf hören. Jede Generation muss ihr eigenen Erfahrungen machen. Wir hatten giftgrüne Hemdem aus Polyester und riesigem Kragen, kombiniert mit orangenen Pollundern, sie haben eben die Stiefel. Obwohl die sehen defibitiv besser aus.
Und gebe Hans nicht zuviel Recht, dann trägt er wieder die Nase so hoch ;-)
@Pienznäschen :
Und vor allem ich musste nicht einmal den Geldbeutel zücken.
Danke füs Kompliment und willkommen zurück!