Sonntag, 29. November 2009

Vom Frühling in den November

Buh,war das eine Woche. Stress bei der Arbeit ( eine brandeilige Lieferung von 4300 Teilen hatte eine fast akkordmäßige Produktion zur Folge die bis Samstag 15.00 anhielt ) und ein Wetter dass die Lust aufs Laufen gegen Null drückte. Abends war ich so müde, dass selbst kleine Kommentare zu euren Antworten in meinem letzten Eintrag flach fielen. Trotzdem, ich habe sie alle sehr gerne gelesen und werde noch darauf antworten.
Dann am Samstag Abend war die Welt wieder in Ordnung. Unsere Laufgruppe traf sich zu einem gemeinsamen Essen in einer wunderschönen Gaststätte, der "Alten Schmiede" in Winzeln. Es gibt darin zwar nur 3 Tische, aber ein wunderbares Ambiente und sehr gutes Essen. Das alles zusammen mit vielen lustigen Geschichten und Begebenheiten, nicht nur zum Thema Laufen, führte zwangläufig zu einem super Abend. Wir waren jedenfalls mit Abstand der Tisch an dem am meisten gelacht wurde. Leider hatte Elke und Hans keine Zeit ansonsten wäre unsere kleine Gruppe komplett gewesen. Jedenfalls ein Abend den wir gerne wieder wiederholen werden!Dieser kleine Nachtisch allerdings (die Hauptspeise lasse ich hier mal weg, sonst würde ich wieder als verfressen gelten) hatte allerdings zur Folge, dass ich heute Morgen endlich mal wieder ein bisschen länger lief.
Hans hatte davon nichts bekommen, aber er musste trotzdem mit. Start um 10.00 Uhr, jedenfalls für uns beide. Pia traf sich mit Isolde und Sabine zu einem eigenen Lauf, da sie heute lieber langsamer laufen wollten. Pfttt !
Schon zu Beginn war es klasse Laufwetter. Warm genug um in kurzen Hosen und T-shirt zu laufen-wir hatten im Frühling kältere Tage als jetzt Ende November. Die Strecke verlief bewusst dieses mal auf Asphalt um so langsam auch mal Richtung Ultra zu kommen, der ja auch fast nur auf Asphalt gelaufen wird. So hieß die Streckenplanung : Von zu Hause über Walshausen (Hallo Evchen!!) zum Kirchbacherhof und wieder zurück.

Nach ca. 5 km wurde es dann noch wärmer da die Sonne herauskam, es war einfach nicht zu glauben, dass heute der 1. Advent ist. Das Tempo war im mittleren Bereich, so dass wir uns noch unterhalten konnten, was wir auch gerne taten, schließlich war unser letzter gemeinsamer Lauf schon eine Weile her!

Unterwegs sahen wir noch die letzten steinernen Zeugen des letzten Krieges in Form von alten Bunkern deren Überreste noch heute zu sehen sind.
Abseits der Straße sammelten sich noch die Reste der letzten Regentage, während von oben die Sonne schien.

Nach ca. 10,2 km drehten wir um, liefen die Strecke wieder zurück und die letzten 2,5 km lief ich dann noch eine kleine Endbeschleunigung mit 4:40/km. 20,5 km kamen zusammen, Gesamtschnitt 5:25/km. Eine kleine Steigerung zu letzter Woche, jedoch werden erst die nächsten Wochen die richtig langen Läufe bringen müssen.
welches Glück wir mit dem Wetter hatten stellten wir heute Nachmittag fest. Ein neues Regengebiet lies seine Last über uns nieder, alles grau in grau und sehr ungemütlich. Dafür ist es nun drinnen umso gemütlicher :-) Man muss das Positive sehen!
In diesem Sinne wünsche ich Euch einen wunderschönen 1. Advent, auch wenn nicht mehr so viel von ihm übrig ist.

Kommentare:

Blumenmond hat gesagt…

Ja, das mit den Jahreszeiten ist halt Makulatur. Hans sieht immer schick aus mit dem Strümpfen - schönen Gruß. ;-)

Hans hat gesagt…

@Blumenmond,
demnächst werde ich wohl in den "Lilanen" laufen.

Pienznaeschen hat gesagt…

Ich bin ja für den Winter und wenn mich einer fragt dann will ich November nicht in kurz laufen, aber mich fragt ja keiner ;)

Wie habt ihr denn das gemeinsame Foto beim laufen hinbekommen?

Schöne Vorweihnachtszeit !!

weinbergschnecke hat gesagt…

So schön mild und hell wie bei euch war es gestern im äußersten Westen nicht. Und der Regen war früher da. Aber irgendwie ist das nichts mit den frühlingshaften Temperaturen! Ich will Winter, trockene Kälte, Schnee! Sonst fühlt sich die Adventszeit gar nicht nach Advent an!
LG,
Anne

Evchen hat gesagt…

Hallo Martin! *zurückwink* ;-)

Einerseits ist es viel zu warm, andererseits würden wir sicher die ein oder andere Schererei mehr haben (auch beim Laufen), wenn es kälter/frostig wäre. So what...?

Daß Du verfressen bist, hast Du doch schon bewiesen, da braucht es keine neuen Untermauerungen. *hehe* War das ein Strudel?
Sieht auf jeden Fall sehr lecker, sehr entspannt und sehr gesellig aus. Ich freu mich für euch. :-)

Geht es Pia also wieder so gut, daß sie laufen kann? *freu*

Martin hat gesagt…

@Anja: Ich hoffe du sagst es ihm nicht noch persönlich sonst zieht er die Dinger noch im Sommer beim Bummeln in der Stadt an!
@Pienznäschen:
Ganz einfach: Handy raus, Schieber zurück, am langen Arm gehalten und abgedrückt! Einfach aber super gut geworden ;-)
@Hans : Dann musst du leider in Zukunft alleine laufen, sorry mein Freund!
@Weinbergschnecke:
Ja so richtig Adventsstimmung kam nicht auf, irgendwie eher wie Spätsommer. Und heute ist es zwar kälter aber dafür regnet es wieder.
@Evcchen:
Endlich mal wieder im Schnee laufen, würde mir auch gefallen, aber so langsam gebe ich die Hoffnung für diese Jahr auf.
Ja Pia geht es soweit wieder gut, dass sie mit den beiden mit laufen konnte. Allerdings waren sie auch sehr langsam unterwegs und gingen bergauf. Aber für Pia als erstes Training war es genau richtig;

Gerd hat gesagt…

So langsam wird es Zeit, dass es kälter wird. Ich habe immer das Gefühl, dass bei diesem "verkehrten" Wetter die Erkältungsgefahr einfach höher ist. Mir ist lieber knackig kalt und trocken.
Aber das kommt schon noch früh genug!

Hans hat gesagt…

Tut mir leid Martin. Mein Wunsch ist schon vom Christkind angenommen worden. Und dorthin habe ich dank meines liebswerten Wesens, einen ausgezeichneten Kontakt. Zur Zeit arbeite ich noch an einem passenden Trikot dazu.