Donnerstag, 22. Oktober 2009

Irgendwie bin ich froh...

dass das am Sonntag nicht mein erster Marathon ist. So gesehen habe ich ja schon so einiges mitgemacht, viel erlebt. Gerade in diesem Jahr.
  • Zwei Marathon bei denen alles passte (Füssen und Hunsrück), bei denen ich aber auch nicht auf Bestzeit gelaufen bin
  • Der Marathon in Mainz, bei dem ich mich wie ein Verdurstender gefühlt habe, im Ziel fix und fertig war
  • Berlinmarathon- das laufen in der Herde (vielleicht muss ich es doch noch einmal dort versuchen)
  • Halbmarathon in Pirmasens- prima gelaufen mit guter Endzeit
  • neue Bestmarke über 10km vor einigen Wochen
  • Stronmanrun 2009- noch Freitags Nacht um 24.00 hatte ich Schüttelfrost- 6 Stunden später beschloss ich, dass ich trotzdem Sonntags dort starte
  • Dazu einige Läufe bei denen ich Pia zur Seite stand
  • Nicht zu vergessen die vielen Läufe hier im Pfälzerwald die mich immer wieder aufmuntern
Jetzt also der letzte Marathon-für dieses Jahr. Neuer Versuch unter die 3:30 zu kommen, dieses Mal kein "Ach ich warte mal ab, wie es läuft" etc., ich werde es versuchen, ohne Ausreden zu suchen. Außer dass ich dieses Mal, zum ersten Mal überhaupt, eine Mitläuferin habe die ebenso wie ich unter diese "Schallmauer" kommen will, dabei habe, kommt es eben immer wieder auf die Tagesform an, da kann man noch so viel trainieren.
Aber gerade da bin ich ja eher einer der wenig läuft, meistens nur 3 Einheiten die Woche. Wenn ich da andere höre, meldet sich ganz schnell mein schlechtes Gewissen.
Auf der anderen Seite weiß ich ja, was mich erwartet. Mein Puls wird auch kurz vorm Start sehr ruhig sein, werde morgens ausgiebig frühstücken, mich relativ dünn anziehen und dieses mal auch nicht jede Getränkestelle mitnehmen.
So langsam stelle ich fest, dass mich immer mehr die besonderen Läufe fesseln, sei es Zugspitzextremlauf oder Ultras, Hindernisläufe wie eben den Strongmanrun im April -was außergewöhnliches eben. Ist das ein gewisser Abstumpfungseffekt? Ich weiß es nicht.
Das Wetter wird dieses Mal wohl nicht so sein wie in meinen 14 vorangegangenen Marathon- Regen ist gemeldet. Dafür aber angenehme Temperaturen, wobei die 17° mir wieder schon zu warm sein werden. 12-13°- das wäre ideal.
Morgen Abend werden wir noch einmal bei meinen Eltern essen und Samstagmorgen werden wir dann gemütlich los fahren, sind ja nur 1,5 Stunden.
Nicht zu vergessen ist natürlich, dass dieses Mal außer Pia auch Julia und Evchen unterwegs stehen werden um uns anzufeuern. Darüber freue ich mich ganz besonders und hoffe, dass ich sie auch unterwegs sehe. Am besten gaaaanz laut schreieb und mit den Händen fuchteln, wenn das nichts hilft dürft ihr auch nach mit Gegenständen mir werfen.
So, das war es zu erst einmal. Jetzt werde ich schon mal die Klamotten packen (ich hoffe ein Koffer reicht :-) ), denn morgen werde ich dazu eher weniger Zeit haben und vor allem -ein bisschen früher ins Bett fallen um mal mehr als die 5-6 Stunden Schlaf zu erhalten.

Kommentare:

Blumenmond hat gesagt…

Yeah... Du wirst Frankfurt rocken!

michi hat gesagt…

Jaaa, keine Ausreden, Gas geben, Regen, das wird suuuuper! Viel Erfolg, lieber Martin, die Daumen werden ganz fest gedrückt.

Ich würde es nicht Abstumpfung nennen, sondern neue interessante Herausforderungen die Dich locken. Dafür wäre die sub 3:30 ein hervorragender "Abschluss".

Alles Gute, für Dich und Deine Mitläuferin!!!

Pienznaeschen hat gesagt…

Toi-toi-toi!!!

(MUss denn wirklich der Regen unbedingt sein??)

LocalZero hat gesagt…

Ach, das wird doch richtig lustig in Frankfurt - und mit all Deinen langen Läufen bist Du doch klasse vorbereitet. Da reichen dann auch drei Einheiten pro Woche.

Viel Erfolg auf dem Weg zur sub 3:30... und bei Kilometer 35 das Lächeln für die Bloggi-Groupies nicht vergessen ;-)

PS: Machen wir uns nichts vor. Sowohl bei Km 35 als auch bei 41 werden wir einfach nur suboptimal aussehen. Wie damals am Donnersberg ;-)

Schöne Grüße
Lars

Anett hat gesagt…

Mit Kathrin an deiner Seite hast du keine Chance. Äh, ich meine, sie lässt nicht locker und zusammen schafft ihr das. Da bin ich mir sicher!!!

Bis zum Samstag.

Kerstin hat gesagt…

Lieber Martin,
du weisst doch ganz genau, dass man an Getraenkestationen keine Zeit verlieren KANN. Ich habe das immer wieder bewiesen.
Auf dem Weg zu meiner 5-km-Bestzeit war ich mit der zweiten Frau bis zur Wasserstelle gleichauf. Ich habe einen Becher genommen, sie nicht. Kurz war ich ein paar Sekunden zurueck, aber genauso schnell hatte ich sie wieder ein und habe das Rennen um 2 Sekunden gewonnen. Und an dem Tag war es fuer Florida richtig kuehl.

Sieh zu, dass du genug trinkst, gerade auf der langen Strecke! In Boston hatte ich irgendwann so keine Lust mehr dazu, weil mir dabei immer auch etwas Wasser oder Gatorade in die Nase gekommen ist, aber ich habe mich bis zum Ende weiterhin gezwungen, wirklich JEDE Versorgungsstation mitzunehmen. Auch das war ein kuehler Tag. Ich glaube nicht, dass ich es ohne den staendigen Fluessigkeitsnachschub so gut geschafft haette.

Hannes hat gesagt…

*lach* Das mit dem Koffer merke ich auch immer. Wenn ich irgendwo meine Laufsachen mitnehme, habe ich das Gefühl, ohne die Laufsachen bräuchte ich nur halb so viel Platz.

Dir wünsche ich viel Erfolg für die 3:30, das klappt! Regen macht schnell und lässt die zu warmen Temperaturen kühler erscheinen ;)

ultraistgut hat gesagt…

Viel Glück, die Weichen sind gestellt, es kann nur gut gehen, du bist gut vorbereitet, und vor allem lockt von weitem verführerisch der geniale Zieleinlauf, wenn das alleine schon nicht motiviert, dann die hübschen Damen an der Strecke, das kann nur gut gehen.




Viel Glück

Gerd hat gesagt…

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du dein Ziel schaffst.
Vielleicht läuft man sich ja irgendwo mal über den Weg.
Und im Ziel bitte für die armen Läufer die noch ne Stunde länger unterwegs sind, ein kühles Weizen übriglassen! ;-)
Alles Gute und vor allem Spaß!

Evchen hat gesagt…

Hm, ist es nicht so, daß viele Läufer eigentlich keine "typischen" Marathonläufer sind, es aber fast jeden Läufer reizt, mal an so etwas Großem teilzunehmen? Und wenn jemand wie Du den Marathon dann für sich entzaubert hat, dann kommen die tatsächlichen Interessen zu tage. Wäre so meine Vermutung, weil bei Deiner Begeisterung habe ich noch nie eine Routine oder Abstumpfung rausgelesen.

So und jetzt: laß uns Frankfurt rocken! *muhaha*

Martin hat gesagt…

@Anja:
Aber so was von rocken !
@Michi:
Ich werd den Gruß gerne weitergeben!
@Pienznäschen:
Nee muss überhaupt nicht !Vor allem habe ich gerade ein bisschen Schnupfen und Halsschmerzen, deswegen bräuchte ich wirklich kein Regen.
@LocalZero:
Achja der Donnersberg! Wenn ich an den Anstieg denke- oweia! Der war richtig fies. Trotzdem werde ich weiterhin Bergläufe machen. Vielleicht bin ich etwas masochistisch ?
@Anett:
Ich hab mir auch keine Chancen ausgerechnet zu entkommen :-)
@kerstin:
Ist halt so,ich muss gehen beim trinken, ansonsten wird das nur ne Sauerei und wenn ich die ganzen Pausen zusammenrechne, kommt da schon was zusammen. Aber natürlich weiß ich das mit dem Trinken und werde es acuh nicht unterlassen, nur vielleicht nicht jede Stelle mitnehmen.
@Hannes: Ich weiß auch nicht, aber nur so mit einer Tasche komme ich irgendwie nicht aus :-(
@Ultraistgut:
Es sind die Damen am Streckenrand u n d der Zieleinlauf (den ich ja schon genießen durfte) die mich antreiben werden. Für mich der schönste Zieleinlauf den ich kenne!
@Gerd:
Wäre schön mal dich zu treffen. Du bist aber erst am Sonntag da, oder?
Aber ich werd dir gerne was übriglass e- beim Weizen, das trink ich nämlich überhaupt nicht :-)
Aber bei der anderen Verpflegung, kann ich nichts garantieren!
@Evchen: Es sind wohl wirklich die Landschaftsläufe die mich reizen, aber auf der anderen Seite gibt es noch genug Städte in denen ich noch nie galaufen bin. Freiburg, Luxemburg z.B.

Gerd hat gesagt…

Ich bin schon am Samstag zum abholen der Startunterlagen dort. Nudelparty wollte ich auch mal besuchen.
Ebenso die Messe!
Ich trinke auch nur alkoholfreies!
Vielleicht kann man sich ja mal am Samstag treffen?
Gruß Gerd

Martin hat gesagt…

Wir werden am Samstag Mittag auch dort sein. Um 17.00 Uhr gehen wir dann zur Nudelparty um viele nette Leute zu treffen, die meisten sind Foris davon. Wie wäre es wenn du da sein könntest? Es soll der Tisch sein, der am weitesten weg von der Leinwand steht. :-)
Ich werde auf jeden Fall mein Berlin-Cappy aufhaben. Schwarz mit goldner Schrift.

lustamlaufen hat gesagt…

Alles Gute in Frankfurt. Ihr schafft das!

Und das Schöne am Laufen ist ja das es so viele unterschiedliche Möglichkeiten bietet. Es wird niemals langweilig.

Gruß Peter

Martin hat gesagt…

@Peter :
Willkommen auf meinem Blog!
Stimmt! Und sollte es mal langweilig werden, kaufe ich einfach ein bisschen schneller :-)

palatino07 hat gesagt…

Oh – ich bin spät.
Trotzdem viel Glück.

Gerhard