Sonntag, 9. August 2009

Feuerwerk auf dem Dach -Logistik - und der Puls im Keller

Also dass wie Pfälzer feiern können, weiß man ja. Aber was gestern hier los war , gehört schon zu den besten Veranstaltungen die es hier gibt. Alle Jahre veranstalten die Vereine aus Pirmasens auf dem "Exe" ein Fest um erstens Spaß zu haben und zweitens um ein bisschen Geld in die Kasse zu bekommen. Gestern nun passte alles. Das Wetter war optimal, die Leute waren gut gelaunt und erschienen zahlreich, machten jede Menge Umsatz an den Ständen (mein Gott wer hier nicht satt wurde, dem ist nicht zu helfen) und warteten auf den Höhepunkt des Festes. Mittlerweile hat es sich wohl herumgesprochen, dass das Feuerwerk in Pirmasens auf diesem Platz ein Erlebnis ist und so kamen noch Massen von Leuten kurz vor dessen Beginn um 22:45 Uhr. Und sie wurden nicht enttäuscht. Zu drei Liedern wurde es abgebrannt, leider konnte ich nur 2 festhalten, beim letzten von Meat Loaf wollte ich einfach nur schauen:


Hier das kleine Filmchen:

video

Heute nun war wieder eine genaue Planung unseres Laufes notwendig. Und die Lösung fiel mir gegen 0.00 Uhr heute Nacht ein. Dazu diese Karte :

Zuerst fuhren Pia und ich mit zwei Autos zum Endpunkt des Laufes von Pia (oben rechts) dort parkte Pia ihr Auto, während wie mit meinem Auto zum Endpunkt des Laufes von Hans und mir fuhren. Dort erwartete uns Hans, der nun seinerseits sein Auto dort stehen lies und zusammen mit mir und Pia in meinem Auto zum Start fuhr. Soweit alles klar? Gut! Also konnte Pia wenn wir an ihrem Auto ankamne, heimfahren, währen wir noch weiter laufen konnten bis wir beim Auto von Hans ankamen. Dieser sollte mich dann nach dem Lauf netterweise zu meinem Auto zurückfahren zurückfahren (Start) und von dort konnten dann jeder zu sich nach Hause fahren. Ganz einfach, oder ? Logistik ist wenn alles klappt und es hat auch alles gut geklappt. Die ersten 7 km begleitete uns Pia im recht flotten Schnitt von 6:15 für sie, danach waren Hans und ich alleine. Ooooch ! Da zog es Hans sogar die Schuhe aus :
Die Strecke wurde nun noch schöner und abwechslungsreicher :

Ist übrigens ein Bild von dem Teil wo auch der Pfälzerwaldmarathon vorbei kommt!


Und es gab was neues ! Ich zeichnete seit ewiger Zeit auch mal wieder meinen Puls auf. Allerdings sah ich zum ersten Mal nach ca. 10 km auf die Uhr und war etwas irritiert. Was war denn mit meinem Puls los? Früher (großes Worte für eine Zeit von vielleicht garade mal einem oder zwei Jahre) lief ich meistens mit einem Puls um die 145-155 rum. Fühlte mich fit dabei, da ich eher zu hohem Puls neige (Max-Puls im Ziel 192! ). Und heute schaue ich auf die Uhr und da steht 128 und das bei welliger Strecke (sieh ab km 9 bis 19)
War der Gurt kaputt, die Kontakte nicht sauber? Nee alles in Ordnung. Ich wartete die nächste Bergaufpassage ab und... 140. Gerade mal so. Uups! Hey ist ja Klasse ! Ich fühlte mich sowieso sehr leicht heute (leider zeigte die Waage unerbittlich das wahre Gewicht), lief die Anstiege leicht hoch, kein Keuchen nix. Ok das Tempo war auch nicht schnell, immer so um die 6.00 /km bergauf auch mal 6:30/km, aber so machte das auch richtig Spaß. Ab km 19 ging es dann fast nur noch bergab und die Wärme wurde langsam unangenehm. Von wegen Regen und 20° !
Eher Sonne und 25°!
Kurz vor Ende unseres Laufes kamen wir noch bei meinen Eltern vorbei wo uns dieser liebe Kerl erwartet:

Hans konnte auch nicht anders, man muss mit ihr einfach spielen, was sie auch sehr genoss.
So gesehen ein perfekter Lauf :20,7 km, Pace 6:07, Puls im Schnitt 131. Läuferherz was willst du mehr! Ach ja, was leckeres essen heute Abend!

Kommentare:

michi hat gesagt…

Eure Logistik ist echt klasse, wenn man nur will, wird man doch erfinderisch und dann geht alles.

Mit dem Puls geht es mir genauso. Am Anfang bin ich ja tatsächlich auch mal ein paar Wochen danach gelaufen, aber das war eher zum herausfinden usw. Ich schaue beim Laufen schon seit langer Zeit nicht mehr darauf, staune aber des Öfteren hinterher am PC. Und der Gurt stört mich beim Laufen nicht, also warum nicht, wenn die Funktionen schon vorhanden sind.

Beim Feuerwerk finde ich ja immer diese kleinen Flitzis am schönsten. Diese kurzen weißen einzelnen. Die Stimmung war ziemlich klasse, so wie sich das anhört im Film.

Blumenmond hat gesagt…

Dieser Hund ist ja wirklich total schnuckelig. Darf ich mir den mal leihen?

Pienznaeschen hat gesagt…

Organisation ist alles aber warum um Himmels Willen fällt Dir das nachts ein? ;)

Es ist schön wenn man solche Veränderungen am Puls, also sich selber beobachten kann. (vielleicht sollte ich auch mal wieder mein Pulsding reparieren?)

Pienznaeschen hat gesagt…

Der Hund ist ganz schön gewachsen, oder?

Martin hat gesagt…

@Michi: Die Stimmung war klasse ! Leider aheb ich den schönsten Teil des Feurwerks nicht festgehalten :-(
@Blumenmond: Ich glaube die werden ihn nicht mehr hergeben :-)
@Pienznäschen: Wir waren gerade auf dem heimweg, da viel mir diese Lösung ein. Sila ist wirklich gewachsen und noch lange nicht am Ende !

Evchen hat gesagt…

Wenn du noch ein paar Mal Bilder von dem süßen Wuff hier einstellst, fahr ich mo in die Palz. Gä? ;-)

Ich selbst trage keinen Pulsgurt, aber mein Ruhepuls ist in den paar Monaten Laufen schon um über zehn Schläge dauerhaft runter. Also kann das bei Dir locker sein, nix putt. Freut mich für Dich, Mr. Keuchnix. :-)

Kerstin hat gesagt…

Mit dem Puls geht es mir genau umgekehrt. Ich muss mich zwingen unter 160 zu bleiben und bin dabei schneckenlangsam. Der Pulsgurt hinterlaesst ganz fiese Scheuerstellen und mittlerweile hasse ich ihn, aber weglassen ist jetzt auch keine gute Idee. Wenn das Baby erstmal da ist, werde ich ihn einfach komplett ignorieren.

Wahrscheinlich wirkt einfach der schoene Pfaelzer Wald auch so beruhigend! Und dann noch nette Gesellschaft dabei. (Obwohl, die habe ich ja auch...)