Samstag, 22. August 2009

Dire Straits auf der Burg

Du schaust dich um, siehst die Sonne langsam untergehen,
schaust wieder nach vorne, runter auf die Bühne und genießt einfach die Musik. Brother in Arms, eine Dire Straits Coverband (oder wie si behauptet : Die beste europäische Coverband) spielte auf und wohl jeder war gefangen von der unvergleichlichen Musik. Wir hatten beste Plätze, ganz oben auf der Lemberger Burg, so dass wir direkt auf die Bühne runter sehen konnten. Auf jeder Seite waren geschwungene bewaldete Hügel zu sehen und wieder einmal wurde uns bewusst wie schön es hier ist. Das Konzert fand im Burghof statt, was natürlich zur unvergleichlichen Atmosphäre beitrug. Leider war es 20° kälter (!!) als noch ein Tag davor und somit bei leichtem Wind und 8° recht frisch. Aus dem Konzert im letzten Jahr hatten wir aber gelernt und uns mit dicken Klamotten versorgt, so dass ich z.B. Shirt, Hemd, Kapuzenpullover und dicke Jacke an hatte. So konnten wir in aller Ruhe genießen. Gegen 0:15 war das Konzert und ein wunderbarer Abend vorbei. Ich glaube sie haben ihren Namen alle Ehre gemacht. Hat man die Augen geschlossen, hörte man wirklich die Gitarre von Mark Knopfler. Was will man mehr.

Kommentare:

Kerstin hat gesagt…

Das ist ja lustig! Ich hab extra noch mal nachgeschaut, und auf dem Lemberg war ich auch schon mal, auf meiner Wanderung von der Eifel zum Bodensee. Ganz in der Naehe habe ich auf einer anderen Burgruine uebernachtet, der Moschellandsburg.
Die Welt ist echt klein!
Kann ich mir gut vorstellen, dass so ein Konzert da oben super genial ist.

Martin hat gesagt…

Na wenn das kein Zufall ist! Die Welt ist wirklich klein. Wird doch mal Zeit, dass du mal Urlaub in deiner alten Heimat machst!

Hannes hat gesagt…

Die Bilder - traumhaft.

Blumenmond hat gesagt…

Schön!