Donnerstag, 14. Mai 2009

Warnung !

Es ergeht folgende Warnung : Sollte Euch in einem euch unbekannten Gebiet dieser nette Herr begegnen, den ihr erschöpft nach dem Weg fragt, hört es euch an was er sagt, nickt schön, bedankt euch artig und sobald er weg ist geht in irgend eine andere Richtung als die die er Euch gezeigt hat !
Wie ich darauf komme?
Eigene Erfahrung. Ich hatte ihn gefragt!
Eigentlich wollte ich ja heute mal den Lauf vom nächsten Samstag vorlaufen um Pia unterwegs Tipps geben zu können hinsichtlich Anstieg usw. Eigentlich heißt aber eben nur ich hatte es so geplant. Denn so genau kannte ich den Weg nicht und so fragte ich Hans, ob er denn den Weg kenne. "och ja ich glaube ich kenn` den Weg, lass uns zusammen laufen" war seine Antwort. Schon bei dem Wort "glaube" hätten mir Zweifel aufkommen müssen, tat es aber nicht. Wir liefen also zusammen.

Es war die Hölle los am Startpunkt auf der Platte. Bestimmt 20 Stöckchengeher und Läufer waren dort. Den ersten Kilometer (nachher im Lauf dann so ab km 3-4) kannte ich noch, aber wo genau die Abzweigung runter ins Tal kam, wusste ich nicht.

Nach ca. 5 Minuten zeigte Hans nach rechts. Also hier rein, ok sah auch richtig gut aus. Aber so nach einer Weile kamen noch andere Abzweigungen. Links und rechts bogen sie munter vom Weg ab. Herr "Pfadfinder" meinte nur:" Der Weg ist es "zeigte irgendwo hin und schon lief ich nach.

Mir kam der Weg allerdings nicht bekannt vor, obwohl ich ja letztes Jahr den Lauf mitlief. Aber der war auf diesem Weg jedenfalls nicht. Wieder Abzweigungen, wieder bogen wir ab. Frei nach Gehör- denn in der Ferne war die Bundesstraße 10 zu hören - unser einzigster Bezugspunkt. Nicht gerade toll wenn man bedenkt, dass B10 bis nach Stuttgart führt!
Auch führte der Weg nicht nur bergab, sonder immer abwechslungsreich auf und ab. Aber schön breit und super glatt war er, wie frisch gewalzt!

Endlich nach ca 5 kilometer kamen wir auf den richtigen Weg. Und er ist gar nicht so einfach wie ich ihn in Erinnerung hatte. Er führt im Gegenteil ab km 8 eigentlich stetig bergauf. Hier kann ich Pia warnen den berg davor zu schnell hinunter zu laufen, ansonsten wird ihr der Anstieg zu schaffen machen. Nur kurz vorm Ziel geht es wieder bergab.
Wir liefen aber nich ins Ziel, sondern bogen vorher wieder ab-hoch zur Platte ! Denn dort standen ja unsere Autos.

der letzte Anstieg

Und wieder hatte ich keine größeren Probleme. Hans spürte es da mehr, denn erstens hatte er in den letzten Tagen viel gelaufen und zweitens gehört sich das auch so, wenn man seinen Freund durch die Wälder irren lässt! Strafe muss sein !
Oben kam dann och mal ein kleiner Anstieg und wir waren am Ziel.

Erstaunlicherweise konnten wir die 9,6 km in recht flottem Tempo laufen. Ein Schnitt von 5:38/km stand am Ziel an. Bedenkt man das Profil und dass es heute ja ein "Regenerationslauf" und ein "Informationlauf" sein sollte doch ein gutes Ergebnis. Und vor allem- ich fühle mich gut. Hier ist es wo ich laufen will, hier wo alles grünt und lebt, wo unbekannte Wege locken und Anstiege sich mit Abstiegen ein Stelldichein geben. Abwechslung ist hier die Regel. Nur nach dem Weg fragen, ist hier gefährlich, bzw., kann gefährlich sein, solange man nicht bei guter Fitnis ist oder für 2 Tage Verpflegung dabei hat :-)

Ein wirklich schöner Lauf heute!

Profil von heute, von wegen Erholung!


Kommentare:

Blumenmond hat gesagt…

Selbst schuld, wenn Du ihm vertraust. Der hat Schmutz anne Beine und weiße Haare, das Lächeln trügt doch augenscheinlich und ich meine, er wäre mir als Schokoladen-Diät-Vernichter schon mal untergekommen.

Aber der Weg ist doch das Ziel oder wie war das?

Glückwunsch zur guten Regeneration.

Runter vom Sofa hat gesagt…

Toller Bericht :-) Ich werde wohl nicht in den "Genuss" kommen, diesen Herrn nach dem Weg fragen zu können, so bleibt mir diese - für mich noch unvorstellbare - Erfahrung wohl noch einige Zeit erspart. Kompliment an dich für den tollen Lauf.

Hannes hat gesagt…

Eine interessante Tour war es doch trotzdem, sei dem Bösewicht dankbar ;9

Pienznaeschen hat gesagt…

Ich würde es so formulieren: es ist gefährlich schön nach dem Weg zu fragen ;)

Jetzt kann ja nichts mehr schief gehen, Du kennst den Weg er könnte vielleicht dann auch noch zusätzlich fachmännisch gekennzeichnet sein und dann geht´s los. Meine Daumen werden für Pia gedrückt und ich bin ein wenig mit aufgeregt ...
Hui, flach ist für mich was anders aber ihr kennt das ja nicht wirklich anders.

Hans hat gesagt…

Da der Pfälzerwald sehr groß, dunkel, unheimlich und voller böser Gestalten ist, war es sehr verantwortungslos von mir einen unerfahrenen und ängstlichen Zeitgenossen zu derartig gefährlichen Abenteuern zu verleiten.
Ich möchte mich in aller Form entschuldigen.
Das nächste Mal laufen wir wieder 400 m Runden im sicheren Stadion.

Jörg hat gesagt…

Cool, irgendwann muß ich doch mal in deine Gegend mit dem tiefen Wald kommen

Jörg

Martin hat gesagt…

@Blumenmond: Du hast ihn sehr gut beschrieben ! :-)
@Runter vom Sofa: rede nicht vom Genuss, du kennst diesen bösen Weg-verführer nicht !:-)
@Hannes: Bin ich auch!
@Pienznäschen: Bin auch mal gespannt wie das am Samstag wird. Kann es überhaupt nicht einschätzen.Aber Daumen drücken hilft auf jeden Fall !
@Hans: zur Betsrafung am Wochende ab in den Schwarzwald und Berge laufen !
@Jörg: jederzeit gerne willkommen !

weinbergschnecke hat gesagt…

Auch wenn du auf Um- und Abwege geleitet wurdest und von "Regeneration" bei dem Profil nicht die Rede sein kann: Schön habt ihr's dort, stell ich doch immer wieder fest! Irgendwann komm ich mal den Pfälzer Wald besuchen, in der Hoffnung, mich nicht völlig zu verlufen!

lg,
Anne

Martin hat gesagt…

@Weinbergschnecke: keine Angst ich kenne da zwei gute Pfadfinder ! Die finden Wege die haben sie gar nicht gesucht !

michi hat gesagt…

Traue keinem über 40, aber schön die Wege *lach* bisgen steil vielleicht.

Nochmal alles Gute für Morgen!