Montag, 11. Mai 2009

Statt einzeln zu antworten...

...schreibe ich einfach mal so. Denn im Prinzip habt ihr eigentlich alle Recht!
Diejenigen die sagen " Das ist doch ein gutes Ergebnis" genau so wie die die mir zustimmen mit meinen wenigen langen Läufen. Ihr habt Recht, ich habe mich durchgebissen und nicht aufgegeben (wäre ja auch blöde gewesen den ganzen Weg zurück zu gehen :-) ) und da bin ich auch ein bisschen, aber nur ein bisschen, Stolz drauf.
Ebenso stimmt es, dass zu einer PB eben alles passen muss, sonst könntest du sie ja jedes mal laufen.
Genau so stimme ich Euch zu, dass viele langsamer waren als ich und dass noch mehr froh sein würden überhaupt so weit laufen zu können.
Und es passierte ja schon dem einen oder anderen von Euch auch schon mal. Ich denke wir alle haben es sogar so oder so ähnlich schon mal erlebt.
Ich bin auch nicht sehr traurig oder gar deprimiert heute (gestern übrigens auch nicht) denn ich habe meine Mängel ganz klar feststellen können. Das ist ja auch das Schöne und Brutale an unserem Sport- Fehler im Training fallen unweigerlich beim Wettkampf auf. Da gibt es kein Verschleiern.
Warum ich so unter die 3:30 will ? Vielleicht weil ich einfach Ziele brauche und dieses Ziel ist gegenüber 3:20 oder noch schneller, für mich denke ich erreichbar. Viel schneller werde ich wohl nicht werden. So sieht es im Moment jedenfalls aus. Macht mir aber auch nicht sooo viel aus, obwohl gestern Abend die obligatorische Frage meiner Mutter kam ob ich denn gewonnen hätte. (ach ja 598. von ca. 1800 Finishern)
Man darf so einen Marathon einfach nicht auf die leichte Schulter nehmen, ihn unterschätzen, dass habe ich wohl nun endlich kapiert. Überheblichkeit wird unerbittlich bestraft. Falsches Training sowieso. Ich gebe Kerstin Recht wenn sie sagt, dass man, will man schneller werden , lange Läufe einfach mehrfach üben muss.
Das Wetter war natürlich nicht optimal aber ich bin bei wärmeren Wetter in Mainz schon schneller gelaufen, daran lag es also nicht nur.
Nur Blumenmond gebe ich nicht Recht: Kathryn und Susi haben mich nur ganz kurz abgelenkt ! :-) Und das mit dem Altersfaktor, lasse ich schon gar nicht gelten, jedenfalls nicht bis mir noch andere Ausreden einfallen!
So also, ihr seht, ich lebe noch und bin eigentlich frohen Mutes! Natürlich werde ich mich jetzt ein bisschen schonen und mit Pia nächstes WE einen 10km Wettkampf hier bei uns im Pfälzerwald laufen. Natürlich nicht um eine neue Bestzeit für mich zu erreichen, sondern um Pia etwas Wettkampferfahrung zu geben um für ihr Ziel den HM gerüstet zu sein. Aber auch hier werden wir nicht versuchen mit der Brechstange dieses Ziel zu erreichen. Hat sie Lust darauf den Hm im juni zu laufen dann ist es gut, wenn nicht dann halt später.
Für mich gibt es als nächstes großes Ziel, diesen Lauf : KLICK
Und darauf freue ich mich schon jetzt. Einen neue Strecke, viel Natur und ein paar freie Tage zum genießen. (und da gibt es auch am Vorabend einen HM)

Resumee :
Wieder einen Marathon beendet, die Lust am Laufen nicht verloren, wieder Erfahrung gewonnen und bereit zu neuen Taten !


Diese Bild wurde wieder von Kathryn gemacht, gerade als sie mir bei km 40 ein neues Trinkfläschchen gab. Noch einmal vielen Dank für dein Ausharren, deine Motivation und deine Mühe !

Diese Bild hat Gabi, die Frau meine Freundes Hans gemacht. Es war an der letzten Getränkestelle bei ca. km 41 oder so. Und das verrückt ist : Sie haben mich laut gerufen und ich habe sie nicht gehört !

Ich muss sagen noch nie standen mir so viel Frauen am Weggerand und haben mich unterstützt! Könnte man sich daran gewöhnen :-)

Der Lohn der Müh:

Kommentare:

Hans hat gesagt…

Ich kenne noch eine Ausrede:
"die vielen Frauen am Straßenrand haben mich geblendet, verwirrt oder im falschen Moment erregt."

Und den Altersfaktor gibt es bei Männer grundsätzlich nicht, und wenn überhaupt dann bei Andern.

Anonym hat gesagt…

Hi Martin..naja..abgelenkt hab ich dir bestimmt nicht...lach..hast ja sogar ein Bussi bekommen..und eine Los jetzt..auf, bist ja fast da...Es war schön dich zu sehen..Und nach 4 Jahre..das ganze als zuschauer zu betrachten..ich habe jede min davon genossen..HGW zum super Zeit..Danke an Pia fur das leckeren kuchen..und danke einfach an dich..weil duhier warst..lg Kathryn

Blumenmond hat gesagt…

Och komm.... ;-)

Hannes hat gesagt…

Ziele zu haben ist auch absolut in Ordnung und meiner Meinung nach auch sehr wichtig. Das nächste Mal wirst du es packen (wenn du lange Läufe trainierst x))

Eva hat gesagt…

Ich beglückwünsche dir trotzdem mal, auch wenn du nicht zufrieden bist - denn du weißt ja, für mich ist dein Ergebnis unvorstellbar gut, ein Traum!

Nützt dir nichts, ich weiß - aber du hast ja schon erkannt, woran es liegt und dann wird es das nächste Mal bestimmt so, wie du es gerne möchtest!

Alles Gute dafür!

Kerstin hat gesagt…

Na also, Fehler erkannt und beim naechsten Mal wird es besser. Ist ja (leider) doch so, dass ein Marathon immer eine gewisse Ernsthaftigkeit verlangt, im Training und im Wettkampf selber.
Durch alle anderen Distanzen kann man sich noch irgendwie durchmogeln. Das ist beim Maratho nicht mehr moeglich.
Deswegen mache ich ja auch den Rest des Jahres "Marathonpause" ;-)

Viel Spass mit Koenig Ludwig!

Gerd hat gesagt…

Dann wünsche ich dir viel Erfolg beim Erreichen deiner Ziele. Es wird bestimmt ein anstrengender Weg. Ich bin mir sicher, dass Du deine Ziele noch erreichst.