Mittwoch, 18. März 2009

Ich habe die Seuche!

Von dem Wassereinbruch im Keller habe ich ja schon erzählt. Habe ich auch erwähnt, dass ich dann noch meinen MP3 Player incl. den Kopfhörern bei 40° gewaschen und geschleudert habe? Nein? Nun dann hole ich es jetzt nach. Der MP3 Player hat es übrigens unerwartet überstanden, die Kopfhörer- na ja, wenn ich sie benutze höre ich jetzt statt Techno Beats eher ein Balzlied eines Blauwal. Musste sie auch nach dem Waschen aus der Trommel befreien, denn darin haben sich die Kopfhörer total einigklemmt. Apropos Wasser, es geht weiter!
Nachdem nun der Keller so langsam trocknet, rief mich heute Pia in der Firma an. Es tropft Wasser aus unserem Deckenstrahler im Bad. Ihr habt richtig gelesen- Wasser aus der Lampe.
Sollte ja eigentlich nicht vorkommen in normalen Häusern. Bei uns kam das schon einmal vor als wir gerade gebaut hatten. Des Rätsels Lösung:
Wir haben ein Fertighaus welches ja zum größten Teil aus Holz besteht. Als wir 1994 gebaut haben, haben wir uns entschlossen die damals modernste Heizungsart zu leisten, eine Brennwertheizung. Wurde noch von der Stadt gefördert und ist sehr sparsam, wenn nicht verschiedene Personen, eigentlich nur eine Person mal pro Duschvorgang 150L Wasser braucht. Jedenfalls brauchen diese Art von Heizungen keinen Kamin, so dass man sie sogar im Speicher,unterm Dach einbauen kann. Somit sieht man nichts von der Heizung und hat keinen Platz verloren.
Jetzt aber ist sie, bzw. ein Überlauf undicht geworden und Tröpfchen für Tröpfchen lief über, lief auf den Holzboden im Speicher, suchte sich einen Weg durch die Platten und Balken und fand ihn- entlang der Elektrokabel ins Bad! Wunder der Technik! Also einen halben Tag Urlaub genommen, alle nasse Glaswolle (ich hasse das Zeugs) entfernt, versucht alles zu trocknen, Fehler gesucht, korrigiert und nun hoffe ich das es damit war für diese Woche, denn Wasser im Keller, im MP3 Player vom Speicher -es würde jetzt reichen! Genug von der Seuche!
Aber dafür war ich heute laufen. Bei herrlichem Wetter auf noch herrlicheren Wegen. Und nachdem ich heute mein neues Kappy vom Strongmanrun bekommen habe, musste es gleich seine Funktion beweisen. Es war so warm, dass man bequem in kurz laufen konnte. Ich suchte ein Strecke die ich nicht so oft laufe, bzw. die ich zum Teil überhaupt noch nicht kannte. Zuerts eben om Glastal Richtung Eiswehier, dann der Anstieg zur Platte (der erste Anstieg beim Pfälzerwaldmarathon), oben ien Runde gedreht und anschließend wieder über den Eisweiher runter ins Tal- ergibt 7,7 Kilometerchen mit 170 Höhenmetern im 5:13 er Schnitt. Danach war der Stress vergessen und es macht mir gar nichts mehr aus, sollte morgen vielleicht noch mein großes Aquarium auslaufen oder so. Sind ja nur 250 Liter Wasser, was einen gleichmäßigen Wasserstand von ca. 2,5cm im Erdgeschoss ergeben würde- theoretisch, denn vorher würde es in den Keller laufen und da ist es sowieso noch feucht.

Bilder des heutigen Laufs. Je mehr ich hier laufe, desto mehr weiß ich, dass ich in diese Landschaft gehöre.



Nach dem Lauf, kaputt aber happy mit neuem Kappy!


Ach ja und noch ein Bild vom gestrigen Lauf. Es zeigt eine Straße auf dem Horeb unserem Hügel in der Stadt auf dem wir öfters unterwegs sind. Sieht doch fast aus wie in San Franzisco, oder :-)
Im Hintergrund geht die Strasse runter Richtung Stadtmitte.

Kommentare:

Volki67 hat gesagt…

Ich denke, Du hast das Seuchensoll fürs Jahr schon erfüllt. Wasser, das aus Lampen tropft, ist wohl ziemlich weit oben auf der Skala!
Die Landschaft entschädigt zum Glück für einige (kleinere) Seuchen.

Auf dem San Franzisco Bild sehe ich Michael Douglas quasi gerade die Strassen herunterbrettern....

Hannes hat gesagt…

Da ist ja einiges los bei dir Zuhause. Ich hoffe nur, das hat sein Ende gefunden.

Du sollst dich ja auf's Laufen und Arbeiten konzentrieren ;)

michi hat gesagt…

Wasser aus der Lampe, was es alles so gibt, unglaublich. Es reicht jetzt aber mal und ich hoffe für Euch, dass das Aquarium gehalten hat. 2,5 m Wasserstand, nicht auszudenken!!!
Bei Deinen Berichten habe ich übrigens schon länger das Gefühl, dass Du in diese Landschaft gehörst. Wunderschön wieder die Bilder, auch das Straßenbild ist sehr stimmungsvoll. Eisweiher hört sich wieder mal sehr nach Herr der Ringe an, der Film muss bei Euch gedreht worden sein ;-)))

Martin hat gesagt…

Ähem, sollte 2,5 cm heißen :-)

ultraistgut hat gesagt…

Der schöne Pfälzer Wald, so wie ich ihn kenne, und dass du weißt, wohin du gehörst, das verstehe ich bestens, ein herrliches Laufgebiet, man duftet förmlich den Wald .

Und das Cappi ist auch nicht von schlechten Eltern !

weinbergschnecke hat gesagt…

Mei, is das scheee bei dir! Der Pälzer Wald ist immer eine Reise wert ...
Und nun hat das mit den Seuchen auch ein Ende - es kann ja nicht jeden Tag neue Wasserstandsmeldungen geben. Drücke auf jeden Fall beide Daumen, dass ihr endlich Ruhe habt und der feuchte Pleiten-Pech-und-Pannen-Ärger vorüber ist. Und wenn nicht: Blauwalgesänge aus dem Konpfhörer sollen SEHR beruhigend wirken. Es soll ja Leute geben, die sich extra eine CD dafür kaufen müssen. Du kannst das jetzt kostenlos haben! ;)

Anett hat gesagt…

Martin? In deinem Wald sieht es aus wie bei uns im Gebirge. Einfach schön.

Und...wenn es dich tröstet, ich hab Söhnchens I-Pod in der Waschmaschine gewaschen. Er funzt zwar noch, nur ist keine Anzeige mehr zu sehen.

Pienznaeschen hat gesagt…

ToiToiToi!
Das man MP3-Player nicht faschen sollte das hätte ich Dir verraten wenn Du mich gefragt hättest - Handys nämlich auch nicht bei 40Grad mit Sportwaschmittel, leider!

Die Bilder aus dem Wald sind toll, die Stämme und der Weg, herrlich und das Cappy steht Dir ausgezeichnet!

Marco hat gesagt…

Leck mich fett, das ist ja mal ein absolut geiles Laufgebiet. Da würde ich auch gerne mal meine Runden drehen. Sieht ein wenig wie bei mir aus. Ich habe zur ZHeit die Seuche. Hoffe das ich am WE wieder ans Laufen kommen kann.

LG
marco