Sonntag, 22. März 2009

Erholungslauf mit Hindernissen

Was schon so viel Uhr? Bin doch eben erst eingeschlafen, war doch gerade noch 3.30 Uhr! Und jetzt soll es 8.00 Uhr sein? Niemals!
Egal trotzdem raus- aber leise damit der Rest nicht geweckt wird.
Ich wollte mich ja mit Hans um 9.00 Uhr treffen, einen Lauf so über 20-25km machen. Den Berglauf, 18 Stunden zuvor merkte ich gar nicht, man gewöhnt sich wohl daran. Kurz gefrühstückt (vorher auf die Waage 80.8kg, also wieder mehr geworden) und ich beschloss schon mal vor zu laufen um Hans nicht die ganze Länge zuzumuten, den er steht ja im Moment noch nicht vor einem Marathon sondern hat noch Zeit.
Ich klebte einen Zettel an die Tür mit der Nachricht er solle mich doch anrufen wenn er kommt, ich wäre schon mal vorgelaufen ins Tal. Soweit so gut. Ich zog eine Jacke an, denn der Wind war einfach saukalt, als ich über die Felder lief. Nach ca. 1,6 km ging es dann bergab ins Tal, nach weiteren 400m schaute ich auf die Uhr. Ah ja, 9.00 Uhr! Ich rief Hans an- keine Verbindung möglich. Funkloch? Kann sein- also weiter und noch einmal probiert- wieder nichts! Hatte er sein Handy überhaupt dabei? Ich rief bei Ihm zu Hause an wo man mir sagte er wäre schon lange weg und sein Handy wäre dabei.
Da viel es mir wie Schuppen von den Augen-gestern schon hatte er Probleme mit dem Netz gehabt- er konnte gar nicht anrufen! Also kehrt marsch und den Berg wieder hoch zu mir nach hause ! Danach noch ca. 1 km leicht bergauf- da klingelte das Handy- Hans war dran! Er war in seinem Geschäft in der Stadt. Da er den Rest meiner Familie nicht wecken wollte, fuhr er dort hin um anzurufen. Sehr rücksichtsvoll von ihm. Ich erwiderte, dass ich gerade wieder den Berg hoch gerannt war und wir uns am besten unterwegs treffen, auf dem Weg nach unten. Ok abgemacht und wieder links um und den Berg wieder runter gelaufen- so kommt man auch zu Kilometern! Nach einiger Zeit hörte ich ein Auto hinter mir –es war Hans, der diese unvorteilhafte Foto von mir machte:

Hans jagt mich den Berg hinunter. So wird bei und Tempotraining gemacht!

Aber bis zum Talgrund lief ich noch weiter alleine aber schon 5 Minuten später liefen wir dann zusammen weiter. Auch er war wieder soweit fit und folgte ein gemütlicher Lauf. Ohne große Anstiege ohne groß Tempo zu machen. Ich fotografierte- und wurde dabei fotografiert.


Nein ich habe mich nicht im Sumpf verlaufen, ich wollte nur ein gutes Foto machen, das da:

und das :


Aber ich wusste ich bekäme noch mein Foto! Und bei km 15 oder so (für mich, für Hans km 8 ) bot ich ihm einen Riegel Kinderschokolade an, den ich zufällig in der Jackentasche dabei hatte. Er wehrte pro forma ab, aber beim zweiten Mal schnappte die Falle zu und ich bekam mein Foto:


Von wegen, ich habe gestern meine letzte Tafel Schokolade gegessen!

Die weiteren Kilometer flossen so dahin und nach knappem 22km waren wir wieder am Auto. Schnitt so um die 5:45/km. Puls im Schnitt 133 und max. 152 also sehr easy heute im Gegensatz zu gestern wie diese Grafik zeigt, da war der Puls doch höher ,meistens zwischen 165 und max. 178.
Zu Hause lange und ausführlich geduscht, eine kurze Mahlzeit und mittags ging es nach Speyer ins Museum zu der Wikinger-Ausstellung.
Ein weiterer schöner Tag, der nun vorm Kamin ausklingen gelassen wird.

Kommentare:

ridlberg hat gesagt…

Kinderriegel - zufällig in der Tasche - Du hinterlistiger Kerl.

Hans hat gesagt…

so ist es !!!

Martin hat gesagt…

Ja da wird mir harten Bandagen gekämpft!

Hannes hat gesagt…

Erst läufst du ihm schon früher weg, um alleine die Extrarunden zu drehen, und dann zwingst du ihn auch noch zur Schokolade - also wirklich.
:D

Pienznaeschen hat gesagt…

Gerade las ich noch von gestern und dann heute früh gleich wieder ...
Zufälle gibt es - wobei eigentlich hat man ja immer Schoki in der Tasche ;)

jo hat gesagt…

:LOL:
ihr seid ja lustig! war der kinderriegel nach der tortur überhaupt noch "griff-fest"? oder schon "mund-warm"?

Martin hat gesagt…

Na ja Tortur war das heute ja nicht und dank der Außentemperaturen von max. 4-5° war der Riegel sogar fast zu kalt :-). Aber es scheint trotzdem geschmeckt zu haben!

michi hat gesagt…

Martin, das war ganz schöööön fies und @Hans, und wenn Dir der Sabber recht und links aus den Mundwinkeln getropft wäre, DEN Gefallen, hättest Du ihm nicht tun dürfen.

Ich lach mich schlapp. Ihr seid zu gut, echt!

PS: Ihr müsst demnächst leiser sein im Wald, bei dem Sumpfbild habt Ihr Golom verscheucht ;-)) Seufz, das ist so schön bei Euch.

Martin hat gesagt…

@michi: Da hat Hans keine Chance ! ich warte immer bis er so richtig hungrig aussieht!
Und Golom war nicht da, er sucht den Ring!