Sonntag, 1. Februar 2009

Vereist

Lange habe ich nichts mehr von mir hören lassen, jedenfalls lange für meine Verhältnisse. Ich fühlte mich einfach nicht dazu in der Lage. Lag nur auf der Couch oder im Bett, konnte mich zu nichts aufraffen. Habe am Donnerstag einen Tiefschlag bekommen, von dem ich mich erst mal erholen muss. Es ist schon war: Immer wenn man denkt alles ist prima bekommt man die Beine weggezogen. Es hat aber nichts mit meiner Familie zu tun und auch gesundheitlich geht es mir bis auf die Apathie ganz gut.
Jedenfalls war ich froh, dass heute morgen Hans um 10.00 Uhr auf mich wartete. So musste ich mich aufraffen und die Laufschuhe, die schon leicht angestaubt waren, anziehen. Geschadet hat es mir gar nicht, nein es war eine willkommene Ablenkung. Als Strecke habe ich mir was ebenes, leichtes ausgesucht, denn ich wollte mich nicht besonders anstrengen.
Die 15 km heute waren dann auch so. Keine großen Steigungen aber dafür mal wieder neue Wege erkundet, auch wenn nicht immer klar war wohin der Weg führt. Siehe Bild :


Jedoch war nach ca 12 km klar dass es hier kein Weiterkommen mehr gab. Erstens hätten wir steil bergauf müssen (dass ich ja heute nicht wollte) und zweitens war der Wald an dieser Stelle richtig erfroren. Vor einiger Zeit musste hier Wasser heruntergelaufen sein und wurde dann zu einer bestimmt 10cm dicken Eisschicht. Musste ich natürlich gleich festhalten :



So kehrten wir wieder um und beendeten unseren Lauf nach genau 15,02 Kilomter die wir im 5:46 Tempo zurücklegten.



Besonders gefallen hat mir dieses Bild das sich mir heute unterwegs bot: Ein verotteter Baumstamm der nun zur Grundlage für neues Leben wird. Ein schöner Gedanke.

Kommentare:

Manu hat gesagt…

Hallo Martin,
hoffentlich ist es etwas, was sich irgendwie zum Guten löst oder wendet.
Wenn Dir irgendwas die Beine wegziehen will, dann lauf'!Es gibt nichts Besseres, um den Kopf frei zu kriegen und miese Situationen durchzustehen.
Aber wem schreibe ich das, das weißt Du natürlich auch!
Ich drücke Dir die Daumen, dass alles gut wird!
Liebe Grüße
Manu

Martin hat gesagt…

Danke Manu, schön mal wieder was von dir zu hören.

ridlberg hat gesagt…

Martin, leider kann man sich - auch selbst positive Menschen wie Du - die Lebenssituationen nicht immer aussuchen. Du wirst es mit Deinem Optimismus und Deiner positiven Lebenseinstellung schon meistern, was immer es auch ist. Es tut mir leid, zu lesen, dass es Dir nicht gut geht und hoffe, dass es sich bald wieder ändert.

ridlberg hat gesagt…

Ach ja, die Bilder sind klasse.

michi hat gesagt…

Wenn DU nicht laufen gehst, dann ist es wohl wirklich schlimm. Das tut mir echt leid! Der Lauf heute war aber sicher, auch wenn er bestimmt ein Angang war, gut für den Kopf und den Körper. Wenn es auch nicht direkt hilft, so ist doch die Bewegung und die frische Luft gut und es lenkt für einen Moment, zumal Du auch nicht alleine unterwegs warst, etwas ab.
Was immer es ist, ich hoffe, es findet sich schnell eine Lösung. Komm schnell wieder auf die Beine, dass es Dir wieder gut geht!!

Pienznaeschen hat gesagt…

So ein Hans ist schon goldwert, gell?! Ich wünsch Dir das ganz bald die Sonne auch wieder für Dich so richtig hell und warm scheinen mag,bis dahin lass Dich nicht unterkriegen!!

Gerd hat gesagt…

Laufen ist Labsal für die Seele.
Ich wünsche Dir viele Läufe damit Du wieder auf andere Gedanken kommst.
Liebe Grüße!
Gerd