Donnerstag, 5. Februar 2009

Stöckchen werfen, Laufen und Horrorwecker

Ich habe es gefangen Anja! Wer jetzt nicht gleich weiß worum es geht: Anja hat mir ein Stöckchen zu geworfen und ich habe es sofort gefangen und löse somit meinen Beitrag ein nämlich das 4. Bild in meinem 4.Album und tatarada : Hier ist sie, Cossi der Hund der keine Feinde kennt, denn er ist zu jedem wirklich zu jedem sofort zutraulich. Es ist der Hund meiner Eltern und wirklich ein absolut gut erzogener Hund der für einen Boxer zwar schwächlich ist aber dafür ein riesengroßes Herz hat:



Ich behalte den Stock natürlich nicht und werfe ihn in die Vorderpfalz zu Palatino und noch ein bisschen weiter zu Kathrin .
Auch war ich wieder etwas zu Fuß unterwegs. Waren es am Dienstag 10km die ich mit Pia und Hans lief, so wurden es heute nur 4,5 km die Pia mit mir teilte. Hans konnte nicht mit, denn er hatte alle Laufsachen dabei- bis auf die Hosen ! Und so unten nur im Feinripp - nein das wollte er dann doch nicht den Pirmasensern antun :-) Aber morgen wird er hoffentlich alles dabei haben sonst schleif ich ihn so mit, ob er will oder nicht. Und Fotos werden dann natürlich auch gemacht!
Eine kleine Geschichte möchte ich Euch noch erzählen. Sie ereignete sich schon letzte Woche aber bisher hatte ich einfach keine Muse darüber zu berichten.
Es war am Wochenende, genauer gesagt von Freitagnacht auf Samstag. Wir schliefen beide unseren Schlaf der Gerechten, als plötzlich Pia Radiowecker los ging. Aber nicht mit Musik- nein mit so einem piep-piep-piep-Ton, bei dem man sofort wach ist. Pia schaltet den Alarm wieder aus, murmelte was mit "Habe ich wohl aus versehen falsch eingestellt" und wir schliefen wieder ein. Genau 9 Minuten lang. Piep-piep-piep ging es wieder los (aber in einer Tonort wie wenn amerikanische Trucks rückwärts fahren, die piepsen dann auch so). Ok- Pia wieder an den Wecker irgendwas eingestellt-Ruhe.
Piep-piep-piep....Senkrecht stand ich im Bett schon "etwas" zornig denn es konnte ja nicht so schwer sein einen Wecker auszuschalten! Aber als ich rüberblickte, sah ich ganz deutlich- kein Alarm war aktiviert, kein noch so kleines rote Lämpchen blinkte SOS. Seltsam, aber wird schon so ein komischer Wackelkontakt sein- am besten einfach den Stecker ziehen. Sicher ist Sicher. Schlafen. Jetzt. Sofort.
piep-piep-piep...
Spätestens jetzt kamen mir alle Horrorfilme die ich je in meiner Jugend gesehen habe in den Sinn. Gab es da mal einen Film mit einem besessenen Radiowecker ? Hmm vielleicht war er in seinem vorherigen Leben ein telefon in der Chefetage irgendeines Managers und konnte mit diesen vielen mitgehörten Gesprächen einfach nicht seine Ruhe finden?
Pia setzte sich auf - in der einen Hand das Radio in der anderen Hand den Stecker. Ratlose Gesichter- so was gibt es nicht!!!! -ohne Strom hat ein Radiowecker einfach die Schnauze zu halte!
Sie drückt noch einmal ein paar Knöpfe nahm das Ding und legte es raus auf die Galerie. Fataler Fehler! Denn -Ihr ahnt es schon- 9 Minuten später :piep-piep-piep!
Jetzt wurde es mir aber zu dumm ! Es gibt kein Gespenster mehr seit dem Exorzisten und den Ghostbustern!! Mal kurz beim Papst anrufen?? , lieber nicht. Also raus auf die Galerie den Wecker betrachtet, der nachdem ich einen Snooze-Kontakt gedrückt hatte wieder still war. Hatte ich es nur geträumt? Nee, wir waren beide wach, aber wie kann etwas ohne Saft aus der Dose so einen Radau machen? Es zeigte keinerlei Aktivitäten an.
Sollte ich es vielleicht mal mit einem Holzpfahl mitten durch das Innenleben des Weckers probieren?? Während ich überlegte sah ich sie: Eine kleine Klappe, ganz unten, fast nicht zu sehen. Ich öffnete sie vorsichtig und war der Lösung nah, denn darunter verbarg sich eine 9 Volt Batterie! Wir hatten keine Ahnung, dass dieses "Ding" überhaupt so was hat. Und von dieser Batterie wird auch nur der Alarm versorgt-ansonsten ist das Ding tot- Kein Licht, kein Radio, nichts. Ich riss die Batterie raus, legte zur Sicherheit den Wecker noch unter 2 Kissen und legte mich wieder schlafen.
9 Minuten später- nichts, Ruhe. Gott sei Dank. Schlafen ohne Dämonen bis der Wecker loslegte- aber meiner. Und das sollte er auch tun und zwar wie geplant um 9.00 Uhr und nicht irgendwann in der Nacht!
Wir wissen bis heute nicht warum der Alarm bei Pias Radiowecker losging. Keine Zeit war eingestellt, kein Alarm gedrückt. Aber seit dieser Zeit ist er wieder das was er war. Ein Gerät das das tut was man ihm sagt. Sehr seltsam.

Kommentare:

Pienznaeschen hat gesagt…

Dubios, dubios mit dem Horrowecker und da es nur eine halbe Auflösung für seinen Amoklauf gab, wäre ich da noch sehr sehr vorsichtig ;)
Das Ihr nach der Weckerattacke weiterschlafen konntet finde ich beachtlich.
Der Hund schaut klasse!

Martin hat gesagt…

Die Aufnahme von Cossi stammt aus Mai 2005 aber sie ist immer noch ein ganz lieber Hund, auch wenn sie mittlerweile schon 8 Jahre alt ist und für einen Boxer ist das schon ziehmlich alt.

ridlberg hat gesagt…

Ich würde den Wecker mal aufmachen. VIielleicht findest Du ja noch den verschollenen FR in ihm. ;-)

Hase hat gesagt…

Das Hundi ist aber lieb, zum Knuddeln!

Übrigens hatte ich das Stöckchen auch schon Kathrin zugeworfen *ätsch*, aber sie hat das wohl verpasst, da sie noch im Urlaub ist oder so. Schauma mal, ob da noch was kommt.

lizzy hat gesagt…

Ah, dich hat auch ein Stock getroffen ;o)

Die Hundedame sieht wirklich sehr freundlich aus.

Und was ich bei der Gelegenheit auch noch fragen wollte: läufst du beim Marathon in St. Wendel Anfang April mit?

P. S. Das mit dem "Welt erklären" im Beitrag vorher ... das hätt' mir neulich zu lange gedauert. Soviel Zeit hatte ich nicht - sonst ja gerne im Prinzip ;o)

Martin hat gesagt…

@Lizzy: Läufst du denn mit? Ich lief vor Jahren dort einmal den HM und dawar es über 26°. Es war wirklic hart. Wenn dann nur den HM. Die Strecke fand ich damals nicht soo toll,aber das lag vielleicht auch am Wetter.
@Anja: Hat sichdoch wieder gefunden- ein jahr später, ich werde es mal schreiben.
@Hase: ja Cossi ist witklich ein lieber "Kerl", habe noch nie erlebt, dass sie msl einen schlechten Tag hatte.

Lizzy hat gesagt…

26°C - soooo kalt? *fröstel* Das wären ja fast 10° weniger als bei meinem letzten Frühlingsmarathon im Elsass ;-D

Es gibt ein paar Punkte, die mich schrecken: dass wieder fast alle den HM laufen werden und die Marathonis vermutlich unbeachtet am Ziel vorbei auf die lange Strecke ... Das war im Bottwartal auch so und es war hart, fand ich. Dann scheint es wirklich ein wenig eintönig zu sein. Aber ich will mal wieder 'ne flache Strecke und wo findet sich so eine im Frühling, ohne Großstadt drumrum und mit Besuchskombiniermöglichkeit? Da blieb nach einem längeren Ausschlussverfahren irgendwie nur noch St. Wendel für mich übrig ;o)

Zumindest bin ich angemeldet - aber mit Rücktrittversicherung weil noch ein paar wackelige Punkte reinspielen. Ich würd' aber schon gern'

Martin hat gesagt…

Also wenn du dort läufst- dann lauf ich auch. Jedenfalls den HM. Und es ist flach ! Einen ganzen werde ich nicht laufen,da ich in Mainz starten werde.

Kerstin hat gesagt…

Mein Truck piepst nicht!

ridlberg hat gesagt…

Da bin ich aber mal gespannt.