Sonntag, 22. Februar 2009

Mit Costa Cordalis im Nebel

Heute gab mir ein Promi die Ehre. Costa Cordalis alias Hans wollte ein Läufchen mit mir machen. Muss sagen die Locken standen ihm gut.

Eigentlich, ja eigentlich wollten wir ja flach laufen, allerdings hat mich der Costalook auf eine Idee gebracht. Warum flach wenn es denn Berge gibt? Also kurze Kursänderung, statt von Hinterweidenthal Richtung Frankreich auf dem Radweg zu laufen, ging es erst mal aufwärts nach Münchweiler. Das Wetter war sehr bescheiden. Nebel und 1° sind jetzt nicht gerade Stimmungsfördernd.

Der Weg ist geteert, aber leider war noch einiges an Schnee und Eis darauf. So rutschte doch der eine oder andere Schritt, aber ein großes Problem war es nicht. Auch Costa schlug sich gut. Vorbei an einigen kleineren Seen, führte der Weg zuerst leicht, dann stärker bergauf.

Nach 5 km waren wir in Münchweiler angekommen. Der schwierigste Teil war geschafft. Die 5 km zurück waren natürlich einfacher. Nun waren wir wieder am Anfangspunkt und von hier aus ging es schön eben Richtung Dahn. Einige Narren kamen uns entgegen oder liefen den Weg entlang, denn es gibt dort einen Fastnachtumzug, der viele Zuschauer anzieht. Als wir in Dahn ankamen (eine nicht gerade schöne Strecke, eher langweilig aber eben gerade) und wieder zurück mussten, erhöhte ich das Tempo einwenig. Einen Kilometer liefen wir in einem Schnitt unter 5Min/km, ein weiteres Stück in 4:45. Es ist doch erstaunlich was man alles kann, wenn man en Schweinehund in die Ecke stellt.

Nach 23 km war für heute Morgen Schluss. Schnitt 5:35/km.

Zuhause erwartete mich ein wunderbar brennender Kamin, ein Couch zum Lümmeln und natürlich was gutes zu Futtern.

Ich fühlte mich noch richtig gut, hatte keine Probleme, es hätten durchaus noch ein paar Kilometer mehr sein können, aber wir wollen es ja nicht übertreiben. Das Jahr ist noch jung.

Heute Abend steht ein weiterer Lauf auf dem Programm, dieses mal mit Pia. Sollten es noch 7 km geben, wären das endlich mal wieder 30km an einem Tag, wenn auch verteilt auf 2 Läufe.

Höhenprofil von heute :




Korrektur !!
Es wurden heute Abend bei Regen, dichtem Nebel und 2 ° keine 7 km, es wurden 10,2 Km!!
Pia war wirklich gut drauf, hatte keine Probleme und lief die letzten 3 km wieder im Schnitt unter 6:30. Wenn man bedenkt dass sie seit längerem kein richtiges Training mehr hatte, finde ich das Klasse. Und sie hat ein neues Ziel :
HM im Juni in Trier !

Kommentare:

LocalZero hat gesagt…

Immerhing: Zwei Stunden bei doch eher suboptimalem Wetter gelaufen - Du hast Recht, das Jahr ist noch jung.

Die wirklich langen Läufe kommen schließlich noch früh genug. Und so richtig Spaß werden die auch 2009 nicht machen ;-)

ridlberg hat gesagt…

Also Costa ist mir durchaus sympathisch;-)

Pienznaeschen hat gesagt…

Grins, heute sind es dann bestimmt auch nur 10,2 wegen Deinen Hüften geworden, gell? ;)

Klingt gut die letzten drei noch schneller zu laufen ... das Ziel ist toll und Du wirst bestimmt mit ihr laufen...

Eva hat gesagt…

Wow, zweimal am Tag laufen...das ist auch was! Kompliment!

Für Pia drücke ich natürlich die Daumen, dass weiterhin alles gut läuft und es mit dem HM klappt!

Warum hatte sie länger kein Training mehr? Verletzungsbedingt??

Martin hat gesagt…

@Eva:
Irgendwie hatte das Wetter und die Arbeit sie davon abgehalen länger als 6-7km zu laufen. Auch war die Luft scheinbar ein bisschen raus. Am Samstag Abend nun kam eine Freundin von uns, die bisher nur walkte, mit dem Plan von 0 auf 21 in 14 Wochen. Sie hatte sich gleich eine RS200 gekauft, neue Schuhe und ist voll motiviert. Das nun hat Pia wieder einen Schubs gegeben. Ziele braucht der Mensch!
@Pinznäschen:
Die Hüften waren es auch, aber natürlich laufe ich gerne mit Ihr. :-) Und klar werde ich den HM und die längeren Läufe mit ihr zusammen laufen.
@ Anja:
Gelle? Sieht so dynamisch aus !
@Localzero:
Kommt darauf an. Ich hatte auch schon Läufe über 30km und mehr die haben mir tatsächlich Spaß gemacht, aber es gibt sie natürlich die zähen Läufe die nicht enden wollen.

michi hat gesagt…

Finde ich super, dass Du den HM mit Pia laufen wirst, das mal vorab.

Bei so langen Läufen ist es sicher auch gut, wenn Du mit Hans zusammenlaufen kannst,oder? Da lenkt ja das ein oder andere Gespräch, wenn man nicht gerade am Berg vor lauter Luftnot nicht dazu kommt, doch von der Strecke ab. Nette Zahl die wieder zusammengekommen ist.

Hans steht die Perücke hevorragend. Und das Seebild ist ja wohl mal wieder der Hammer, wie aus einer anderen Welt. Das Kaminbild hat was von Lagerfeuer. Ich glaube meine Phantasie geht gerade wieder mit mir durch, bin schon weg ;-))

Martin hat gesagt…

@Michi: Den See (eher ein Fischteich) habe ich erst vor einem Jahr entdeckt.Was mich fasziniert hat war, dass er wirklich absolut klares Wasser hatte.
Die langen Läufe sind zu zweit vieel besser, ansonsten wären sie doch oft öde. Und Ich liebe unseren Kamin! Leider bin ich oft zu faul ihn anzuzünden, oder vergesse es einfach.