Sonntag, 25. Januar 2009

Zwei mal unterwegs im Zauberwald

Es war mal wieder so ein Tag, an dem man froh ist laufen zu dürfen. Klar es war kalt zu Beginn, gerade mal etwas über 0° und die Sonne brauchte einige Zeit um den Nebel zu lichten- aber dann!
Aber vor den Bildern ein kurzer Bericht. gestartet um 9:45 wählten wir eine leichte Strecke aus. Sie hat kaum 230 Hm und geht große Teile bergab. Nach den anstrengenden 10 km gestern tat mir das richtig gut. Und vor allem mussten wir um 12.00 fertig sein, denn auf Hans wartete zu Hause ein großes Festessen. Also nicht so weit heute. Man merkt es geht wieder gegen Frühling denn es waren doch einige Läufer unterwegs, darunter auch eine Gruppe die sich für den Pfälzerwaldmarathon (www.Pfaelzerwaldmarathon.de) fit machten. Einen kleinen Teil davon (ca. 9km) liefen wir heute auch. Ein hügeliges Stückchen Weg der selbst jetzt noch in schattigen Kurven richtig mit Eis bedeckt war, Andere Stellen ließen aber schon wieder für den Frühling hoffen. Und wie schön es heute wieder war hier zu laufen. Manchmal musste ich einfach stehenbleiben und Photos machen um es festzuhalten. Seht selbst : Klickt auf die Bilder, denn in hoher Auflösung sieht es noch besser aus.

Grade diese Bild finde ich einfach phantastisch ! Genau so sah es dort aus- ohne Nachbearbeitung. Meint man nicht es müssten jeden Moment Elfen hinter den Bäumen erscheinen oder Gnome aus Höhlen erscheinen ?

Ein Stückchen weiter : Die Sonne kommt durch !

Und mal wieder ein kleiner Tümpel, diese mal in der Nähe des Starkenbrunnens, einer bewirtschafteten Pfälzerwaldhütte.



So genoss ich den Lauf mit allen Sinnen. 18.5 km wurden es dann die wir im 5:52/Schnitt zurücklegten. Nicht gerade schnell, aber heute vollkommen egal.
Danach zurück nach Hause wo Pia schon seit 3 Stunden dabei war das Haus auf Vordermann zu bringen. Nach dem Duschen half ich dann noch einmal 2 Stunden mit. Die Sonne schien immer noch. Es war gerade mal 15.00 Uhr. Also was machen ? Richtig Laufen gehen ! Zusammen mit meinem Schatz liefen ich dann noch einmal 6,3 km, Schnitt 6:27/km. Auch hier kamen wir an einem tollen Teich vorbei der noch ganz zugefroren war, denn unten im Tal kommt jetzt im Winter die Sonne immer noch sehr spärlich hin. Leider hatte ich dieses mal keinen Photo dabei so dass ich kein Bild machen konnte. Gegen 16:15 waren wir dann wieder zu Hause, froh diesen herrlichen Tag in der Natur erleben zu können.
Mir tun die Leute leid, die kein Auge für die Natur haben, die nicht wissen wie schön es ist zu laufen, gerade hier, die Anstrengungen scheuen und lieber auf der Couch sitzen und die Welt im TV erleben müssen anstatt live draußen vor der Tür.

Kommentare:

Lizzy hat gesagt…

ah - jetzt darf ich ja auch so. Muss ich nutzen und damit zeigen, dass es ankgekommen ist *s*. Obwohl mir momentan nicht viel sinnigeres einfällt als: "hach, was mag ich (auch ;) Wälder so gerne!"

Marco hat gesagt…

Du sprichst mir aus der Seele. Die meisten Menschen haben vegessen was Natur bedeutet oder wie sie aussieht.
Tolle Bilder von zwei tollen Läufen.

LG
Marco

Hannes hat gesagt…

Bei den Bildern kann ich nur neidisch kucken. Ich liebe und genieße die Natur hier - aber im Vergleich zu der Landschaft dort ist es hier ja fast das reinste Grauen.

ridlberg hat gesagt…

Hach seufz... ja es ist echt wunderschön. Tolle Fotos und das mit den Elfen hat was...

michi hat gesagt…

Also ich bin ja schon seit einigen früheren Bildern von Dir der felsenfesten Überzeugung, dass "Herr der Ringe" im Pfälzerwald gedreht wurde.
Wunderschöne Bilder!

Pienznaeschen hat gesagt…

Die Natur ist toll und vielleicht zeigt sich doch irgendwann mal eine kleine Elfe - so wie es ausschaut müssen sie dort leben ;)
Vorallem das zweite Bild mit der Sonne gefällt mir besonders ... ein schönes Fleckche Erde hast Du vor Deiner Tür ...

Volki67 hat gesagt…

Und ich fürchte, es gibt sogar bei Euch noch Leute, die den Wald nur von Fotos kennen.
Bei so tollen Eindrücken bekommt man richtig Lust aufs Laufen.
Für heute ist es mir allerdings schon zu dunkel draussen :-)