Donnerstag, 14. Juni 2012

Sauerei!

Nicht immer ist Petrus mit unseren Tätigkeiten, so scheint es zumindest, einverstanden. Dann lässt er es so richtig krachen, lässt es Kübeln regnen und zeigt uns was er so alles kann.
Aber wir können auch-und zwar laufen trotz widriger Bedingungen! Die Welt schien mal wieder unterzugehen und ich überlegte ernsthaft nicht schon mal schnell mit der Arche anzufangen. So ne kleine für die Familie eben. Es war nicht die Frage ob es regnet, sondern nur die Frage wie es regnet. Seitlich mit Sturmwind,oder prasselnd von oben abgesetzt von Platzregen-alles war dabei.
Zusammen mit Freunden und der Laufgruppe einer Krankenkasse trafen wir uns auf dem Trimmdichpfad in Rodalben. Die Gruppe sollte dort ihren ersten 10km Lauf absolvieren (3 Runden) und für Pia war es eine Abwechslung mal wieder mit anderen zu laufen. Ich für meinen Teil wollte mich ein bisschen schonen und nur eine Runde schnell laufen.
Dachten wir auf der Fahrt noch "die kommen bestimmt nicht" waren wir überrascht, dass doch viele anwesend waren bei diesem fiesen Wetter. Schon beim Einlaufen waren die Klamotten durchnässt und so nach und nach zogen wir uns aus-also die Jacken :-)-  besser im nassen Shirt durch den Regen zu laufen als noch mit einem durchnässten Lappen beschwert zu sein. Und es machte Spaß, mir jedenfalls. Jede Pfütze wurde mitgenommen und bald hatten die Beine und Schuhe die Farbe des Untergrundes angenommen. Da es auch frisch wurde zog ich doch früher das Tempo an und lief die letzte Runde im 4:30iger Schnitt.
Alle schafften die 10km! Pia und Elke vorneweg (sind ja auch keine Anfänger mehr) und der Rest so nach und nach. Respekt !
Es war übrigens überraschend wieviel Sand und Dreck wir in den Klamotten nach Hause schleifen konnten- das Bad sah jedenfalls sehr, nun ja, versandet aus :-)
Heute ist deutlich besser Wetter und am WE soll es sowieso warm werden. Leider bin ich leicht erkältet (war ich schon vorher), doch ich hoffe bis Sonntag wieder fit zu sein um den HM in Stuttgart laufen zu können.

Rainer und Elke
Pia hatte schon die Jacke aufgegeben ;-)
Direkt nach dem Lauf
Und zu Hause-der Dreck sitzt-auch ohne  Drei Wetter Taft :-)

Kommentare:

weinbergschnecke hat gesagt…

Tja, eine Horde begossener Pudel! Das ist eben der Unterschied zwischen Läufern und Schönwetterjoggern!

Laufhannes hat gesagt…

Du Poser!

Willst doch nur deine Waden präsentieren :)

Frank Biermann hat gesagt…

Ihr Ferkel! ;-) So etwas muss manchmal sein. Macht irre Spaß!

Jörg hat gesagt…

Grusel so ein Wetter. Hoffendlich war es nicht noch richtig kalt.

ultraistgut hat gesagt…

Genau mein Wetter - bei uns ist es sonnig und schön, Regen Fehlanzeige, fast beneide ich dich !!

Andreas hat gesagt…

Na, sowas muss auch mal sein. Meine Erfahrung: Ist man erst einmal nass, ist alles andere auch egal, dann macht es direkt wieder Spaß, durch den Matsch zu laufen ;-)

Rainer hat gesagt…

Das war Aquajoggen der besonderen Art.

Martin hat gesagt…

@Weinbergschnecke:
Genau so ist es !
@Laufhannes :
Upps...durchschaut ;-)
@Frank:
Absolut! Wenn du mal nass bist und verdreckt, wird es einfach nur noch geiler :-)
@Ultraistgut:
Ehrlich ? Also ganz ehrlich-so ein Regenlauf macht auch mal Spaß, aber bei Sonne laufe ich doch lieber
@Andreas:
Ich denke wir bekommen noch oft genug die Möglichkeit das ausgiebig zu genießen :-) Aber so ein paar trockene Tage dürfen es schon mal sein diesen Sommer
@Rainer:
So habe ich es noch gar nicht gesehen-aber es stimmt wohl. Sollten wir das nächste Mal nicht gleich ins Schwimmbad laufen gehen ?

Martin hat gesagt…

@Jörg:
Ach was! Es war relativ warm und so waren wir von innen und von außen nass-Ausgleich sozusagen