Mittwoch, 26. Januar 2011

50km von Rodgau und wieder stellt sich die Frage aller Fragen

Wie soll ich es angehen?


Es ist ja nicht so, dass ich nun über gar keine Erfahrungen über Läufe jenseits der 42,195 km habe, aber gerade mal zwei Stück sind nicht gerade viel. Aber sie verliefen eigentlich recht zufriedenstellend. Ich musste nicht aufgeben, konnte jeweils mein Tempo halten und kam gesund an :-)
Nun aber, beim zweiten Mal in Rodgau, lockt die Zeit. 4:48:xx habe ich von letztem Jahr stehen. Bei Schnee und Eis gelaufen. Dieses Jahr scheint es, ganz vorsichtig vorrausschauend, besseres Wetter zu geben. Kalt (wohl unter 0°) aber trocken. Das würde passen. Also könnte es ja ein bisschen schneller sein, wenn der Rest auch stimmt. Der Rest heißt Form und die kann ich nicht einschätzen. Drei mal lief ich ca. 30km, zwei mal locker und einmal in 5:20/km, was jetzt nicht so schnell ist (Marathontempo 5:00/km) aber sich gut an fühlte. Also wie nun ? Auf die 4:40 gehen ? Oder noch ein bisschen schneller)? Lieber auf Nummer sicher gehen und das Ding in Ruhe nach Hause laufen?
Dazu kommt das wie immer schlechte Gewissen. Ich war heute nicht laufen, nicht die geplanten 10km, sondern 0km. Ob es morgen zeitlich passt weiß ich auch nicht-und das Gewissen drückt und bohrt : Du musst unbedingt noch einmal laufen! Du verlierst deine Form! Welche Form denn bitte? Reiß dich zusammen! Mach, mach, mach !
Natürlich weiß ich, dass die 10km nichts mehr bringen würden, aber trotzdem schleichen sich solche Gedanken ein.
Weitere Vorbereitung? Schwer. Nun da ich diesesJahr einen Tag nach Pias Geburtstag laufe und nicht wie letztes Jahr am selben Tag, habe ich zwar anschließend ein bisschen mehr Zeit (die ich gerne zu einem Treffen mit Freunden nutzen würde), aber davor wird wohl Schlafmangel angesagt sein. Ob das was ausmacht, glaube ich aber nicht. Ich schlafe sowieso unter der Woche nicht mehr als max. 6,5 Stunden, eher weniger.
Und dann natürlich : WAS ZIEHE ICH AN ? Womit laufe ich? Was nehme ich alles mit? Ich weiß jetzt schon, dass ich mind. 3 Garnituren dabei haben werde, inkl. Stirnlampe, Nebelhorn und Schwimmweste. Erfahrungsgemäß sieht mein Kofferaum so aus, als ob ich auf dem Schwarzmarkt Kleider und Lufschuhe verkaufen wollte- ich brauche wohl demnächst einen Bus!
Aber das alles gehört dazu bei mir. Beim Rennen selbst werde ich wieder ganz ruhig sein, mir immer wieder die Zeiten hoch rechnen (ich kann nicht anders) und auch dieses Mal viel futtern. Dabei habe ich 1-3kg mehr auf den Rippen als letztes Jahr-verdammt jetzt ist es auch zu spät. Wozu aß ich heute mittag noch Currywurst mit Pommes? Gut ich habe das schon bestimmt ein halbes Jahr nicht mehr gefuttert, aber warum jetzt noch vor dem Lauf? Macht bestimmt. 12-15 Sekunden aus auf die 50km! Und sollte es Matsch geben, werde ich einsinken und erst Jahrhunderte später als Moorleiche wieder auferstehen.
Ihr seht-egal wie lange man läuft, es ist immer noch keine vollkommene Routine und das ist, glaube ich, auch gut so. Wäre ja langweilig. Und vielleicht laufe ich ja morgen doch noch ne Runde ;-)

Nächtlicher Berglauf in Pirmasens

Kommentare:

Hans hat gesagt…

Lieber Freund,
ein bisschen Selbstzweifel sind das Salz des Lebens.
Auf was soll man später stolz sein, wüsste man am Anfang des Weges bereit wie er endet.

Viel Erfolg in Rodgau
Hans

RolandGLA hat gesagt…

Ach Martin, die Currywurst mit Pommes machen nichts aus. Angelika hat dies vor kurzem keine 18 Stunden vor dem Start gegessen mit fett Mayo und ist Bestzeit gelaufen. Also - das wird schon. Mach Dich nicht verrückt, Du hast gut trainiert, das klappt schon !
Viel Glück und Erfolg in Rodgau
Roland

palatino07 hat gesagt…

Du wird locker eine neue Bestzeit laufen.

Viel Erfolg,
viel Glück,
viel Spaß.

Gerhard

Evchen hat gesagt…

Es ist so goldig, daß Du nach "all Deiner Lauferfahrung" immer noch so zappelig wirst. Ich finde das sehr charmant. Richtig gröhlen mußte ich eben, als ich fett geschrieben lese: "Was ziehe ich bloß an?" Haaaahaha. Alles Gute und knuddel mir Pia bitte mal am Samstag.

ultraistgut hat gesagt…

Lieber Martin, mach dich nicht verrückt, es wird laufen, so oder so, du musst keine Rekorde aufstellen, du wirst ankommen, viele bekannte Gesichter sehen und dich über deinen Zieleinlauf freuen, alles ist vergessen, kurzum freue dich darauf, ich wäre auch gerne dabei !!

Martin hat gesagt…

@hans: Stimmt wenn Langlauf einfach wäre hieße es ja Fussball :-)
Und es soll wirklich nicht regnen!
@RolandGLA:
Wenn ich dann so wie Angelika laufen könnte, würde ich glatt noch mal mit Majo futtern! Eigentlich bin ich eher freudig aufgeregt, schon alleine wegen der vielen Mitläufern die ich wieder treffen werde!
@Palatino:
Danke sehr! Wäre das nichts für dich?
@Evchen:
Das wird sich wohl nie ganz legen, aber wie gesagt es gehört für mich dazu. Und das mit den kJlamotten- du musst mal Pia fragen, wenn ich anfange einzupacken! Und Pia wird am FREITAG geknuddelt:-))
@Margitta:
Ja das wäre doch mal was, wenn ich dich mal bei einem Lauf kennen lernen würde. Aber es ist eben schon eine ganze Strecke weg von dir. Aber mal sehen, vielleicht verschlägt es mich ja mal in den Norden! Wenigstens mal zum Laufen ;-)

Pienznaeschen hat gesagt…

Lieber Martin,
irgendwie gehört das alles dazu und es macht Dich nur noch so sympathischer;)
Sonntag werden wir Dir die Daumen drücken und ich bin mir sicher das Du das richtige anhaben wirst, ansonsten weiß ich ja nun wo ich mal einkaufen gehen kann beim Kofferraum-Shop;)

Gerd hat gesagt…

Du hast Probleme. ;-)
Hinfahren, loslaufen, überleben!
Mehr will ich gar nicht.

Und im Vergleich zum letzten Jahr wird's wie Urlaub.
Man sieht sich Morgen!

Martin hat gesagt…

@Pienznäschen:
Danke sehr, aber Daumendrücken am Samstag wäre besser :-) Sonntga wird ausgeruht.
Und ich mache für Lady gut Preis-spezial Preis- alles orischinal Ware! ;-))
@Gerd:
Wobei ich ja Urlaub eher mit 25° in Verbindung bringe. Ich habe dich per SMS kontaktiert, aber antürlich der Gerd antwortte mir nicht.tststs...