Freitag, 16. Oktober 2009

Gestern und Heute

Was war das noch ein schöner, wenn auch kalter Tag gestern- den musste man mit Laufen ausklingen lassen. Laut Plan sollte ich ja 3x5000 m in jeweils unter 25 Minuten laufen, allerdings wäre das mit weit aus weniger Laufspaß verbunden gewesen. Um wenigstens ein bisschen schnell gelaufen zu sein, war ich schon vor der "LG Pfälzer Waldläufer" ;-), im Wald unterwegs. es war zwar schweinekalt, aber der blaue Himmel und die letzten Sonnenstrahlen entschädigten dafür mehr als genug. Von der Platte aus (extra für Evchen : Der Parkplatz hinter der "Ruhbank" in Pirmasens. oberhalb des Beckenhof) geht ein einigermaßen eben verlaufende Strecke ab die in einer kleinen Runde von ca. 1,5 km endet. Also wie ein Nadelöhr, nur dass das Öhr halt die Runde war .
Außer mir waren noch ein paar Läufer und Stöckchenschleifer unterwegs, was mich aber nicht störte, außer wenn ich zum dritten Mal von hinten auflief und sie partout keinen Platz machen wollten. Gleich den ersten Kilometer lief ich mit 4:27 zu schnell und auch den zweiten mit 4:35 noch. Also blieb mit nichts weiter übrig als den FR zu benutzen um eine Tempovorgebe zu haben. Und schon lief es besser! 4:41-4:55-4:45-4:56-4:51 folgten. Aber wie gesagt es war eben nicht ganz flach und auch der Untergrund war unterschiedlich. Nach 6,7km war ich dann zufrieden und der Zeitpunkt für das Treffen mit den anderen Läufern da. Schnitt für die Tempoeinheit : 4:44
Habe ich es schon erwähnt, dass wir hier im Läuferparadies leben ?
Ich wusste jetzt wird es ein bisschen ruhiger zugehen beim laufen (also nicht in Bezug auf Gespräche :-) , nein ich meine das Tempo) und zog noch eine Jacke drüber. So gerüstet liefen wir eine wunderschöne, teilweise enge Strecke durch den schon leicht herbstlichen Wald, bis uns die Dunkelheit keine Wahl lies und wir unseren "Lustlauf" beendeten.
Hier kamen noch einmal 11,6 km zusammen die im 6er Tempo zurückgelegt wurde. Allerdings liefen Rainer und Ich zum Abschluss noch einen Berg mit über 100Hm hinauf, damit man auch weiß, dass man was gemacht hat ;-). Insgesamt wurden es kanpp 18km und somit genug für den vorletzten Dienstag vor dem Marathon in Frankfurt.
Heute nun war das schöne Wetter leider erst einmal vorbei und als ich gegen 16:30 hier bei an meinem PC aus dem Fenster über den Garten schaute sah das dann so aus :
3°, Nebel und Regen brrr, aber wenigstens noch keinen Schneematsch. Couch und Kuschelwetter ist das!

Kommentare:

Pienznaeschen hat gesagt…

Das ist wirklich ein Paradies, Euere Wald ...
Couch und Kuschelwetter muss es auch geben! Und heute schaut es zumindest hier nach einem Sonnentag aus ...

Evchen hat gesagt…

...und dann bin ich so spät. :-(

Danke, mein Lieber! *freu*

Weißt Du was? Wenn ihr uns für einen Lauf aufnehmen würdet, kommen mein Männe und ich euch wirklich mal (im nächsten Jahr vielleicht?) zu einem Lauf besuchen. Hm? *dackelblick*
Ich kenne die Gegend wie Du ja weißt und fand sie schon immer schön, aber sie noch einmal mit den Augen eines Läufers beurteilen, hach das hätte was. :-)

Martin hat gesagt…

Jederzeit! Brauchst dich nur zu melden,schon machen wir das klar !
Und wir bringen Euch die Gegend mit Läuferaugen bei ;-)

michi hat gesagt…

Deine Temposachen scheinen Dich nicht auszulasten *lach*

Das Foto wo der der Waldboden so beschienen wird sieht klasse aus, aber ehrlich gesagt (ich sags auch gaaanz leise) auch das letzte mit dem Dunst und viel Grau hat was.

Hannes hat gesagt…

Eine schöne Tour durch den Wald!
Aber ich mag auch dein letztes Bild - das mystische Wetter gefällt mir, von wegen Couchwetter.