Samstag, 29. August 2009

Urlaub und Hunsrück-Marathon

Achja..Am Montag 28°, am Dienstag 31°..was soll man denn dann am besten machen? Auf jeden Fall nicht arbeiten. Überstunden sollen abgebaut werden . Na ja wenn´s denn sein muss, das Wetter passt auf jeden Fall. Gut vorher muss/darf ich noch ein bisschen Laufen, aber dafür kann ich mich dann ausruhen.
Gestern Morgen war ich mal wieder mit Pia unterwegs die mir zum ersten mal nun einen neuen Weg zeigen konnte, den zwar sie, aber noch nicht ich kannte. Premiere sozusagen. Ich kannte zwar die ersten 2 km aber danach ging es ins für mich Unbekannte. Aber schön war´s! Das Wetter spielte mit, war zwar dicht bewölkt aber kein Regen fiel wie angekündigt. Auch mein Körper wollte wieder besser als noch einen Tag zuvor, es scheint ich habe die Impfung nun endlich überstanden. Ich brauchte zwar immer noch 2-3 km bis ich einigermaßen "rund" lief, aber dann war alles wieder ok. 8,2 km im 6:02er Schnitt war für mich angenehm und für Pia ganz schön flott. Für beide also optimal.

Leider habe ich es gestern Abend dann bei er Arbeit etwas übertrieben und meine Zerrung am rechten Arm machte sich wieder bemerkbar. So habe ich mich also heute wieder schön verbinden lassen und vorher natürlich dick mit Voltaren eingeschmiert. Stören wird es mich morgen definitiv nicht. Das werden hoffentlich auch nicht die vielen Kalorien die ich gestern und heute zu mir genommen habe/werde. Aber ich kann halt schlecht "Nein"sagen und wenn dann abends zur letzten Spätschicht Schnitzel aufgefahren werden und noch welche übrigbleiben, dann dürfen die doch nicht schlecht werden! oder? Jedenfalls war ich nach 2 1/2 Schnitzelchen incl. diverser Beilagen dann so satt, dass ich fast nicht mehr arbeiten konnte.
Das Wetter morgen ist angenehm frisch gemeldet, am Morgen eher sogar kalt, unter 10°. Auf jeden Fall wohl nicht so warm wie in den letzten Jahren. Und regnen wird es sowieso nicht. ihr wisst ja : Laufe ich Marathon -regnet es nie ! Das war in den letzten 12 Läufen so und wird auch so bleiben, jawohl!
Nur das morgige Aufstehen macht mir Kummer, muss ich doch schon um 5:30 losfahren. Ist wirklich nicht meine Zeit. Selbst bei Frühschicht stehe ich erst um 6.00 Uhr auf und morgen werde ich dann schon nördlich von Kaiserslautern sein. Brrrrr!
Zu dieser Zeit schläft Hans noch, sein Start ist ja erst um 11.15. Ob wir uns dann beim Lauf treffen, ist nicht wirklich sicher. Aber sicherlich im Ziel. Sein HM- Streckenverlauf trifft auf unsere Marathonstrecke so bei km 26/27 wenn ich mich recht erinnere. Auf jeden Fall ist das Handy dabei.
Zielvorgabe : Na ja unter 4 soll es schon bleiben und wenn es gut läuft die zweite Hälfte auch schneller als die erste, aber das wird sich zeigen. Nur keinen Stress, jedenfalls nicht bei diesem Lauf.
Ob ich dann den Bericht morgen schon schaffe, weiß ich noch nicht. Auf jden Fall eine kurze Bemerkung wird zu lesen sein. Also bis dahin : Einen schönen langen Lauf für uns alle wünsche ich !

Kommentare:

Hannes hat gesagt…

Den schönen, langen Lauf wünsche ich dir auch. Klingt ja für dich ja auch wirklich eher nach einem langen Lauf als nach einem Wettkampf. Alles Gute!

Evchen hat gesagt…

Die Schnutzel ;-) geben Dir nur Antrieb für morgen! Ganz bestimmt....

Ich bin ganz hibbelig und so gespannt, wie es Dir ergehen wird. Der Daumendrücker ist aktiviert! Viel Spaß, lieber Martin! :-)

Du warst das also! "Einen schönen langen Lauf wünsche ich uns..." Hatte ich, danke Dir! :-D

Blumenmond hat gesagt…

Einen tollen Lauf wünsche ich von ganzem Herzen. Ob Du jetzt schon ruhst, wenn Du morgen "so früh" aufstehen musst?

Werde morgen Abend ganz gespannt in den Blogroll schauen.

Hans hat gesagt…

Wenn die Nr.2073 im Rückspiegel erscheint, könnte es sich um ein Überholmanöver handeln.

Martin hat gesagt…

@Hannes: ich glaube der letzte marathon mit Peter (Miatara) hat mich ein wenig inspiriert
@Evchen: Keine Ursache! Und sei nicht so hibbelig, ich bin es ja auch nicht :-9 Außerdem sind zu den Schnitzel heute Abend noch ein/zwei Stückchen Rollbraten mit Knödeln incl. diverse Stücke Zwetschgenkuchens gekommen.
@Blumenmond: nee so früh schaffe ich es nie ins Bett. Richte jetzt aber meine Klamotten und die Tasche, werde wohl liebr in ganz kurz laufen. Aber um 4:45 Uhr ist di nacht vorbei :-(
@Hans: Dann müstest du aber ein 1:30 oder so laufen beim HM. Habe nämlich ein Bild gefunden wo ich mit 1:45 oder so ins Ziel laufe und oben sieht man die Uhr für Marathonläufer die steht bei 2:10. Also musst du mindestens 10 min schneller laufen. Gib also Gummi!

Pienznaeschen hat gesagt…

Hui, Du bist jetzt schon unterwegs ... viel Spaß!!
Freue mich auf Deinen Bericht ...

Kerstin hat gesagt…

Wenn du so ungern frueh aufstehst, waere es da nicht besser gewesen, schon am Vorabend anzureisen und dann ausgeruht und ausgeschlafen zu laufen?
Ist ja nun sowieso zu spaet. Hoffentlich war's gut!