Dienstag, 3. März 2009

Ausweichmöglichkeiten

Ursprünglich wollte ich ja mit Hans heute wieder unterwegs sein und unsere Beine ein bisschen mehr Bergtraining verpassen. Aber leider hat es ihn doch stärker erwischt und er gedenkt nun bis Donnerstag eine Laufpause einzulegen. Also welche Möglichkeiten hatte ich sonst noch? Richtig, ich suche mir einfach andere Begleiter bzw. Begleiterinnen. Da Pia heute sowieso mit Diana (eine gute Freundin von uns die gerade angefangen hat zu laufen) heute unterwegs sein wollte, schloss ich mich einfach den beiden an. Sehen auch viel besser aus als Hans :-)
Während die beiden ihre Runde zogen (geplant war 30min ohne Pause) wollte ich wie im Steffny-Plan vorgesehen 3 mal 1000 m auf Zeit laufen. Vorgabe 4:25/km.
Wie gewohnt kein Einlaufen und obwohl die beiden Frauen dicke Pullis und lange Hosen an hatten lief ich in kurzen Hosen und leichter Jacke über einem langen dünnen Shirt, denn mit 6°C war es angenehm zu laufen.
Natürlich wieder kein Einlaufen sondern gleich los. Aber es viel mir schwer, denn so ganz war scheinbar das WE noch nicht vergessen. Doch mit 4:21 blieb ich unter der Vorgabe. Wieder zurückgezuggelt zu Pia und Diana, ein bisschen neben her gelaufen und zweiter Intervall. Dieses Mal fühlte ich mich besser, konnte gleichmäßiger laufen, ohne den Stil zu versauen. Ergebnis: 4:09/km. Wow! War ja richtig gut. Wieder ein bisschen mit den beiden Laufen und ab zum dritten Intervall. Dieses Mal wollte ich schon ab 600m nicht mehr. kein rundes Laufen mehr, ständiger Blick auf den FR ob nun endlich der doofe Km um ist. Kam mir fast vor wie am Samstag. Endlich war es geschafft und mit wieder 4:21, zwar unter der Vorgabe aber doch deutlich langsamer als der zweite Kilometer. Hier gibt es noch einiges zu verbessern! Anschließend trabten wir noch zusammen (Schnitt 8:30/km, auch für Pia eigentlich zu langsam, aber gutes Training) und zum Erstaunen von uns allen lief unser Neuling doch glatt 51 Minuten am Stück und 6,3km! Klasse, denn bisher lief sie nie länger als 20 Minuten am Stück. Für Pia waren die 6,3km kein Problem musste aber ihren Laufstil umstellen. Ich glaube diese verschiedene Trainings in jeweils anderen Tempi sind aber wirklich gut für sie.
Am Donnerstag läuft sie dann evtl. mit Hans und mir einige Hügel.
Natürlich nur wenn Hans wieder fit ist. Gute Besserung Bergmotivator !

Kommentare:

Anett hat gesagt…

Euer Laufneuling hat ja ein klasse Training hingelegt. Was so alles in Gemeinschaft geht.
Deine Interalle sind aber nicht ganz ideal, das hast du aber schon selbst festgestellt ;-).
Ich habe bei Steffny gelesen, sie nicht schneller als vorgegeben zu laufen. Man trainiert ja auf Marathon. Und dann einfach einen auf Teufel komm raus zu laufen, bringt dann wohl nicht so viel...;o)

Martin hat gesagt…

Du hast recht, aber irgendwie hat mich mein Tempogefühl heute verlassen oder war auf Urlaub.
Auch wollte ich nicht schneller laufen, aber leider hat mich das Profil heute wohl verleitet. Aber ich gelobe Besserung! :-)

Kerstin hat gesagt…

Mit Warmlaufen waere es sicher auch noch mal besser gegangen.

Hans hat gesagt…

Haste kei lecker Bildche von de Fraue ?

Hans

Hannes hat gesagt…

Eine lustige Idee, immer ein Stückchen mit denen zu laufen und für das Intervall ein wenig "vor zu sprinten". Das hat ja auch gut geklappt - und sooo viel langsamer war der eine Kilometer auch nicht. Dafür, dass du nach 600m stehen bleiben wolltest ;)

Etwas Stehvermögen noch, dann passt das. Nimm dir ein Beispiel an der neuen Läuferin, die hält es über 50 Minuten durch ;P

Martin hat gesagt…

@Hans:Leider nicht, aber die eine kennst du ja :-) und wenn du beide sehen willst hilft nur eines.. am nächsten Dienstag mitlaufen!
@Kerstin: Bestimmt, und ich nehme mir das auch nun gaaanz fest vor!

michi hat gesagt…

Hehe, habe ich gestern auch gemacht, aber 4x 1000, dafür langsamer als Du ;-))) aaaaber dafür mit(!) einlaufen. Bin ja mal gespannt wie das fest vornehmen bei Dir beim nächsten Mal so klappt, hihi.
Eure Freundin war beim Zusammenlaufen bestimmt so abgelenkt, dass sie gar nicht gemerkt hat viel länger zu laufen als sonst. Immer wieder schön zu lesen finde ich sowas und dass Pia das unterschiedliche Tempo was bringt, das glaube ich auch. Ich bin auch fest davon überzeugt, dass mir das jede Menge gebracht hat, denn so extrem habe ich das früher nicht gemacht. Und Spaß macht es noch dazu. Du hast das für Dich ja vor kurzem auch schon mal festgestellt. Die langsamen Trabpausen waren heute bestimmt auch nicht sooo schlecht, ich vermute mal, dass Du die sonst auch nicht so richtig langsam läufst *zwinker* Oder? ;-))

Und jetzt sage ich noch gute Besserung an Hans, damit Ihr wieder gemeinsam Bergläufe machen könnt.

Martin hat gesagt…

@Michi: Nee so langsam laufe ich normalerweise nicht, außer wenn es halt bergauf geht, da kann schon mal ein Schnitt von 7:30 und mehr rauskommen.
Ich sag Hans natürlich die besten Grüße, ich glaube er wird sich sehr darüber freuen!