Sonntag, 11. Oktober 2015

Der Unterschied

Der Unterschied zwischen den beiden Wochenenden könnte nicht klarer sein. Enttäuscht, ausgelaugt saß ich letzte Woche genau um diese Zeit hier. Stellte mir wieder die Sinn-Frage (Ihr wisst schon : Warum tut man sich das an ?) Und heute ?
Nach einer mehr oder wenigen stressigen Woche, mit viel Muskelkater und erste Trainingseinheiten beim Physio (davon das nächste Mal mehr ) , sowie zwei Läufen mit Freunden, war wohl heute der perfekte Tag um wieder aufzutanken, um die Frage zu beantworten. Traumhaftes Wetter trieb mich mit Pia raus. Die ersten 10km begleitete sie mich, doch dann zog es mich aufwärts zum Hügel hinauf, zu einem meiner absoluten Lieblingsplätzen. Wusste ich doch dass mich dort eine geniale Aussicht erwartete. Und ich wurde nicht enttäuscht.
Es wird bunt!
 

Treppen helfen dort, wo es zu steil wäre
Oben angekommen
Waldgeist

Durchgang zum Ruppertfelsen
Auch wenn ich nun müde bin, habe ich wieder Kraft getankt für die kommende Woche. Soll sie nur kommen :-)
15km, 220 Hm

Kommentare:

Lauf Markus hat gesagt…

Der Blick und der Weg entbehren jeglicher Anstrengung! :)

Martin hat gesagt…

Schön gesagt Markus!

Blumenmond hat gesagt…

Ach ja, traumhaft schön. Wie immer da bei Dir!

weinbergschnecke hat gesagt…

Wunderbar! Warum man sich solche Wettkämpfe wie einen Trailmarathon antut, weiß ich inzwischen nicht mehr. Warum ich auf's Laufen nicht verzichten mag schon - z.B. wg. solcher Erfahrungen, wie sie deine Worte und Bilder beschreiben.

Liebe Grüße,
Anne

Martin hat gesagt…

Ach Anne, so genau weiß ich es auch nicht. Aber ab und zu treibt es mich zu sowas :-)
Aber dann ist es wieder genau so schön einfach hier laufend zu genießen